Tag der Familie

Seit 15 Jahren stärken Lokale Bündnisse Familien bundesweit

Bundesfamilienministerin besucht Lokales Bündnis in Göppingen

Der 15. Mai ist der Internationale Tag der Familie. Mit zahlreichen Aktionen machen auch die Lokalen Bündnisse für Familie auf den Aktionstag aufmerksam. Sie zeigen vor Ort, wie Familie und Beruf besser zu vereinbaren sind. Das Motto 2019 lautet "15 Jahre Lokale Bündnisse für Familie - Die Initiative für starke Familien". Denn gleichzeitig feiern die Lokalen Bündnisse ihr 15-jähriges Bestehen.

Anlässlich des Aktionstags hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey bereits am 11. Mai das Lokale Bündnis für Familie im baden-württembergischen Göppingen besucht.

Dr. Franziska Giffey:

"Seit der Gründung der Bundesinitiative vor fünfzehn Jahren haben in ganz Deutschland mehr als 600 Lokale Bündnisse für Familie ein starkes Netzwerk geschaffen, das sich in Kommunen und Landkreisen für familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen einsetzt. Für ihren tatkräftigen Einsatz danke ich allen Engagierten in den Lokalen Bündnissen herzlich. Ihre Arbeit ist eine wichtige Grundlage für ein familienfreundliches Land und starke Familien."

In Göppingen sprach Dr. Franziska Giffey mit Walter Scheck, Vorstandsvorsitzender des Lokalen Bündnisses, und weiteren Bündnisverantwortlichen über die verschiedenen Projekte vor Ort. Bei einer Vorlesestunde in der Stadthalle kam sie auch mit Kindern und Familien ins Gespräch. Die Bundesfamilienminsterin zeigte sich von dem Engagement der Beteiligten und der Bandbreite an Projekten beeindruckt, mit denen das Bündnis in Göppingen den Alltag von Familien unterstützt. Erst im März war es für seine vorbildhafte Arbeit als "Bündnis des Monats" ausgezeichnet worden.

In ganz Deutschland setzen sich rund 19.000 Akteurinnen und Akteure in 620 Lokalen Bündnissen für Familie im Rahmen von nahezu 8000 Projekten mit ihren Partnern dafür ein, dass Mütter und Väter Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren können. Die Bundesinitiative "Lokale Bündnisse für Familie" wird im Rahmen des Programms "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten" durch das Bundesfamilienministerium gefördert.