Gutes Aufwachsen mit Medien

Verleihung des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI

Gruppenfoto mit Kindern und Erwachsenen von der Preisverleihung
Verleihung des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI © Thomas Feibel

Auf der Frankfurter Buchmesse hat Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey am 18. Oktober die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI gewürdigt. Sie war auch in diesem Jahr Schirmherrin der Auszeichnung, die seit 2002 jedes Jahr verliehen wird. Die Preise wurden in den Kategorien Konsole, Apps, PC und elektronisches Spielzeug vergeben. Außerdem gab es einen Sonderpreis Kindergarten und Vorschule.

Dr. Franziska Giffey betonte anlässlich der Preisverleihung:

"Spielen macht Spaß - egal ob am PC, an der Konsole oder auf dem Handy. Aber beim Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI geht es um noch mehr: Der TOMMI fördert die Medienkompetenz der Kinder, denn sie dürfen auswählen und werden damit zu einem kritischen und selbstbestimmten Umgang mit digitalen Spielen angeregt. Außerdem eignen sich die Kinder bei der Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger auch demokratische Grundprinzipien an und bilden sich eine eigene Meinung, die sie zu vertreten lernen. So sehen sie, dass ihre Stimme Gewicht hat."

Beim TOMMI haben Kinder das letzte Wort. Deutschlandweit prüften mehr als 3000 Kinder in 20 Bibliotheken insgesamt 40 Spiele, die in verschiedenen Kategorien für den TOMMI 2019 nominiert worden waren, auf ihre Preiswürdigkeit. Anschließend wählten sie die Preisträgerinnen und Preisträger 2019 aus.

Der erste Platz in der Kategorie Konsole ging an "Switch: Yoshi's crafted world" über Yoshi, der seine Gegner mit der Zunge fängt. In der Kategorie Apps wurde das farbenfrohe touchscreen-Puzzle "Thinkrolls Space" ausgezeichnet, in der Kategorie PC überzeugte "Rug Tales", wo Spielzeugautos über eine Mauer aus Bauklötzen springen.  Beim elektronischen Spielzeug errang "Sphero Bolt" über einen kugelförmigen Roboter den ersten Platz. Der Sonderpreis Kindergarten und Vorschule ging an "Fiete World". Kinder können sich erproben, in andere Rollen schlüpfen, Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen.

Der Family Media Verlag in Freiburg und das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin verleihen einmal jährlich den Kindersoftwarepreis TOMMI. Teilnahmeberechtigt sind alle im Wettbewerbsjahr neu erscheinenden deutschsprachigen Kinderprogramme für PC und Spielkonsole sowie elektronische Spielzeuge und Apps. Eine Fachjury aus Pädagoginnen und Pädagögen und sowie Journalistinnen und Journalisten wählt unter den Einsendungen jeweils zehn Nominierungen für die einzelnen Kategorien aus. Anschließend testet und entscheidet eine Kinderjury, wer die Preise gewinnt. Partner des Preises ist unter anderem jugendschutz.net.