Sommertour: Manuela Schwesig und Malu Dreyer besuchen Stift St. Martin in Bingen

[Impressionen vom Seniorentreff in Bingen. Manuela Schwesig unterhält sich mit den Seniorinnen und Senioren.]

Manuela Schwesig:

"Wir sind gerade hier in Bingen und schauen uns ein Serienwohnheim an. Aber ein ganz besonderes. Weil hier gibt es auch noch einen Treff für Seniorinnen und Senioren. Nicht nur für die die hier wohnen, sondern für die ganze Stadt. Und das ist, was ich wichtig finde. Seniorinnen und Senioren wünschen sich, gut alt werden zu können. Mit der Sicherheit Unterstützung zu bekommen, wenn sie sie brauchen. Wie Pflege, wie Medizin. Aber eben auch nicht einsam zu sein. Und hier sind ältere Menschen unter sich, aber hier kommen auch jüngere her aus verschiedenen Vereinen, Verbänden. Hier gibt es ein großes ehrenamtliches Engagement. Hier ist niemand allein sozusagen. Und das ist ganz wichtig. Vor allem wichtig, dass es hier mitten in der Stadt stattfindet. Und dass wir nicht die älteren Leute auf die grüne Wiese in Pflegeheime abschieben. Das ist mein Ziel, dass ältere Menschen mitten in der Stadt wohnen bleiben können und die Unterstützung bekommen, die sie brauchen. 

Und viele Senioren haben heute gesagt, dadurch, dass es dieses Miteinander hier gibt und dadurch, dass sie sich selbst aktiv einbringen, das hält sie fit und das ist doch dann was ganz Gutes. Und solche Anlaufstellen für Seniorinnen und Senioren, solche Treffpunkte, das ist das was wir mit unserem Bundesprogramm unterstützen wollen."