Startseite

Inhalt

Di 19.07.2016Demokratieförderung: Bund und Länder beschließen Zehn-Punkte-Erklärung

Bund und Länder wollen ihre Zusammenarbeit in Demokratieförderung und Extremismusprävention ausbauen und besser verzahnen. Das wurde bei einem Bund-Länder-Treffen beschlossen, zu dem die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, am 19. Juli ihre zuständigen Kolleginnen und Kollegen eingeladen hatte.

mehr
Manuela Schwesig und Vertreterinnen und Vertreter zuständiger Landesministerien für das Bundesprogramm 'Demokratie leben!' stellen die Zehn-Punkte-Erklärung vor

Demokratieförderung: Bund und Länder beschließen Zehn-Punkte-Erklärung

Bund und Länder wollen ihre Zusammenarbeit in Demokratieförderung und Extremismusprävention ausbauen und besser verzahnen. Das wurde bei einem Bund-Länder-Treffen beschlossen, zu dem die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, am 19. Juli ihre zuständigen Kolleginnen und Kollegen eingeladen hatte.

mehr

Mi 13.07.2016Kabinett beschließt Strategie zur Extremismusprävention und Demokratieförderung

Das Bundeskabinett hat am 13. Juli die von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière vorgelegte "Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung" beschlossen.

mehr
Manuela Schwesig und Thomas de Maizière in der Bundespressekonferenz

Kabinett beschließt Strategie zur Extremismusprävention und Demokratieförderung

Das Bundeskabinett hat am 13. Juli die von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière vorgelegte "Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung" beschlossen.

mehr

Di 12.07.2016Manuela Schwesig fordert mehr Akzeptanz für LSBTI

Manuela Schwesig hat am 12. Juli zum Auftakt der Berliner Pride Week ein Zeichen ihrer Unterstützung für die Gleichstellung von gleichgeschlechtlicher Liebe und der Anerkennung und Akzeptanz der unterschiedlichen geschlechtlichen Identitäten gesetzt. Dafür wurde am Bundesfamilienministerium die Regenbogenflagge gehisst und ein Plakat enthüllt.

mehr
Manuela Schwesig hisst die Regenbogenflagge vor dem Bundesfamilienministerium

Manuela Schwesig fordert mehr Akzeptanz für LSBTI

Manuela Schwesig hat am 12. Juli zum Auftakt der Berliner Pride Week ein Zeichen ihrer Unterstützung für die Gleichstellung von gleichgeschlechtlicher Liebe und der Anerkennung und Akzeptanz der unterschiedlichen geschlechtlichen Identitäten gesetzt. Dafür wurde am Bundesfamilienministerium die Regenbogenflagge gehisst und ein Plakat enthüllt.

mehr

Auf dem Weg in eine moderne Gesellschaft

Eine moderne Gesellschaftspolitik begreift die Vielfalt der Lebensentwürfe und Kulturen in unserem Land als Chance. Entsprechend dieser Zielsetzung konnte die Bundesregierung bereits viel bewegen.

Do 18.08.2016 Dr. Ralf Kleindiek besucht Gamescom

Dr. Ralf Kleindiek auf der Gamescom 2016

Am 18. August hat sich Dr. Ralf Kleindiek in Köln über Neuheiten auf dem digitalen Spielemarkt informiert und mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Jugendmedienschutz über die Zukunft von Jugendmedien diskutiert.

mehr

Fr 19.08.2016 Schutz von Kindern mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt

Caren Marks, Bildnachweis: Bundesregierung / Kugler

Caren Marks hat am 19. August in Hannover am Fachaustausch "Beraten und Stärken – Schutz von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt – Eine Herausforderung an die Praxis" teilgenommen.

mehr
Alle Meldungen

Die Familienarbeitszeit

Eltern und Baby liegen auf dem Boden und lachen

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig am 18. Juli erstmals ein Konzept zur Familienarbeitszeit vorgestellt.

Die Familienarbeitszeit

Eltern und Baby liegen auf dem Boden und lachen

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig am 18. Juli erstmals ein Konzept zur Familienarbeitszeit vorgestellt.

  • Videos
  • Bildergalerien
  • Publikationen
Manuela Schwesig spricht über 'Demokratie leben!'

