Bild zum Schwerpunktthema "Familienfreundlichkeit in Europa".

Familienfreundlichkeit der Unternehmen im Vergleich

Das Bundesfamilienministerium hat am 1. Dezember gemeinsam mit der Robert-Bosch-Stiftung und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln den "Europäischen Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit" veröffentlicht. Die Unternehmensbefragung liefert erstmalig international vergleichbare Ergebnisse zur Verbreitung familienfreundlicher Maßnahmen in mehr als 5.000 Unternehmen in Großbritannien, Frankreich, Polen, Italien, Schweden und Deutschland.


[weiter]

Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

"Die Ergebnisse des Unternehmensmonitors zeigen uns, dass Deutschland im europäischen Vergleich aufschließt. Wenn wir den Wettbewerb um die besten Köpfe gewinnen wollen, ist Familienfreundlichkeit eine Schlüsselstrategie."

Im Detail: Familienfreundlichkeit aktiviert Arbeitskräfte

Der "Europäische Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit" - basierend auf einer Befragung aus dem Spätherbst 2009 - zeigt erstmals anhand von international vergleichbaren Zahlen, wie deutsche Unternehmen im Bereich der Familienfreundlichkeit aufgestellt sind. Vor allem bei der Unterstützung bei der Kinderbetreuung und bei der Pflege von älteren Angehörigen schneidet Deutschland gut ab.


[weiter]

Leistungen, Wirkungen, Trends

Erfolgsfaktor Familie


Logo von'Erfolgsfaktor Familie' Detaillierte Informationen rund um das Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen sind auf der Internetseite des Programms "Erfolgsfaktor Familie" zusammengestellt.