Bunt, offen und engagiert

Karneval im Kinder- und Jugendministerium

Alaaf! Helau! Narri Narro! Über 60 junge Karnevalistinnen und Karnevalisten haben am 29. Januar die 5. Jahreszeit im Bundesjugendministerium eingeläutet und ihr buntes Programm aus Musik und Tanz vorgeführt. Dr. Katarina Barley würdigte das Engagement der Kinder und lobte die Karnevalsvereine, die ihrem Nachwuchs Verantwortungsgefühl und Zusammenhalt auf fröhliche Weise näherbringen.

[Es erscheinen die Einblendungen " Karneval im Kinder- und Jugendministerium", "Bund Deutscher Karneval e.V.", "über 700 000 Jugendliche in 35 Regionalverbänden" und "Bunt, offen und engagiert". Man sieht die Ministerin zusammen mit vielen Kindern und jungen Erwachsenen in Gardekostümen.]

Katarina Barley

Aus allen Bundesländern sind ganz viele Jugendliche gekommen, die ihre Karnevalsvereine repräsentieren. Ich bin behangen mit Orden, das ist der Wahnsinn, ich falle gleich vorne rüber.

[Karnevalistinnen führen ihre Choreographie vor. Die Ministerin und andere Besucherinnen und Besucher klatschen im Takt.]

Gina Dobbrunz

Es ist eine besondere Ehre, hier zu tanzen. Es ist halt immer schön, den Leuten, die jetzt nicht so viel mit dem karnevalistischen Tanzsport zu tun haben, auch zu zeigen, was wir so machen.

[Die Karnevalistinnen klatschen im Rhythmus.]

Katarina Barley

Der Gardetanz ist etwas ganz großartiges. Die leisten unheimlich viel und man merkt richtig, wie sie daran wachsen, an solchen Aufgaben, an solchen Terminen auch wie heute.

Gina Dobbrunz

Ein Freuen. Nicht aufgeregt zu sein, sondern man freut sich eher, da zu zeigen, was man kann.

[Gina Dobbrunz macht einen Rückwärtssalto. In dem Video ist das in Zeitlupe zu sehen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer applaudieren.]

Gina Dobbrunz

Ich war auf jeden Fall sehr, sehr zufrieden mit mir – mit allem. Auch, dass es der Ministerin sehr gut gefallen hat. Das hat sie mir auch gesagt. Und das ist halt was sehr Besonderes. Das auch so in jungen Jahren – auch für die anderen Tänzer, die hier getanzt haben. Was die alles schon können. Sie freut sich, diese in den nächsten Jahren wiederzusehen.

Katarina Barley

Also die Jugendarbeit vor allen Dingen der Karnevalsvereine kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Das sind ganz viele Kinder und Jugendliche, die das ganze Jahr über trainieren, die körperlich auch ganz viel leisten. Es kommt auf Teamwork an, auf Disziplin, auf Sportlichkeit. Das ist etwas ganz großes und es macht vor allen Dingen auch noch wahnsinnig viel Spaß und Musik ist auch noch dabei. Ist etwas Großes und kann ich nur sehr unterstützen.

[Ein Kind wird auf den Händen anderer Kinder getragen. Alle tragen bunte Kostüme und lächeln. Die Ministerin gibt Beifall.]