MIXED UP 2018

Bundeswettbewerb für kulturelle Kinder- und Jugendbildung gestartet

Das Logo des MIXED UP Wettbewerbs
© BKJ

Kulturelle Bildungsangebote unterstützen Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung. Der Wettbewerb MIXED UP will daher die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Bildung verbessern. Am 15. März startet die Wettbewerbsrunde des Jahres 2018.

Gesucht werden Kooperationen zwischen Akteuren der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Schulen beziehungsweise Kindertagesstätten, die jungen Menschen die Teilhabe an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien oder Zirkus ermöglichen. Auf die Gewinner warten neun Preise in Höhe von je 2500 Euro.

Seit über zehn Jahren richten die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und das Bundesjugendministerium den Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften gemeinsam aus.

Kooperationspartner des MIXED UP Wettbewerbs 2018 sind das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und "Austausch macht Schule", die gemeinsame Initiative der Fach- und Förderstellen für internationale Jugendarbeit in Deutschland und des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz.

Der Anmeldeschluss des diesjährigen Wettbewerbs ist der 15. Mai 2018. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mixed-up-wettbewerb.de.