Deutscher Seniorentag

Bundesseniorenministerium beim 12. Deutschen Seniorentag

Logo des Deutschen Seniorentags 2018
Brücken bauen - 12. Deutscher Seniorentag© DST

Der 12. deutsche Seniorentag wird vom 28. Mai bis zum 30. Mai in den Westfalenhallen in Dortmund stattfinden. Unter dem Motto "Brücken bauen" sollen Menschen jeden Alters dazu ermutigt werden, aufeinander zuzugehen. Zentrale Themen sind Gesundheit und Pflege, Engagement sowie individuelle Lebensplanung. Mehr als 200 Veranstaltungen und zahlreiche Mitmach-Angebote stehen auf dem Programm. 

Veranstalter des Deutschen Seniorentags ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V (BAGSO). Das Bundesseniorenministerium fördert den Deutsche Seniorentag.  

Bundesseniorenministerin Dr. Franziska Giffey wird am 28. Mai um 09.30 Uhr die zugehörige Messe eröffnen und anschließend die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs "Deutschlands coolste Seniorensportgruppe" auszeichnen. Bei der um 11.00 Uhr stattfindenden Festveranstaltung mit Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier wird die Ministerin ein Grußwort halten.

Das Bundesseniorenministerium wird an seinem Messestand (Halle 3B der Westfalenhallen) über neue Bilder vom Alter, Familienpflegezeit, Wegweiser Demenz, Lokale Allianzen für Menschen mitDemenz, Wohnen im Alter, Mehrgenerationenhäuser, Altenpflegeausbildung sowie über die Demografiewerkstatt Kommunen informieren.

Ein Alterssimulationsanzug wird es jüngeren Besuchern ermöglichen, sich in ältere Menschen hineinzuversetzen. Ausgewählte Projektträger des Bundesseniorenministeriums werden aus ihrer Praxis berichten.

Das Bundesseniorenministerium zeigt auf dem DST auch seine Wanderausstellung "Was heißt schon alt?" (Halle 2, Durchgang zu Halle 3A). Die Ausstellung ist Teil des Programms Altersbilder, das ein neues und differenziertes Bild vom Alter in der Gesellschaft etablieren soll.

Das vollständige Programm ist auf der Internetseite des Deutschen Seniorentags zu finden.