Zu Besuch im Bundesfamilienministerium

Emilia und Thomas mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig
Emilia und Thomas mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig© Bildnachweis: BMFSFJ

Die bundesweiten Aktionstage Girls'Day und Boys'Day am 23. April boten Mädchen und Jungen die Gelegenheit, in Berufe hineinzuschnuppern, die ihnen aufgrund von veralteten Rollenbildern häufig verschlossen bleiben. Auch das Bundesfamilienministerium bekam Besuch: auf Einladung von Manuela Schwesig verbrachten Emilia und Thomas einen Tag im Ministerium.

Am Morgen wurden die beiden im Ministerium begrüßt. Anschließend schauten sie sich unterschiedliche Stationen im Ministerium an. Im Referat "Reden und Texte" half Emilia dabei, wichtige Informationen für  die Ministerin zu recherchieren.

Währenddessen besuchte Thomas den Betriebskindergarten des Ministeriums. "Die Arbeit in der Kita ist interessanter als ich dachte. Die Arbeit mit Kindern ist anspruchsvoll", sagte Thomas. "Als ich selbst noch im Kindergarten war, hatte ich auch einen männlichen Erzieher - das hat mir gefallen."

Besuch der Bundespressekonferenz

Emilia und Thomas besuchen die Bundespressekonferenz
Emilia und Thomas besuchen die Bundespressekonferenz© Bildnachweis: BMFSFJ

Anschließend wurden Emilia und Thomas von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig begrüßt. Gemeinsam gingen sie zum Mittagessen. "Ich finde die Ministerin sympathisch. Ihr Beruf ist bestimmt sehr stressig, aber auch abwechslungsreich und spannend", sagte Emilia. Danach begleiteten die beiden die Ministerin in die Bundespressekonferenz und trafen auch auf Bundesernährungsminister Christian Schmidt. Bei der Pressekonferenz ging es um die Gefahr von elektronischen Zigaretten und Shishas für Kinder und Jugendliche. Diese sollen für Kinder und Jugendliche künftig verboten sein.

Zum Abschluss des Tages besuchten Thomas und Emilia das Referat  "Öffentlichkeitsarbeit". Gemeinsam verfassten sie diesen Bericht über ihren Tag im Bundesfamilienministerium. Beide freuen sich schon auf den nächsten Girls'Day und Boys'Day. "Im nächsten Jahr würde ich gern den Beruf der Ingenieurin für Umwelttechnik kennenlernen", sagte Emilia.