IRR Network Seitentitel

Bild zum Ausgabethema Kinderzuschlag: Erwachsenen- und Kinderschuhe

Kinderzuschlag reduziert Armut bei Geringverdienern

Am 1. Oktober tritt der weiterentwickelte Kinderzuschlag in Kraft. Der Kinderzuschlag ist eine Familienleistung, die Familien im Niedrigeinkommensbereich spürbar entlastet und Kinderarmut vermeidet. Viele erwerbstätige Eltern brauchen diese zusätzliche finanzielle Unterstützung, weil ihr Einkommen nicht ausreicht, um den Unterhalt für die ganze Familie zu sichern. Die Bereitschaft von Eltern, für ihren eigenen Lebensunterhalt aktiv zu sorgen, wird honoriert. Mit den neuen Regelungen kann nun eine Viertelmillion Kinder vor Armut bewahrt werden.


[weiter]

Kinderreichtum darf nicht zu Armut führen!

Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

"Eltern, die arbeiten, treffen die beste Vorsorge gegen Kinderarmut. Deshalb bin ich froh, dass wir mit dem neuen Kinderzuschlag gezielt Eltern mit niedrigen Einkünften unter die Arme greifen können und Armut vermeiden helfen."

Im Detail: Der Kinderzuschlag

Der Kinderzuschlag wird Eltern gewährt, die zwar ihren eigenen Bedarf durch Erwerbseinkommen bestreiten können, aber nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, um den Bedarf ihrer Kinder zu decken. Der Kinderzuschlag ist damit als Kombileistung für den Niedriglohnsektor ausgestaltet und gilt zugleich mit der Verankerung im Bundeskindergeldgesetz als Familienleistung.


[weiter]

Kinderzuschlag in Zahlen

Weitere Familienleistungen


Familie mit Kindern Detaillierte Informationen zu Leistungen f�r Familien hat das Bundesministerium im Familien-Wegweiser zusammengestellt.