Mehr Demokratiearbeit und Prävention

Anlässlich des heutigen Internationalen Holocaust-Gedenktages hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auf die wachsende Bedeutung von Demokratieförderung und Prävention hingewiesen: „Extremistische Gewalt – ob von rechts, links oder durch Islamisten, Morddrohungen gegen Politiker, die zunehmende Hetze im Netz und die gestiegene Zahl antisemitischer Vorfälle zeigen, wie stark unsere Demokratie gefährdet ist. Daran dürfen wir uns auf keinen Fall gewöhnen, sondern wir müssen diesen demokratiefeindlichen Tendenzen entgegentreten und wachsam sein“, sagte Franziska Giffey am Montag bei einem Treffen mit Vertretern von Stolperstein-Initiativen in Berlin.

Anschließend beteiligte sich die Ministerin an einer Putzaktion von Stolpersteinen – die kleinen Gedenktafeln im Boden erinnern an Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Ministerin Giffey betonte: „Gerade heute, am Gedenktag der Befreiung von Auschwitz, ist es wichtig zu zeigen, dass wir die Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen wachhalten und die Opfer nicht in Vergessenheit geraten lassen. Die Stolperstein-Initiativen leisten hier einen wichtigen Beitrag: sie holen die verfolgten und ermordeten Menschen aus der Anonymität, geben ihnen einen Namen und einen Ort des Gedenkens. Auf diese Weise bekommen die Opfer ihre Identität und ihre Geschichte zurück. Unsere Demokratie braucht Erinnerung – an das was einmal war und daran, welche historische Pflicht für uns daraus erwächst.“

14 Kompetenznetzwerke und -zentren im Kampf gegen Extremismus

Im Bundesprogramm „Demokratie leben!“, das auch in diesem Jahr wieder mit 115,5 Millionen Euro gefördert wird, ist der Kampf gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus einer der Schwerpunkte. Das Programm ist zu Jahresbeginn in die zweite Förderperiode von 2020-2024 gestartet. Erstmals wurde auf Bundesebene ein leistungsstarkes Kompetenznetzwerk zum Thema Antisemitismus gegründet. Träger des Kompetenznetzwerkes sind das „Anne Frank Zentrum“ aus Berlin, die „Bildungsstätte Anne Frank“ aus Frankfurt, der „Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus“ (Bundesverband RIAS), das „Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland“ und die „Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus“.

Den Startschuss für die Arbeit der Kompetenznetzwerke und -zentren gab Ministerin Giffey am vergangenen Donnerstag mit der offiziellen Übergabe der Förderurkunden. Dazu waren Vertreterinnen und Vertreter aller Kompetenznetzwerke und -zentren ins Bundesfamilienministerium in Berlin gekommen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/kompetenzzentren-und--netzwerke-stellen-sich-vor/146326

Die Kompetenznetzwerke und -zentren sind neu im Programm und werden erstmals mit ca. 16,9 Millionen Euro im Jahr gefördert.

Programmbereich Demokratieförderung

1. Kompetenznetzwerk:
Schulische und außerschulische Bildung im Jugendalter

Bundesgeschäftsstelle Netzwerk für Demokratie und Courage e. V. (NDC e. V.), Dresden

Aktion Courage e. V. , Schule ohne Rassismus, Berlin

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH, Berlin

Dialog macht Schule gGmbH, Berlin

2. Kompetenznetzwerk:
Berufliche Bildung, Ausbildung (inkl. Übergangssystem)

DGB Bildungswerk BUND e. V., Hattingen

Mach' meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e. V., Düsseldorf

Minor - Projektkontor für Bildung und Forschung gemeinnützige GmbH, Berlin

3. Kompetenznetzwerk:
Frühkindliche Bildung und Bildung in der Primarstufe

Deutsches Kinderhilfswerk e. V., Berlin

INA gGmbH/ ISTA Institut für den Situationsansatz/ Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung, Berlin

 

Programmbereich Vielfaltgestaltung

4. Kompetenznetzwerk: Antidiskriminierung und Diversitätsgestaltung

RAA Berlin, Berlin

Citizens For Europe gUG (haftungsbeschränkt), Berlin

Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd), Leipzig

5. Kompetenznetzwerk: Antisemitismus

Anne Frank Zentrum, Berlin

Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt

Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus e. V. (Bundesverband RIAS), Berlin

Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V., Berlin

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA), Berlin

6. Kompetenznetzwerk: Homosexuellen- und Transfeindlichkeit

Familien- und Sozialverein des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland, LSVD e. V., Berlin

Stiftung Akademie Waldschlösschen, Reinhausen/Gleichen

Bundesverband Trans* e. V., Berlin

7. Kompetenznetzwerk: Islam- und Muslimfeindlichkeit

CLAIM / Teilseiend e. V. Geschäftsstelle Berlin

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej), Hannover

Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur (ZEOK) e. V., Leipzig

8. Kompetenznetzwerk: Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft

Türkische Gemeinde in Deutschland, Berlin

Bundesverband russischsprachiger Eltern e. V., Köln

neue deutsche organisationen e. V., Berlin

Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, Berlin

Gegen Vergessen - Für Demokratie e. V., Berlin

9. Kompetenzzentrum: Antiziganismus

Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Heidelberg

10. Kompetenzzentrum: Rassismus gegen Schwarze Menschen

Each One Teach One (EOTO) e. V., Berlin

 

Programmbereich Extremismusprävention

11. Kompetenznetzwerk: Islamistischer Extremismus

Ufuq e. V., Berlin

Violence Prevention Network e. V., Berlin

Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus (BAG RelEx), Berlin

12. Kompetenznetzwerk: Rechtsextremismus

 Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V., Berlin

 Cultures Interactive, Berlin

 Gesicht Zeigen! Berlin

 LidiceHaus Jugendbildungsstätte Bremen, Bremen

 Amadeu Antonio Stiftung, Berlin

13. Kompetenzzentrum: Linker Extremismus

Institut für Demokratieforschung, Göttingen

14. Kompetenzzentrum: Hass im Netz

jugendschutz.net

 

Weitere Informationen zum Start der zweiten Förderperiode insgesamt finden Sie hier: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/presse/pressemitteilungen/-demokratie-leben---erfolgreicher-start-in-die-neue-foerderperiode-2020-2023/144394