Alter als Chance - demografische Entwicklung

Der demografische Wandel und die gestiegene Lebensqualität im Alter erfordern eine Neubewertung des Alters. Seniorinnen und Senioren in Deutschland leben heute über 30 Jahre länger als noch vor 100 Jahren und haben zudem die Chance, ihr Leben im Alter bei guter Gesundheit aktiv zu gestalten.

Wichtige Daten und Informationen über die aktuelle Lebenssituation und deren Veränderung von Menschen in der zweiten Lebenshälfte werden im Rahmen des Deutschen Alterssurveys (DEAS) erhoben und aufbereitet. Der DEAS ist eine bundesweit repräsentative und thematisch umfassende Langzeitstudie mit Menschen, die 40 Jahre und älter sind. Die Langzeitbeobachtung kann Antworten auf gesellschaftliche Fragen geben und Entwicklungen aufzeigen. Seit 1996 wurden fünf Befragungswellen durchgeführt und die Ergebnisse veröffentlicht. Der DEAS wird vom Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) durchgeführt.

Die Berichte zur aktuellen Lage der älteren Generation in Deutschland sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Bundesregierung. Der Sechste Altenbericht beschäftigte sich mit dem Thema "Altersbilder in der Gesellschaft" und soll dazu beitragen, realistische Bilder des Alters herauszuarbeiten. Der Siebte Altenbericht mit dem Thema "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune - Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften" wurde im November 2016 mit der Stellungnahme der Bundesregierung veröffentlicht.