IRR Network Seitentitel

Bild zum Schwerpunktthema 'Mehr Partnerschaftlichkeit und mehr Zeit für Familie'.

ElterngeldPlus: Familie und Beruf von Anfang an gemeinsam

Die Lebensentwürfe junger Eltern haben sich verändert. Im Mittelpunkt der Bedürfnisse steht eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Form eines partnerschaftlichen Miteinanders für ein aktives und gemeinsames Familienleben und eine verantwortungsvolle Tätigkeit im Beruf. Diesen Wandel will die neue Bundesregierung aktiv unterstützen. Sieben Jahre nach der Einführung des erfolgreichen Elterngeldes wird eine Reform des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes den Wünschen der Eltern nach mehr Partnerschaftlichkeit und mehr Zeit für die Familie nachkommen.


[weiter]

Porträt Manuela Schwesig, Bildnachweis: Bundesregierung / Denzel

"Eine moderne Familienpolitik ist auf mehr Partnerschaftlichkeit und mehr Flexibilität ausgerichtet. Beiden Elternteilen mehr Zeit mit ihren Familien zu ermöglichen und ihnen gleichzeitig die Chance zu geben, sich auch beruflich weiter entwickeln zu können - dafür muss Politik den Rahmen schaffen. In dieser Hinsicht ist es Zeit für einen neuen Schwung."

Wünsche und Bedürfnisse von Müttern und Vätern

Die Einstellungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie haben sich in den vergangenen Jahre gewandelt: Frauen wollen nach der Geburt ihres Kindes schneller wieder in den Beruf einsteigen; Väter wünschen sich mehr Zeit für Familie. Mit dem geplanten ElterngeldPlus und der Flexibilisierung der Elternzeit soll Familien eine partnerschaftliche Aufteilung von Familie und Beruf erleichtert werden.


[weiter]

Leistungen, Wirkungen, Trends

Familien-Wegweiser


Vater mit Kleinkindern Detaillierte Informationen zu Elterngeld und Elternzeit hat das Bundesfamilienministerium im Familien-Wegweiser zusammengestellt.