Internationaler Tag der Pflegenden

Pflege verdient höchste Anerkennung

Logo Pflegetelefon
Telefonische Beratung für Pflegende© Bildnachweis: BMFSFJ

Weltweit wird am 12. Mai der "Internationale Tag der Pflegenden" begangen. Am Geburtstag von Florence Nightingale, einer Pionierin des Pflegeberufs, geht es um die Wertschätzung der Arbeit von Menschen, die sich täglich in der Pflege engagieren.

Manuela Schwesig betonte anlässlich des Internationalen Tages der Pflegenden:

"Menschen professionell zu pflegen, gehört zu den verantwortungsvollsten Aufgaben in unserer Gesellschaft und verdient höchste Anerkennung. Für mich ist beeindruckend, was Pflegekräfte tagtäglich leisten. Klar ist auch: Unsere Gesellschaft wird immer älter und wir werden in Zukunft immer mehr gute Pflegefachkräfte brauchen."

Neben den professionellen Pflegekräften gilt es auch, das Engagement der pflegenden Angehörigen stärker zu würdigen. In Deutschland sind knapp 2,9 Millionen Menschen pflegebedürftig. Zwei Drittel davon werden zu Hause alleine von Angehörigen gepflegt. Für diese ist es eine große Herausforderung, Beruf und die Pflege miteinander zu vereinbaren.

Das Pflegetelefon des Bundesfamilienministeriums ist eine wichtige Stütze für pflegende Angehörige. Unter der Rufnummer 030-20179131 beantwortet es alle Fragen rund um das Thema Pflege und hilft auch in Krisensituationen.

Unterstützung bei Demenz

Der Umgang mit Demenz gehört zu den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Erkrankte und ihre Angehörigen benötigen in besonderer Weise Hilfe und Unterstützung. Das interaktive Informationsportal www.wegweiser-demenz.de bietet Angehörigen, Erkrankten und Pflegenden zahlreiche Informationen rund um das Thema Demenz und ermöglicht den Austausch zwischen den Betroffenen. Hilfe und Beratung vor Ort bieten die bundesweit 500 Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz.

Wege zur Pflege

Pflegezeit und Familienpflegezeit unterstützen Beschäftigte, die beruflich kürzer treten wollen, um sich um pflegebedürftige Angehörige zu kümmern. Eine zehntägige Auszeit mit Lohnfortzahlung hilft, wenn kurzfristig eine neue Pflegesituation eines Angehörigen organisiert werden muss. Nähere Informationen gibt es hier: www.wege-zur-pflege.de

Zuhause im Alter

Das Serviceportal des Bundesfamilienministeriums "Zuhause im Alter" bietet konkrete Tipps zu selbstständigem und selbstbestimmten Wohnen im Alter. Hier finden sich Informationen zum altersgerechten Umbau der Wohnung, passenden Fördermittel und zu hilfreicher Unterstützung in der Nachbarschaft: www.serviceportal-zuhause-im-alter.net