Backstage im Bundesfamilienministerium

Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks

[Opener Logo "bmfsfj backstage". Dann verschiedene Bilder aus dem Arbeitsalltag von Caren Marks. Im Büro. Im Bundestag. Bei der SPD-Fraktionssitzung. Mit Besuchergruppen im Bundestag.]

Caren Marks:

"Als Parlamentarische Staatssekretärin bin ich ja sowohl Mitglied der Bundesregierung aber auch Bundestagsabgeordnete. Insofern habe ich auch viele Termine im Deutschen Bundestag. Ich habe nachher zum Beispiel die Fraktionssitzung drüben. Schwerpunktmäßig bin ich für den Bereich Kinder- und Jugend- und Familienpolitik zuständig, und das macht mir auch sehr viel Freude, für diese Themen zuständig zu sein."

[Bilder aus dem Deutschen Bundestag.]

Caren Marks:

"Wir sind jetzt hier auf der sogenannten Fraktionsebene. Ich habe jetzt gleich drüben im SPD-Fraktionssaal die Fraktionssitzung. Das ist ein ganz normaler Tag, die Sitzungstage hier, im Laufe einer sogenannten Sitzungswoche, sind eigentlich immer komplett vertaktet, und zwar sehr dicht vertaktet."

[Caren Marks steht vor einer Wand mit zahlreichen Porträts.]

Caren Marks:

"Das hier ist die Reihe unserer Fraktionsvorsitzenden, die ich alle sehr schätze. Aber es fällt Ihnen wahrscheinlich auf – Frauen fehlen da noch in der Reihe. Daran arbeiten wir auch im Ministerium."

[Caren Marks gemeinsam mit einer jungen Besuchergruppe im Deutschen Bundestag.]

Caren Marks:

"Am meisten Spaß macht mir erstens zu sehen, dass man wichtige Themen nach vorne bringt, dass man gemeinsam politisch für die Menschen in unserem Land etwas erreicht und auch erreichen kann, dass es sich lohnt für Dinge einzusetzen. Ich bin immer angetreten, um Politik für und auch mit Menschen zu machen. Insofern ziehe und kriege ich auch Energie aus dem Gespräch, aus dem Kontakt, aus der Begegnung mit Menschen."

[Caren Marks steht in ihrem Büro im Deutschen Bundestag und hält ein Schild mit der Aufschrift "Lächeln" in die Höhe.]

Caren Marks:

"Lächeln – das ist ein Geschenk einer Mitarbeiterin aus dem Bundestagsbüro, weil ich finde, dass das ein tolles Motto ist. Auch mit viel Arbeit und wichtigen Aufgaben sollte man das Lächeln auch immer nicht vergessen."