Suche

  • 18. Legislaturperiode (621)
  • 19. Legislaturperiode (595)
  • Kinder und Jugend (1216)
  • Alle Filter löschen
  • Aktuelle Meldung
    08.08.2014

    Seit 30 Jahren unterstützt die Bundesstiftung Mutter und Kind Schwangere in finanziellen Notlagen. Die Wirksamkeit dieser Hilfen wurde nun auch von einer Evaluationsstudie belegt, die im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entstanden ist.

  • Aktuelle Meldung
    12.02.2014

    Der Extra-Elternbrief "Kinder leiden mit - Rat und Hilfe bei häuslicher Gewalt" informiert zum Thema Gewalt im häuslichen Bereich. Er beschreibt Auswirkungen häuslicher Gewalt auf Kinder, nennt rechtliche Rahmenbedingungen und verweist auf Unterstützungsangebote. Der Elternbrief wird vom Arbeitskreis Neue Erziehung herausgegeben und kann kostenlos beim Bundesfamilienministerium bestellt werden.

  • Publikation
    21.11.2018

    Gewalt gegen Frauen und Mütter geht immer auch zu Lasten der Kinder, selbst wenn diese nicht unmittelbar Opfer sind. Der Elternbrief soll dazu beitragen, das Tabu um das Thema "Häusliche Gewalt" zu durchbrechen.

  • Video
    27.03.2014

    Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig besuchte zusammen mit Jugendlichen Angebote zum Girls'Day und Boys'Day 2014. Im Deutschen Herzzentrum Berlin nahm sie zum Beispiel an der Veranstaltung "Lebensrettung im OP" teil.

  • Bilderreihe
    27.03.2014

    Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig beteiligte sich aktiv am bundesweiten Aktionstag des Girls'Day und des Boys'Day 2014. Im Deutschen Herzzentrum Berlin besuchte sie Angebote zum Girls'Day und Boys'Day. Anschließend machten sich die Ministerin zusammen mit den Jugendlichen Charlotte und Henning auf den Weg zu ihrem Büro im Bundesfamilienministerium. Die Aktuell-Meldung zur Fotostrecke finden Sie hier.

  • Aktuelle Meldung
    20.02.2014

    Anlässlich des 16. Deutsch-Französischen Ministerrates am 19. Februar in Paris traf Bundesfamilienministerin Schwesig mit ihren französischen Amtskolleginnen für Frauenrecht, Jugend und Senioren zu bilateralen Gesprächen zusammen. "Mit dem Abschluss des Elysèe-Vertrages von 1963 blicken Deutschland und Frankreich auf eine lange Tradition der Zusammenarbeit zurück. In einem sich erweiternden Europa stellen sich aber immer wieder neue Herausforderungen für unsere Gesellschaften, die wir ...

  • Hintergrund­meldung
    06.03.2014

    Der Kinder- und Jugendplan des Bundes fördert zahlreiche Möglichkeiten des internationalen Austauschs von Jugendlichen. Diese Übersicht informiert über die Ziele der internationalen Jugendpolitik, die rechtlichen Grundlagen, die Programmkriterien, die Teilnahmevoraussetzungen und die Förderrichtlinien. Die rechtlichen Grundlagen zur internationalen Jugendarbeit basieren auf den Richtlinien des Kinder- und Jugendplans des Bundes. Ziele der internationalen Jugendpolitik Die ...

  • Aktuelle Meldung
    20.11.2014

    Am 20. November hat Caren Marks das Genshagener Forum für den deutsch-französischen Dialog eröffnet: "Es muss gelingen, jungen Menschen in Europa Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen."

  • Aktuelle Meldung
    26.06.2014

    Am 1. Juli beginnt die 2. Förderphase der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Bis Ende 2015 stellt der Bund 76,5 Millionen Euro zur Unterstützung von Familien zur Verfügung. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig lobte im Rückblick die Ergebnisse der 1. Förderphase: "Die Bundesinitiative Frühe Hilfen hat bereits jetzt tragfähige Strukturen geschaffen."

  • Hintergrund­meldung
    29.01.2019

    Mitglieder des Bundesjugendkuratoriums der Beratungsperiode 2017 bis 2021 Doris Beneke, Diakonie Deutschland Tom Braun, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. Prof. Dr. Karin Böllert, Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ Marie-Luise Dreber, Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) e.V. Oggi Enderlein, Initiative für Große Kinder e.V. Norbert Hocke, ehemals Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Prof. Dr. Nadia ...