Deutscher Jugendliteraturpreis 2017

Von Angsthasen, Gorilladamen und der großen Liebe

Mädchen liest ein Buch
Der Jugendliteraturpreis zeichnet herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus© Bildnachweis: Fotolia/Sergey Nivens

Der Arbeitskreis für Jugendliteratur hat am 23. März auf der Leipziger Buchmesse die Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 bekannt gegeben. Die Fachleute der Kritikerjury haben 600 eingereichte Titel geprüft und in den Kategorien Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch nominiert.

Die Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 umfasst ein Panorama abenteuerlicher Orte, interessanter Figuren und spannender Handlungen. 31 empfehlenswerte Titel stehen auf der aktuellen Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis: von philosophisch bis humorvoll, gewaltig in der Bildsprache und facettenreich in der literarischen Ausdrucksform. Einen eigenen Preis vergibt die Jugendjury.

In diesem Jahr wird erstmalig der Sonderpreis "Neue Talente" vergeben. Für den Sonderpreis wurden drei deutsche Autoren nominiert, die 2016 ein erstes herausragendes Werk vorgelegt haben. Der Sonderpreis "Neue Talente" ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 werden auf der Frankfurter Buchmesse am 31. Oktober 2017 verkündet.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis ist einer der wichtigsten Orientierungshilfen im ständig wachsenden Kinder- und Jugendbuchmarkt. Er wird seit 1956 als einziger Staatspreis für Literatur in Deutschland jährlich vom Bundesjugendministerium gestiftet und vergeben.