http://www.bmfsfj.de/Publikationen/spfh/17-literaturliste.html

Inhalt

17. Literaturliste:

Adam Herta, Schneider Melitta (1990): Ambulante Hilfen im Spannungsfeld zwischen Selbsthilfe und Kontrolle. Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft kontrovers diskutiert. In: Kindeswohl - Familienwohl, Brennpunkte Sozialer Arbeit, Schriftenreihe (Hrsg. Mühlfeld Claus, Oppl Hubert, Weber-Falkensammer Hartmut, Wendt Wolf-Rainer), Neuwied: Luchterhand,  9-22

AGFJ - Arbeitsgemeinschaft zu Förderung von Kindern und Jugendlichen e.V. Heidelberg (1995): Konzept der Familienorientierten Schülerhilfe in der AGFJ Heidelberg

Allert Tilman, Bieback-Diel Lieselotte, Korndörfer Gundolf, Oberle Helmut, Seyfarth Elisabeth (1989): Strukturprobleme der sozialpädagogischen Familienhilfe. Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 69/10, 342-345

Allert Tilman, Bieback-Diel Liselotte, Oberle Helmut, Seyfarth, Elisabeth (1994): Familie, Milieu und sozialpädagogische Intervention. Möglichkeiten, Handlungssätze und Probleme sozialpädagogischer Familienhilfe. Münster: Votum - Verlag

Allert Tilman, Bieback-Diel Lieselotte, Oberle Helmut, Seyfarth Elisabeth (1989): Praxisforschungsprojekt: Begleituntersuchung von Projekten der sozialpädagogischen Familienhilfe im ländlichen Raum. Frankfurt: Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik

Alt Christian, Löhr Henrike (1990): Wandel und Entwicklung familialer Lebensformen. München

Amato Paul R. (1987): Family Processes in One-Parent, Stepparent and Intact Families: The Childs' Point of View. Journal of Marriage and the Family, 49,  27-337

Amtsgericht Osnabrück (1995): Urteil/5 Ls 11 Js 17617/94 (II27/95); Münster: 1995, Manuskript

Andersen Tom (1990): Das Reflektierende Team. Dortmund: Verlag Modernes leben

Anderson Harlene, Goolishian A. Harold (1990): Menschliche Systeme als sprachliche Systeme. Familiendynamik, Heft 3

Andolfi Maurizio (1982): Familientherapie. Das systemische Modell und seine Anwendung. Freiburg: Lambertus

Arbeiterwohlfahrt Würzburg, Bezirksverband Unterfranken (1992): Konzeption der Sozialpädagogischen Familienhilfe, Juli 1992

Arbeiterwohlfahrt, Amt für Diakonie, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband (1990): Sozialpädadogische Familienhilfe im nördlichen Erftkreis. Kerpenbrüggen

Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe. Stellungnahme und Empfehlungen der AGJ. Forum Jugendhilfe/ AGJ-Mitteilungen Nr. 2

Akgün Lale: Strukturelle Familientherapie bei türkischen Familien. In: Familiendynamik Heft 15, 1991,  24-36

Arenz-Greiving Ingrid (1995): Die Betroffenheit der Mitbetroffenen - Partnerinnen von suchtkranken Männern. In: Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 95. Geesthach: Neuland-Verlagsgesellschaft

Arlt Marianne (1992): Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden. Freiburg/Basel/Wien: Herder-Spektrum 4100

Arlt Marianne (1995): Welt, ich komme! Der Pubertät 2. Teil. Freiburg/Basel/Wien: Herder-Spektrum 4411

Bach George, Wyden Peter (1983): Streiten verbindet. Frankfurt a. Main: Fischer-Taschenbuch Verlag

Backhaus-Maul Holger, Olk Thomas (1992): Intermediäre Organisationen als Gegenstand sozialwissenschaftlicher Forschung. In: Schmähl,W. (Hrsg.) (1992): Sozialpolitik im Prozess der deutschen Vereinigung, a.a.O.

Badura Bernhard, Gross Peter (1976): Sozialpolitische Perspektiven. München

Balluseck Hilde von, Trippner Isa (1998): Kinder von alleinerziehenden Sozialhilfeempfängerinnen im Spannungsfeld von Familiendynamik und Armut. In: Klocke/Hurrelmann (Hrsg.) (1998), a.a.O., 309-327

Bantel Otto (1974): Grundbegriffe der Literatur. Frankfurt am Main: Hirschgraben-Verlag

Barth Kreszentia (1984): Familienarbeit zwischen Laienarbeit und Professionalität. Thesen zu einer neuen Arbeitsform der Sozialarbeit. Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, 64, 10, 377-388

Barth Kreszentia (1984): Gruppenarbeit. In: Eyferth Hanns, Otto Hans-Uwe, Thiersch Hans (Hrsg.) (1984): Handbuch Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Neuwied und Darmstadt: Luchterhand

Barthe, Susan (1994): Erziehungsberatung im Kontext von Qualifikationsstruktur, Aufgabenschwerpunktsetzung und Arbeitsweisen. Versuch einer Typologie. In: Barthe, Susan (unter Mitarbeit von Karin Sommer) (1994), a.a.O.

