Equal Pay Day

Gleiche Bezahlung für gleiche und gleichwertige Arbeit erreichen

Businessfotografie Inga Haar
Der Equal Pay Day macht jährlich auf den Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern aufmerksam© BMFSFJ

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts liegt der Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern weiterhin bei durchschnittlich 20 Prozent. Unter dem Motto "Auf Augenhöhe verhandeln. Wir sind bereit" macht der Equal Pay Day am 17. März auf diese Ungleichheit aufmerksam. Der 17. März markiert 2020 den Zeitpunkt, den Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu erhalten.

Dr. Franziska Giffey: 

"Alles, was Frauen an Gleichberechtigung erreicht haben, ist hart erkämpft und nicht vom Himmel gefallen. Der Equal Pay Day erinnert jedes Jahr daran, dass dieser Kampf weitergehen muss. Noch haben wir zwischen Männern und Frauen 20 Prozent Lohnunterschied und 53 Prozent Unterschied bei der Rente. Die Zeit der ungleichen Bezahlung muss ein Ende haben. Als Bundesfrauenministerin setze ich mich für eine umfassende Strategie ein, die so vielfältig ist wie die Ursachen des Gender Pay Gaps komplex sind. Entgeltgleichheit bedeutet Gleichstellung und noch viel mehr. Mit unserem neuen Gesetzentwurf für mehr Frauen in Führungspositionen wollen wir eine Mindestzahl von einer Frau bei den Vorständen ab vier Personen durchsetzen und die Zahl der Unternehmen, für die eine Frauenquote in Aufsichtsräten gilt, deutlich ausweiten. Wir arbeiten weiter an der Aufwertung der sozialen Berufe, in denen zu 80 Prozent Frauen tätig sind. Und wir bringen Vereinbarkeit voran - mit dem Gute-KiTa-Gesetz sowie dem geplanten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter erreichen wir, dass Eltern Beruf und Familie besser vereinbaren können. Außerdem habe ich gerade die erste nationale Gleichstellungsstrategie vorgelegt. Damit wird Gleichstellung in allen Ministerien und damit in allen Lebensbereichen zum Maßstab. 2020 ist das Jahr für Gleichstellung - dafür setze ich mich ein."

Der Equal Pay Day markiert jährlich den Tag, bis zu dem Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu erhalten. Das Bundesfrauenministerium fördert den Equal Pay Day seit 2008. Initiiert wurde er vom Verband Business and Professional Women (BPW). Das Netzwerk bringt Unternehmerinnen und berufstätige Frauen aus über 100 Ländern zusammen.