Manuela Schwesig ernennt Engagement-Botschafterin und -Botschafter 2014

Manuela Schwesig mit Prof. Dr. Thomas Olk, Marita Gerwin, Wolfgang Rosskopf und Prof. Dr. Ulrich Hegerl© Bildnachweis: BMFSFJ

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 6. August 2014 die Engagement-Botschafterin und -Botschafter 2014 ernannt: "Bürgerschaftliches Engagement ist nicht selbstverständlich – und doch engagieren sich 23 Millionen Menschen in Deutschland. Umso wichtiger ist es, den Wert und die Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement ins öffentliche Bewusstsein zu rücken."

Ernannt wurden Marita Gerwin von der Zukunftsagentur Fachstelle "Zukunft Alter" der Stadt Arnsberg, Prof. Dr. Ulrich Hegerl vom Bündnis gegen Depressionen in Leipzig und Wolfgang Rosskopf von der Alfred Kiess GmbH in Stuttgart. Die Botschafterin und Botschafter werden ein Jahr lang für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt in Deutschland werben.

Mit ihren Auftritten – auch im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 12. bis 21. September – wollen sie den Blick auf das freiwillige Engagement der Menschen lenken und damit die öffentliche Anerkennung und Wertschätzung fördern.

"Ich freue mich sehr, dass die Engagement-Botschafterin und -Botschafter gemeinsam mit uns für Mitverantwortung in der Gesellschaft werben. Mit ihrem Einsatz tragen sie ihre Begeisterung und Erfahrung weiter und bestärken Menschen oder motivieren sie dazu, sich zu engagieren", erklärte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.