"Demokratie leben!": Für ein vielfältiges Miteinander

Das Bundesprogramm "Demokratie leben!" tritt Rechts­extremismus, Rassismus und Antisemitismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit, Anti­ziganismus, linker Militanz und anderen Formen von Diskriminierung kraftvoll entgegen. Dieser Film zeigt, wie die verschiedenen Akteure des Programms sich tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Mit­­einander einsetzen.

weiter
30 Jahre Bundesfrauenministerium Empfang

Bundesfrauenministerium feiert 30. Geburtstag

Am 5. Juli hat das Bundesfrauenministerium seinen 30. Geburtstag gefeiert: Über 500 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verbänden, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien hatte Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig zu einem Sommerempfang in den Berliner Dienstsitz geladen.

weiter
Ursula Maria Lehr zu 30 Jahre Bundesfrauenministerium

Stimmen zu 30 Jahre Bundesfrauenministerium

Am 5. Juli hat das Bundesfrauenministerium seinen 30. Geburtstag gefeiert. Gäste wie die ehemaligen Bundesfrauenministerinnen Ursula Maria Lehr und Rita Süssmuth, Politikerin Renate Künast, Journalistin Dunja Hayali oder Schauspielerin Maria Furtwängler und auch Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig blicken auf 30 Jahre Gleichstellungspolitik zurück. Und sagen, was es weiterhin zu tun gibt. Im Vordergrund: Das geplante Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit.

weiter
Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig während ihrer Rede zu '30 Jahre Frauenministerium'

"30 Jahre Bundesfrauenministerium": Rede von Manuela Schwesig

Am 5. Juli hat das Bundesfrauenministerium sein 30-jähriges Jubiläum mit einem Sommerfest gefeiert. Über 500 Gäste kamen auf Einladung von Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig in die Berliner Glinkastraße. Zur Eröffnung sprach sie über die Geschichte der Frauenpolitik und über wichtige Meilensteine der letzten Jahre - darunter die Quote für mehr Frauen in Führungspositionen. Sie machte auch deutlich, dass in Zukunft noch einiges zu tun sei, um eine tatsächliche Gleichstellung für Frauen zu erreichen.

weiter
Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihrer Rede zu '30 Jahre Frauenministerium'

"30 Jahre Bundesfrauenministerium": Rede von Angela Merkel

Über 500 Gäste folgten am 5. Juli der Einladung von Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig, um das 30-jährige Jubiläum des Frauenministeriums zu feiern. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, selbst Bundesfrauenministerin von 1991 bis 1994, kam zum Sommerfest in die Berliner Glinkastraße und hielt eine Rede, in der sie sich an die Frauenpolitik während der Wendezeit erinnerte und auf die Errungenschaften der letzten Jahre hinwies.

weiter
Die Quote wirkt

Die Quote wirkt - mehr Frauen in Führungspositionen

Seit dem 1. Januar 2016 gilt für neu zu besetzende Aufsichtsratsposten in etwa 150 großen Unternehmen eine feste Geschlechterquote von 30 Prozent. Dass die Quote wirkt, zeigt eine interaktive Anwendung. Sie veranschaulicht, wie sich der Frauenanteil in den Aufsichtsräten seit Einführung der Quote entwickelt hat. Wer es noch genauer wissen möchte, kann die Unternehmen nach Branche, Größe oder Region filtern.

weiter
Manuela Schwesig spricht vor dem Deutschen Bundestag zum Prostituiertenschutzgesetz

Manuela Schwesig spricht im Bundestag zum Prostituiertenschutzgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 7. Juli in 2. und 3. Lesung das Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen (Prostituiertenschutzgesetz) beschlossen. Damit werden erstmals in Deutschland rechtliche Rahmenbedingungen für die legale Prostitution und für den Schutz von Frauen geschaffen.

weiter

Manuela Schwesig spricht im Bundestag zur Neuregelung des Mutterschutzrechts

Der Bundestag hat am 6. Juli in erster Lesung über den Gesetzentwurf zur Neuregelung des Mutterschutzrechts beraten. "Diese Reform ist überfällig", betonte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig vor den Abgeordneten.

weiter
Manuela Schwesig auf dem Wirtschaftstag Familie

Familienfreundliche Arbeitgeber auf "Wirtschaftstag Familie" ausgezeichnet

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 28. Juni auf dem ersten "Wirtschaftstag Familie" die familienfreundlichsten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet, die sich am Unternehmenswettbewerb "Erfolgsfaktor Familie 2016" des Bundesfamilienministeriums beteiligt hatten. Der Wirtschaftstag  ist die zentrale Veranstaltung der Mitglieder des Unternehmensnetzwerks "Erfolgsfaktor Familie", das bundesweit größte Netzwerk für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die sich für eine familienbewusste Personalpolitik engagieren oder interessieren.

