Elke Ferner gratuliert zum 20-jährigen Bestehen der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

Elke Ferner spricht ein Grußwort zum 20-jährigen Jubiläum der BaS
Elke Ferner spricht ein Grußwort zum 20-jährigen Jubiläum der BaS© Bildnachweis: Sebastian Greuner

Elke Ferner, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesseniorenministerin, hat der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) am 24. November zu ihrem 20-jährigen Bestehen gratuliert.

"Das Bundesseniorenministerium dankt Ihnen sowie allen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen in den Seniorenbüros für ihr großes bürgerschaftliches Engagement zum Wohle der älteren Generation und der Gesellschaft. Sie können mit Stolz zurückblicken auf das Geleistete", sagte Elke Ferner anlässlich einer Fachtagung zum 20-jährigen Bestehen der BaS. Darüber hinaus betonte sie, dass die Seniorenbüros dazu beitragen, dass Bürgerinnen und Bürger mit Hilfebedarf Unterstützung für ein selbstbestimmtes Leben erhalten. Seniorenbüros seien wichtige Knotenpunkte im Sozialraum: Sie sind für ältere Menschen zentrale Anlaufstellen vor Ort; beispielsweise erfahren ältere Menschen hier, wie und wo sie sich engagieren und mit ihren Kompetenzen aktiv in die Gesellschaft einbringen können.

"Seniorenbüros haben in der Vergangenheit im gesellschaftlichen Zusammenspiel eine unterstützende Rolle vor Ort übernommen", sagte Elke Ferner. "Ich bin mir sicher, dass diese Aufgabe zukünftig aufgrund der demografischen Entwicklung sogar noch wichtiger werden wird. Seniorenbüros sind vor Ort Partner der Kommunen und Länder und müssen entsprechend unterstützt werden. Denn freiwilliges und bürgerschaftliches Engagement ist unverzichtbar bei der Bewältigung des demografischen Wandels. Seniorenbüros gehören dazu: Sie sind eine wichtige Vernetzungsstelle in den Kommunen."

Die 20. Jahrestagung stand unter dem Motto "Mit Seniorenbüros die Zukunft gestalten - Für eine gerechte Generationenpolitik und das bürgerschaftliche Engagement". Im Rahmen eines Modellprogramms des früheren Bundesministeriums für Familie und Senioren wurden zwischen 1992 und 1998 44 Seniorenbüros gegründet. Heute gibt es 350 Seniorenbüros in Deutschland. Die BaS ist der Dachverband der Seniorenbüros und Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. Das Bundesseniorenministerium unterstützt die BaS bei ihrer senioren- und engagementfördernden Arbeit sowie bei Projekten innerhalb des Bundesaltenplans.