Altenpflegeausbildung

Projekt zur Entwicklung eines Qualifikationsrahmens in der Pflege

Die Fachhochschule Bielefeld und das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung in Köln haben in den Jahren 2008 bis 2011, gefördert durch das Bundesfamilienministeriumsowie das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, den "Entwurf eines Qualifikationsrahmens für den Beschäftigungsbereich der Pflege, Unterstützung und Betreuung älterer Menschen" entwickelt. Dieses Referenzsystem beschreibt konkret die erforderlichen Aufgaben- und Verantwortungsbereiche in der Pflege sowie das notwendige Wissen und Können auf acht voneinander abgrenzbaren Qualifikationsniveaus.

Dieser branchenspezifische Qualifikationsrahmen wurde 2011 bis 2013, ebenfalls gefördert vom Bundesfamilienministerium, einer empirischen Überprüfung unterzogen, in die bundesweit 18 Einrichtungen der Altenhilfe einbezogen worden sind. Darüber hinaus sind auf dieser Grundlage im Projekt Instrumente der Personal- und Teamentwicklung für die Einrichtungen der Altenhilfe entstanden, die ebenfalls erprobt und evaluiert worden sind.

Als ein Projektergebnis wurde der "Anforderungs- und Qualifikationsrahmen für den Beschäftigungsbereich der Pflege und persönlichen Assistenz älterer Menschen" zur Verfügung gestellt, in dessen Revision die Ergebnisse der empirischen Überprüfung ebenso eingegangen sind, wie zahlreiche Impulse aus dem Projektbeirat, aus den Erprobungseinrichtungen und aus Expertengesprächen. In seiner nun validierten und revidierten Form sowie mit den zusätzlich entwickelten Materialien stellt der Anforderungs- und Qualifikationsrahmen auch eine wesentliche Unterstützung für Personal- und Teamentwicklungsprozesse in Einrichtungen der Altenpflege dar.