weiter

Sommerempfang: 30 Jahre Bundesfrauenministerium

Das Bundesfrauenministerium ist 30 Jahre alt geworden - ein Grund zum Feiern. Am 5. Juli hatte Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig dazu über 500 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verbänden, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien in den Berliner Dienstsitz geladen. Mit dabei: Bundeskanzelerin Angela Merkel.

weiter
Manuela Schwesig inmitten von Kindern im Kino der Pressekonferenz

Frag deine Ministerin: Manuela Schwesig stellt sich den Fragen von Kindern und Jugendlichen

Am 31. Mai stellte sich Bundesjugendministerin Manuela Schwesig den Fragen von 150 Berliner Schülerinnen und Schülern. Die Kinder und Jugendlichen interessierten sich vor allem für die Themen Kinderrechte, Integration von Geflüchteten und  die Gleichberechtigung von Regenbogenfamilien. Organisiert wurde die Pressekonferenz im Berliner Zoopalast von der Berliner Morgenpost.

weiter
Manuela Schwesig empfängt Luise und Pascal, das Prinzenpaar aus ihrem Heimat-Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, imBüro.

Karnevalsempfang im Bundesjugendministerium

Gemeinsam mit dem Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek und der Parlamentarischen Staatssekretärin Elke Ferner hat Bundesjugendministerin Manuela Schwesig am 11. Januar den Bund Deutscher Karneval - Jugend in Berlin begrüßt. Es gab Tanz, Büttenrede und Gesang - und eine Ordensverleihung im Ministerium.

weiter
Manuela Schwesig mit mit Collien Ulmen-Fernandes, Hans-Werner Meyer und einigen Kindern auf einem Gruppenbild

Starkmachen für Kinderrechte

Gemeinsam mit prominenter Unterstützung und Kindern zweier Berliner Kinderrechteschulen hat Bundesjugendministerin Manuela Schwesig am 18. November die Kampagne "Starkmachen für Kinderrechte" in Berlin vorgestellt.

weiter
Manuela Schwesig gibt jungen Besuchern und Besucherinnen Autogramme.

"So bunt und spannend wie das Leben": Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Am 29. und 30. August hat der Tag offenen Tür im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stattgefunden. Fast 12.000 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung zum Staatsbesuch, um sich über die Arbeit des Ministeriums zu informieren und an abwechslungsreichen Aktionen teilzunehmen.

weiter
Alt: Gruppenbild mit Manuela Schweisg und Kindern in einer Kita. Ein junges Mädchen sitzt auf dem Schoß der Ministerin.

Quer durch Deutschland: Manuela Schwesig auf Sommertour

Auf ihrer diesjährigen Sommertour hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig Einrichtungen und Initiativen in ganz Deutschland besucht: ob in der Kita, im Seniorenheim oder bei der Moscheegemeinde - im Mittelpunkt stand der Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern und Akteuren vor Ort.

weiter
3. Preis: Reiseapotheke von Mario Schuster

Preisverleihung zum Karikaturenwettbewerb "Schluss mit lustig?"

Der Karikaturen-Wettbewerb "Schluss mit lustig?" des Bundesfamilienministeriums und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) will dazu beitragen, Altersstereotype aufzubrechen und differenzierte Altersbilder zu zeichnen.

An dem Wettbewerb nahmen 381 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 11 und 91 Jahren mit ihren Cartoons und Karikaturen teil. Insgesamt wurden 950 Wettbewerbs-Beiträge aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich und Spanien eingereicht.

weiter
Manuela Schwesig begrüßt junge Menschen mit Handschlag.

J7-Jugendgipfel in Berlin: Abschlusstreffen im Bundeskanzleramt

Kurz vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen haben am 11. Mai 54 Jugendliche aus den G7-Staaten, EU- und Entwicklungsländern ihre eigenen Ideen und Forderungen zur Lösung zentraler Zukunftsprobleme im Bundeskanzleramt vorgestellt. Mit dabei: Bundesjugendministerin Manuela Schwesig und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

weiter
Manuela Schwesig mit Joachim Gauck (rechts) und Reuven Rivlin (Mitte) gut gelaunt während der Abschlussveranstaltung des Deutsch-Israelischen-Jugendkongresses 2015.

Deutsch-Israelischer-Jugendkongress 2015 in Berlin

Vom 9. bis 11. Mai 2015 lud das Bundesfamilienministerium zum Deutsch-Israelischen Jugendkongress nach Berlin - zum Abschluss des Kongresses hat Bundesjugendministerin Manuela Schwesig zusammen mit Bundespräsident Joachim Gauck und dem israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin auch die ersten drei Teilnehmerinnen des neuen Deutsch-Israelischen Freiwilligendienstes begrüßt.

weiter
Wir bekommen ein Kind
Bild von zwei Säuglingen

Elterngeld, ElterngeldPlus und Elternzeit - Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz

Die vorliegende Broschüre informiert Sie ausführlich über die gesetzlichen Regelungen zum Elterngeld, zum neuen ElterngeldPlus  sowie zur Elternzeit.

weiter Wir bekommen ein Kind: Auswahl weitere Publikationen
Wir sind Eltern
Bild einer Familie

ElterngeldPlus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit

Eltern, deren Kinder ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, können das Elterngeld mit dem ElterngeldPlus und dem Partnerschaftsbonus kombinieren. Die neuen Angebote unterstützen Eltern dabei, sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern und Teilzeit zu arbeiten. Die vorliegende Broschüre informiert über die neuen Möglichkeiten und zeigt anhand von Beispielen, warum sich das ElterngeldPlus mit Partnerschaftsbonus lohnt.

weiter Wir sind Eltern: Auswahl weitere Publikationen
Wir Jugendlichen
Bild von Jugendlichen

Jugendschutz - verständlich erklärt

Die Broschüre erläutert übersichtlich gegliedert die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes, insbesondere zu Alkoholabgabe und Alkoholkonsum, Rauchen und Tabakabgabe, den Aufenthalt in Gaststätten und den Besuch von Tanzveranstaltungen oder Spielhallen.

Die gesetzlichen Änderungen zum 01.04.2016 sind in dem gesonderten Informationsblatt aufgeführt.

weiter Wir Jugendlichen: Auswahl weitere Publikationen
Wir leben Familie
Bild einer Familie

Kindertagespflege: die familiennahe Alternative - Ein Leitfaden für Eltern

In dieser Broschüre finden Eltern Wissenswertes über das flexible und familiennahe Betreuungsangebot der Kindertagespflege. Sie informiert darüber, wie man eine geeignete Tagesmutter oder einen geeigneten Tagesvater findet und erläutert anhand von Praxisbeispielen, wie die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Tagespflegepersonen gestaltet werden kann.

weiter Wir leben Familie: Auswahl weitere Publikationen
Wir werden älter
Älteres Paar

Länger zuhause leben

"Länger zuhause leben" ist der Wunsch der meisten älteren Menschen. Altersgerechter Umbau, Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen machen es möglich, auch dann in der vertrauten Wohnung zu bleiben, wenn man Unterstützung oder Pflege braucht. Der Wegweiser des Bundesfamilienministeriums für das Wohnen im Alter beantwortet Fragen, zeigt Möglichkeiten auf und hilft mit praktischen Checklisten bei der Planung: von der Einschätzung der eigenen Wohnwünsche bis zur Entscheidung für den richtigen Pflegedienst.

weiter Wir werden älter: Auswahl weitere Publikationen
Wir machen mit
Junge Frau mit Kindern im Wald

Zeit, das Richtige zu tun. Freiwillig engagiert in Deutschland - Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr, Freiwilliges Ökologisches Jahr

Die Broschüre liefert alles Wissenswerte rund um den Bundesfreiwilligendienst, das Freiwillige Soziale Jahr und das Freiwillige Ökologische Jahr. Ebenso informiert die Broschüre über die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst im Ausland zu leisten. Durch zahlreiche praktische Erfahrungsberichte erhalten Interessierte einen Einblick in den Alltag der Engagierten in den unterschiedlichsten Einsatzfeldern.

weiter Wir machen mit: Auswahl weitere Publikationen
Wir und die Medien
Eine Familie sitzt vor einem Computer

Kinder und Onlinewerbung - Ein Ratgeber für Eltern

Der Ratgeber bietet Eltern wertvolle Anregungen zum Umgang mit Onlinewerbung im Familienalltag.

weiter Wir und die Medien: Auswahl weitere Publikationen

Unsere Apps

Zurück

Meine Startseite

Kinderbrowser auf Basis einer geprüften Whitelist

Schau hin!

150 Spielideen für alle Altersgruppen in einer App

Warte-Spiele

Digitale Spielesammlung für typische Wartesituationen

Weiter

Unsere Online-Werkzeuge

Zurück

Elterngeldrechner

Tool zur Berechnung des Elterngeldanspruches

Wiedereinstiegsrechner

Finanzielle Perspektiven eines beruflichen Wiedereinstiegs

Weiter