Stiftung Deutsche Jugendmarke

Briefmarkenserie "Für die Jugend 2019" erschienen

Das Bild zeigt Caren Marks und vier Personen, die vor einer Treppe stehend die Briefmarkenerstdrucke in den Händen halten

Caren Marks bei der Präsentation der Briefmarken "Für die Jugend 2019" in Bonn

© Matthias Kehrein
Briefmarke im Wert von 155 Cent mit Bild einer Fledermaus

Die Mopsfledermaus ist ein Motiv der Sonderbriefmarkenserie "Für die Jugend 2019"

Briefmarke im Wert von 80 Cent mit Bild einer Fledermaus

Auch die kleine Hufeisennase ist in der Briefmarkenserie "Für die Jugend 2019" zu sehen

Briefmarke im Wert von 95 Cent mit Bild einer Fledermaus

Als dritte Fledermausart wird das Graue Langohr auf den Jugendbriefmarken 2019 präsentiert

Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesfamilienministerin, Caren Marks, hat am 16. Juli die Erstausgabe der Sonderbriefmarken "Für die Jugend 2019" im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn entgegengenommen. Bettina Hagedorn, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, präsentierte die Briefmarken und überreichte die Briefmarkenalben.

Der Zuschlagserlös der vom Bundesfinanzministerium herausgegebenen Briefmarken geht an die Stiftung Deutsche Jugendmarke. Die Käuferinnen und Käufer der Jugendmarken leisten mit dem Erwerb der Briefmarken einen Beitrag für eine bessere Zukunft von vielen Kindern und Jugendlichen.

Caren Marks:

"Seit mehr als 50 Jahren fördert die Deutsche Stiftung Jugendmarke tolle, geradezu herausragende Projekte und Bauvorhaben der Kinder- und Jugendhilfe. Aus den Erlösen wurden bislang mehr als 2200 Vorhaben im Wert von mehr als 200 Millionen Euro unterstützt. So soll es weitergehen - mit den Jugendmarken 2019 und ihren tollen Fledermausmotiven. Ich bin wieder einmal begeistert und hoffe auf viele Käuferinnen und Käufer!"

Motivgeber der Serie sind beliebte einheimische Fledermausarten: Kleine Hufeisennase, Graues Langohr und Mopsfledermaus. Sie haben einen Wert von 80 + 30 Cent (Kleine Hufeisennase), 95 + 40 Cent (Graues Langohr) und 155 + 55 Cent (Mopsfledermaus). Die Briefmarken sind ab dem 1. August 2019 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG sowie unter www.jugendmarke.de erhältlich. Gestaltet wurden sie von Thomas Serres aus Hattingen. 

2018 wurden rund 690.000 Euro für wegweisende gemeinnützige Projekte und Baumaßnahmen für Kinder und Jugendliche bewilligt. So stehen beispielsweise mehr als 140.000 Euro für die Bildung in der Kinder- und Jugendhospizarbeit an den Deutschen Kinderhospizverein e.V. Olpe zur Verfügung. 100.000 Euro wird das Schloss Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V. in Müncheberg für den Ausbau der Feldsteinscheune zu einem deutsch-polnischen Bildungs-, Kultur- und Konferenzort mit einem multifunktionalen Veranstaltungsraum erhalten. Knapp 191.000 Euro werden an den AFET Bundesverband für Erziehungshilfen e.V. Hannover für die Gestaltung von inklusivem Unterricht gehen.