Neuer Beirat zum Forum Equal Pay Day tritt erstmals zusammen

Logo des Equal Pay Day
Logo des Equal Pay Day

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig hat für die neue Förderperiode des Forum Equal Pay Day einen Beirat einberufen. Unter Vorsitz der Parlamentarischen Staatssekretärin Elke Ferner wird der Beirat das Ministerium künftig bei der Formulierung und Ausgestaltung der jährlich wechselnden Themenschwerpunkte zum Equal Pay Day unterstützen. Am 1. September trat der neue Beirat erstmals zusammen. 

Dem Beirat gehören Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes, des Deutschen Frauenrats, des Sozialverbandes Deutschland, der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros, des Bundesforums Männer, des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung sowie des Instituts Arbeit und Qualität an.

Der Equal Pay Day ist der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen. 2008 wurde er auf Initiative des Business and Professional Women - Germany e.V. (BPW) erstmals in Deutschland durchgeführt und seither vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Der nächste Equal Pay Day findet am 20. März statt. Der Tag markiert den Zeitraum, den Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu erreichen.

Das Forum Equal Pay Day ergänzt seit 2011 den Aktionstag durch ganzjährige Informationsveranstaltungen für Unterstützerinnen und Unterstützer sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Jedes Jahr wird ein neuer thematischer Schwerpunkt festgelegt, um die Debatte zu verschiedenen Aspekten der Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern zu vertiefen.