Ältere Menschen

Eine junge und eine ältere Dame stehen lächelnd zusammen und halten mit den Händen ein Quadrat in die Fotokamera

Politik für ältere Menschen

Auch im hohen Alter selbstbestimmt leben und an der Gesellschaft teilhaben - das wünschen sich die meisten Menschen. Sie dabei zu unterstützen, ist zentrales Ziel der Seniorenpolitik.

Seniorinnen und Senioren wollen so lange wie möglich engagiert und selbstständig leben, aktiv bleiben und Erfahrungen sammeln können. Verschiedene Programme unterstützen sie dabei.

Menschen, die im Alter auf Hilfe und Pflege angewiesen sind, haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse. Dementsprechend umfassend und differenziert ist das Angebot an Leistungen zur Hilfe, Betreuung und Pflege.

Derzeit sind in Deutschland rund 3,4 Millionen Menschen pflegebedürftig, ein großer Teil von ihnen wird zu Hause gepflegt. Das Gesetz zur Familienpflegezeit ermöglicht Familien, Beruf und Pflege besser zu vereinbaren.

Die Lebensqualität für pflegebedürftige Menschen steht und fällt mit der Pflege. Um den Fachkräftebedarf zu sichern und die Attraktivität der Pflegeberufe zu verbessern, wird die Pflegeausbildung reformiert.

Der Umgang mit Demenz gehört zu den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Erkrankte und ihre Angehörigen benötigen in besonderer Weise Hilfe und Unterstützung.

Das Bundesseniorenministerium fördert Projekte der Hospiz-und Palliativversorgung, um Sterbenden und deren Angehörigen beizustehen. Dabei liegt ein Fokus auf der Unterstützung des Ehrenamts.

Selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen so lange wie möglich - das ist das Ziel vielfältiger Programme und Initiativen. Dabei geht es um eine altersgerechte Gestaltung von Wohnraum und Wohnumfeld sowie die Schaffung von Hilfestrukturen.

Der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung steigt weltweit. Das Bundesseniorenministerium setzt sich für ihre Belange und Rechte sowie für ihre gleichberechtigte Teilhabe ein - auch auf internationaler Ebene. Das stärkt den Zusammenhalt über Generationen und Länder hinweg.

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. und der Bundesverband Kinderhospiz e.V. erhalten 100.000 Euro. Das Bundesfamilienministerium unterstützt damit deren Aufbau digitaler Austausch- und ...

Mehrere Händen umschließen ein Herz