Lebenslauf von Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Manuela Schwesig, Bildnachweis: Bundesregierung / Denzel
Manuela Schwesig© Bildnachweis: Bundesregierung / Denzel
  • Geboren am 23. Mai 1974 in Frankfurt (Oder)
  • Verheiratet, zwei Kinder
  • Konfession: evangelisch
  • 1992 - 1995: Studium an der Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen mit dem Abschluss zur Diplom-Finanzwirtin (FH)
  • 1992 - 2000: Finanzamt Frankfurt (Oder)
  • 2000 - 2002: Finanzamt Schwerin
  • 2002 - 2008: Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern
  • 2004 - 2008: Stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende in der Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin
  • 2007 - 2008: Fraktionsvorsitzende in der Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin
  • seit 2005: Mitglied im SPD-Landesvorstand Mecklenburg-Vorpommern
  • 2008 - 2011: Ministerin für Soziales und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern
  • seit 2009: Stellvertretende Parteivorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands
  • 2011 - 2014: Mitglied des Landtages Mecklenburg-Vorpommern
  • 2011 - 2013: Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern
  • seit 2013: Stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Mecklenburg-Vorpommern
  • seit 17. Dezember 2013: Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend