Rede im Bundestag Reform des Elterngeldes im Parlament beraten

Am 27. November hat der Bundestag über das neue Elterngeldgesetz beraten. Es soll Familien wirtschaftlich stärken und ihnen mehr Partnerschaftlichkeit ermöglichen. Familien sollen zudem einen zusätzlichen Monat Elterngeld erhalten, wenn ihr Kind zu früh geboren wird. "Das Elterngeld trägt seit über 10 Jahren zu einem gesellschaftlichen Wandel bei. Denn immer mehr Eltern wollen sich Erwerbsarbeit und Sorgearbeit partnerschaftlich aufteilen", betont Bundesfamilienministerin Franziska Giffey.