Suche accessibility

  • 18. Legislaturperiode (561)
  • 19. Legislaturperiode (469)
  • Familie (1030)
  • Alle Filter löschen
  • Publikation
    27.11.2013

    Im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hat das DIW Berlin im Februar 2012 die Evaluierung des Elterngeldes fertiggestellt

  • Aktuelle Meldung
    10.12.2015

    Die Inter* und Trans* Beratung Queer Leben hat im Auftrag des Bundesfamilienministeriums einen Flyer für Eltern mit einem intersexuellen oder intergeschlechtlichen Kind entwickelt.

  • Publikation
    25.01.2018

    Mit diesem Merkblatt erhalten Sie einen Überblick über den wesentlichen Inhalt der gesetzlichen Regelungen zum Kinderzuschlag. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.familienkasse.de bzw. www.kinderzuschlag.de. Stand: Januar 2018

  • Gesetz
    03.01.2018

    Um den geänderten gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu entsprechen, wurde das Mutterschutzrecht grundlegend reformiert.

  • Hintergrund­meldung

    Frauen in finanziellen Notlagen können bei der Bundesstiftung Mutter und Kind Unterstützung beantragen. Hilfen gibt es für Bekleidung, Einrichtung oder Kinderbetreuung.

  • Hintergrund­meldung

    Familien kommt in der Gesellschaft eine tragende Rolle zu: Es gilt daher, Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung zu unterstützen.

  • Publikation
    12.05.2014

    An rund 670 Standorten in ganz Deutschland setzen sich Lokale Bündnisse für Familie dafür ein, dass berufstätige Eltern Familie und Beruf gut vereinbaren können. Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sowie Engagierte aus den Bündnissen kommen im Magazin der Lokalen Bündnisse „Familie leben." zum Schwerpunktthema „Kinderbetreuung nach Maß“ zu Wort. Lesen Sie in der dritten Ausgabe des Magazins, wie es den Lokalen Bündnissen gelingt, die Betreuung in Kitas, Kindergärten und ...

  • Hintergrund­meldung

    Das Bundesprogramm "Elternchance" bildet qualifizierte Fachkräfte aus, die Eltern auf dem Bildungsweg der Kinder begleiten.

  • Publikation
    14.05.2014

    Für kommunale Entscheidungsträger verbindet sich mit der Herausforderung, Familienzeitpolitik als kommunale Aufgabe umzusetzen,  immer auch die Frage, welche Kosten mit welchem Nutzen einhergehen. Familienzeitpolitik muss sich für Kommunen „rechnen“ und der Nutzen muss Kosten und Aufwand rechtfertigen können. Die vorliegende Studie, die vom IW Köln im Auftrag des BMFSFJ erarbeitet wurde, stellt konzeptionelle Umrisse einer Kosten-Nutzen-Analyse und modellhafte Berechnungen vor. Für kommunale ...