Kita-Preis 2019

Ausgezeichnet: Qualität in der Kindertagesbetreuung

Am 13. Mai, dem Tag der Kinderbetreuung, hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey den Deutschen Kita-Preis 2019 verliehen. Der Preis würdigt Kitas und Lokale Bündnisse für frühe Bildung, die besonders gute Arbeit leisten. Zuvor besuchte Dr. Franziska Giffey eine der Gewinner-Kitas des letzten Jahres.

​[Verlegen lächelnd präsentierten zwei kleine, blonde Mädchen ihre um den Hals hängenden Medaillen. Darunter erscheint die Einblendung "für mehr Qualität in Kitas".]

Heute ist der Tag der Kinderbetreuung in Deutschland. Es geht darum, all diejenigen, die jeden Tag für Kinder da sind – sich gut um sie kümmern, kompetent, kreativ und einfühlsam mit ihnen umgehen – einfach mal Danke dafür zu sagen! Danke an alle Erzieherinnen und Erzieher, Danke an all die Menschen, die sich um Kinder kümmern.

Wichtig ist, dass man die positiven Dinge bei den Kindern sieht uns stärkt. Und wir haben eigentlich jeden Tag Spaß mit den Kindern und das ist auch wichtig. Also diesen Spaß auch leben zu dürfen und experimentieren zu können mit den Kindern. Eigentlich geht man immer glücklich nach Hause.

Das Besondere an unserem Kita-Konzept ist, dass wir hier ganz dicht bei den Kindern arbeiten, dass wir hören und sehen, was die Kinder brauchen, dass wir nach den Bedürfnissen der Kinder handeln.

​[Zwei Erzieher musizieren. Einer trommelt sitzend mit seinen Händen auf einem Cajon, der andere greift Akkorde auf einer hellbraunen Akustikgitarre. Vor den beiden gibt es kein Halten mehr. Mehrere Kinder nehmen sich an die Hände und drehen einander schwungvoll umher.]

Heute wird der zweite Deutsche Kita-Preis verliehen. Wir haben das im letzten Jahr zum allerersten Mal gemacht, also die Kitas zu würdigen und anzuerkennen, die besonders herausragende Arbeit in Deutschland leisten.

Und welche ist die beste Kita?

Die beste Kita heißt „Katholisches Familienzentrum St. Sebastian“ – und das sind wir in diesem Jahr. Das ist einfach sensationell, wie in einem Traum.

„Lokales Bündnis des Jahres 2019“ – das sind wir jetzt. Wir können es gar nicht glauben, wir freuen uns total! Also ich glaube, dass wir erst einmal sehr an der Basis arbeiten, sehr auf Augenhöhe. Also bei uns gibt es keine Konkurrenz – egal ob das die Grundschule ist, das Familienbüro, die Kitas oder Kinderstuben. Und wir suchen nach kreativen Lösungen.

​[Während eines Banketts zeichnet Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey die besten Kitas des Landes aus. Die Trophäe ähnelt einem bunten Farbklecks. Moderatorin Barbara Schöneberger leitet durch das Programm und stellt den Preisträger_innen Fragen zu den Kernelementen guter Kitaarbeit.]

Und eine Kita auszuzeichnen – das ist tatsächlich so, wenn es gut läuft, sagt man ja nie was. Da sagt man immer nur: Ach, bei uns ist eigentlich alles super. Man beschwert sich immer nur, wenn es nicht läuft. Und ich glaube, dass man wirklich einmal so „all eyes on the Kita“ braucht. Und alle gucken hin und alle werden dazu ermutigt, sich zu bewerben. Und das ist schon eine tolle Sache!