Zehn Jahre Lokale Bündnisse für Familie

Volltext-Alternative zum Video

[Zu sehen ist Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zu Besuch beim Aktionstag des lokalen Bündnisses in Falkensee.]

Sprecher

10 Jahre Lokale Bündnisse für Familien. Lokale Bündnisse - wie hier in Falkensee -, sie rücken die Familie als Herzstück der Gesellschaft in den Mittelpunkt, übernehmen Verantwortung für die Anliegen der Kleinsten und deren Eltern. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig besuchte stellvertretend für alle lokalen Bündnisse den Aktionstag in Falkensee.

[Gruppe von Kindern lässt Luftballons in die Luft fliegen.]

Kinder

Drei zwei eins, Los!

Sprecher

Die lokalen Bündnisse sie helfen seit 10 Jahren drängende Fragen von Familien zu beantworten.

[Manuela Schwesig spricht vor den Teilnehmern des Aktionstages. Dazwischen sieht man Bilder von Besuchern des Aktionstages.]

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Wo kann ich mit meiner Familie leben, wo bekomme ich eine Wohnung. Manche träumen von einem kleinen Haus mit Garten, wo bekomme ich einen guten Job, einen Job, der mir auch ermöglicht, dass ich überhaupt Zeit für Familie habe.

Sprecher

Die Bundesfamilienministerin lobte die Arbeit der Bündnisse. Vereinbarkeit von Familie und Beruf und das Schaffen einer familienbewussten Infrastruktur sind auch zentrale Anliegen des Familienministerin.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Die Arbeitswelt muss endlich familienfreundlicher werden und nicht die Familien immer arbeitsfreundlicher. Die Arbeitswelt - vor allem Unternehmerinnen und Unternehmer – müssen auf die Bedürfnisse von Familien Rücksicht nehmen und dazu tragen auch hier die Lokalen Bündnisse bei, den konkret vor Ort in der Kommune kann miteinander gesprochen werden auch mit den Arbeitgebern, wie kann das besser gehen für Familien.

Sprecher

Die Initiative Lokale Bündnisse für Familien ist die größte Initiative bundesweit mit über 670 Bündnissen bundesweit zählen sie inzwischen zu den tragenden Säulen erfolgreicher Familienpolitik vor Ort.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Familien wünschen sich auch Zeit füreinander und unsere Welt unsere Arbeitswelt insbesondere hat in den letzten Jahren immer mehr verlangt von jungen Paaren von jungen Familien, dass sie flexibler werden, dass sie noch mehr dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Viele haben wenig Zeit für Familie und deshalb möchte ich das Thema Zeit für Familie und Partnerschaftlichkeit in den Mittelpunkt rücken, dass eben Frauen und Männer Zeit für Kinder oder Zeit für pflegebedürftige Angehörige haben müssen und wir nicht verlangen können, dass sie immer flexibler werden. Und die Familie muss wirklich Vorrang haben, wir können nicht immer sagen, wenn es dann um die Kinder geht, um die Familien, ja wer soll das bezahlen? Wie soll das gehen? Wir müssen auch bereit sein zu sagen: Ja! Familien haben Vorfahrt in Deutschland und an der Luftballon-Aktion gefällt mir auch, dass sie so bunt ist. Ich finde, das steht auch für die Familien in Deutschland. Familien sind heute bunt. Nicht Mutter, Vater, Kind, mit Trauschein oder ohne, ist das alleinige Familienbild. Wir haben viele Alleinerziehende, vor allem Frauen, aber auch Männer, die ihre Frau, ihren Mann stehen, jeden Tag – davor habe ich großen Respekt – wir haben aber auch viele Patchwork-Familien, Regenbogenfamilien, die gehören für mich dazu, wenn wir über Familie reden. Familie ist bunt und vielfältig und diese Vielfalt wollen wir auch in unserer Familienpolitik leben. Dafür steht heute auch die bunte Luftballonaktion,  so bunt sind die Familien in Deutschland und sie gehören alle dazu. Vielen Dank für die Feierlichkeit heute. Ich freue mich, dass ich hier sein kann.