Digitale-Familienleistungen-Gesetz Dr. Franziska Giffey: "Ein Flaggschiff der Verwaltungsdigitalisierung"

Das Bundeskabinett hat am 24. Juni das Digitale-Familienleistungen-Gesetz beschlossen. Es soll Eltern ermöglichen, in einem Zug die Geburtsurkunde - mit förmlicher Namensfestlegung und Geburtsanzeige - sowie Elterngeld und Kindergeld in einem digitalen Kombiantrag zu beantragen. Das Gesetz treibt die Digitalisierung aller Verwaltungsleistungen von Bund und Ländern weiter voran, die das Onlinezugangsgesetz vorsieht.