VN-Jugenddelegierte 2019

Stefan Zierke trifft neue VN-Jugenddelegierte

Das Bild zeigt Stefan Zierke mit den beiden neuen UN-Jugenddelegierten
Stefan Zierke mit den neuen Jugenddelegierten der Vereinten Nationen, Josephine Hebling und Nikolas Karanikolas© BMFSFJ

Jedes Jahr begleiten zwei Jugenddelegierte die deutsche Delegation zur Generalversammlung der Vereinten Nationen (VN) nach New York. In diesem Jahr werden Josephine Hebling und Nikolas Karanikolas dabei sein. Stefan Zierke, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesjugendministerin, hat die beiden am 7. Mai zu einem persönlichen Gespräch in Berlin getroffen und sich bei den Jungdelegierten für ihr politisches Engagement bedankt.

Stefan Zierke:

"Mit ihrem persönlichen Engagement können sie vielen jungen Menschen vermitteln, wie wichtig es ist, sich einzumischen und Politik aktiv mitzugestalten. Ich freue mich, dass sie sich zum Ziel gesetzt haben, insbesondere diejenigen zu erreichen, die sich bisher noch nicht für Politik und die Vereinten Nationen interessieren."

Josephine Hebling und Nikolas Karanikolas werden während ihrer einjährigen Amtszeit auf Deutschland-Tour gehen. Ihre Themenschwerpunkte sind dabei Engagement und Vielfalt. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen werden sie Forderungen erarbeiten, die sie in ihre Rede vor dem 3. Hauptausschuss der Generalversammlung und der Sozialentwicklungskommission der Vereinten Nationen in New York einbringen.

Jedes Jahr können sich junge Leute im Alter zwischen 18 und 24 Jahren für die Position als Jugenddelegierte oder Jugenddelegierter bewerben. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten ein besonderes Interesse an - und gerne auch Erfahrungen mit - den Vereinten Nationen, jugendrelevanten Themen und Jugendarbeit sowie Jugendpolitik mitbringen.