Beratungsteam und Informationsportal

Bundesweite Beratung zur neuen Pflegeausbildung

Pflegerinnen und Pfleger sitzen um einen Tisch und besprechen Patientenakten
Altenpflegeausbildung© BMFSFJ

Die neuen Pflegeausbildungen starten im Jahr 2020. Das "Beratungsteam Pflegeausbildung" des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) informiert über die neuen Ausbildungen und über das Berufsfeld Pflege. Das Team berät sowohl an der Pflegeausbildung Interessierte als auch Pflegeeinrichtungen und Altenpflegeschulen. Das dazugehörige Informationsportal www.pflegeausbildung.net bietet umfangreiche und zielgruppenorientierte Fachinformationen zur Pflegeausbildung.

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey:

Mit der Reform der Pflegeberufe und dem Start der neuen Pflegeausbildungen ab dem 1. Januar 2020 haben wir einen wichtigen Grundstein für eine Aufwertung des Berufsfelds gelegt. Die Ausbildung wird moderner, wir haben das Schulgeld abgeschafft und geregelt, dass alle Auszubildenden künftig eine angemessene Vergütung erhalten. Mir ist es ein wichtiges Anliegen, junge Menschen und lebenserfahrene Menschen für die neuen Pflegeausbildungen zu gewinnen und Pflegeschulen und Ausbildungsbetriebe für die neuen Pflegeausbildungen fit zu machen. Mit dem 'Beratungsteam Pflegeausbildung' und dem Informationsportal www.pflegeausbildung.net leisten wir hierfür einen wichtigen Beitrag.

Das Beratungsteam Pflegeausbildung

Das Angebot des Beratungsteams Pflegeausbildung ist unabhängig und kostenfrei. In den Jahren 2015 bis 2017 nahmen insgesamt fast 36.000 Personen das Fachwissen des Beratungsteams in Anspruch. Mehr als 4000 Einrichtungen der Pflege ließen sich zu verschiedenen Themen beraten. Seit Verkündung des neuen Pflegeberufegesetzes (PflBG) im Jahr 2017 informiert das Beratungsteam auch über die ab dem 1. Januar 2020 beginnenden neuen Pflegeausbildungen.

Zielgruppe sind insbesondere junge Menschen, die sich für die neuen Pflegeausbildungen interessieren, sowie alle Akteure in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege wie Pflegeschulen und Träger der praktischen Ausbildung. Diese sollen bei der Umstellung auf die neuen Pflegeausbildungen durch eine umfassende Beratung unterstützt werden.

Interessierte, die eine Beratung wünschen, finden die zuständigen Ansprechpersonen auf den Internetseiten des Beratungsteams. Per Klick auf ein Bundesland auf der Deutschlandkarte werden die Beraterinnen beziehungsweise Berater mit Kontaktdaten angezeigt.