Barthe, Susan (unter Mitarbeit von Karin Sommer) (1994): Dokumentation der Fachtagung: "Impulse zur Erziehungsberatung - Zur Situation von Erziehungsberatung in den neuen Bundesländern". München: DJI - Arbeitspapier 4 - 085

Bateson Gregory, Jackson Don, Laing Ronald, Lidz Theodor u.a. (1981): Schizophrenie und Familie. Frankfurt: Suhrkamp

Bateson Gregory (1992): Ökologie des Geistes. Anthropologische, psychologische, biologische und epistemologische Perspektiven. Frankfurt: Suhrkamp

Bateson Gregory, Bateson Mary Catherine (1993): Wo Engel zögern. Unterwegs zu einer Epistemologie des Heiligen. Frankfurt: Suhrkamp

Bauers Bärbel, Reich Günther, Adam Dorothee (1986): Scheidungsfamilien: Die Situation der Kinder und die familientherapeutische Behandlung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, Jahrgang 35,  90-96

Bauer Rudolph (1988): "... sich wechselseitig veredeln ..." Zur sozialgeschichtlichen Durchsetzung des Familienideals. In:  DJI (Hrsg.): Wie geht's der Familie,? Ein Handbuch zur Situation der Familien heute, München: Kösel,  13 -21

Bauer Rudolph (1996): "Hier geht es um Menschen, dort um Gegenstände" - Über Dienstleistungen, Qualität und Qualitätssicherung. In: Widersprüche, Heft 61, 1996, 11-49

Bayerische Staatsregierung (1994): Familienpolitik in Bayern. Bericht. München

Bayerischer Landesjugendwohlfahrtsausschuß (1987): Empfehlungen zur sozialpädagogischen Familienhilfe in Bayern. München: BLJA

Bayerischer Rundfunk (1998): Menschenskinder!!! Neues aus der Kindheitsforschung. Als Casette im BR-Shop erhältlich (u.a. Beiträge zu Forschungen an den Universitäten Tübingen - Sabina Paun - und Würzburg - Beate Sodian)

Bayerisches Landesjugendamt  (Hrsg.) (1986): Materialien zur 1. Arbeitstagung für sozialpädagogische Familienhelferinnen und -helfer in Bayern. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 2. Arbeitstagung für sozialpädagogische Familienhelferinnen und ‑helfer in Bayern. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1989): Sozialpädagogische Familienhilfe. Referate und Tagungsprotokolle der 3. Arbeitstagung für sozialpädagogische Familienhelferinnen und ‑helfer in Bayern. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1992a): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 5. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhleferinnen und Familienhelfer in Bayern 1991. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1992b): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 6. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1992. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1993): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 7. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1993. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1994): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 8. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1994. München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1995): Bericht über die 9. Arbeitstagung für Fachkräfte in der SPFH vom 17.7. - 19.7. 1995, München

Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1994): Vorschlag zum Hilfeplan. Grundlagen, Hilfen, Verfahren. Text und Gestaltung der Vordrucke von Hans Hillmeier. München

Bayerisches Staatsministerium (1986): Jugendprogramm - Fortschreibung 1986. München

Bayern / Landesjugendwohlfahrtsausschuß (Hrsg.) (1989): Empfehlungen zur sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Bayerischer Wohlfahrtsdienst 1989 Nr. 8/9

Beck Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt: Suhrkamp

Beck Ulrich, Beck-Gernsheim Elisabeth (1990): Das ganz normale Chaos der Liebe. Frankfurt: Suhrkamp

Beck Ulrich, Beck-Gernsheim Elisabeth (1993): Nicht Autonomie, sondern Bastelbiographie. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg.22, Heft 3, Juni 1993 ,  178-187

Beck-Gernsheim Elisabeth (1988): "Wir wollen niemals auseinander gehen ..." - Zur Geschichte von Partnerwahl und Ehe. In: DJI (Hrsg.): Wie geht's der Familie? a.a.O.,  23-34

Beck-Gernsheim Elisabeth (1995): Für eine soziale Öffnung der Bindungsforschung. Familiendynamik, Heft 2, 1995,

Beerlage Irmtraud, Kleiber Dieter (1991): Konflikte und Probleme professioneller Identität in der psychosozialen Versorgung. In: Flick Uwe, Kardorff Ernst von, Keupp Heiner,  Rosenstiel Lutz, Wolff Stephan (1995): Handbuch Qualitative Sozialforschung, a.a.0. 327 ff

Behl Wolfgang (1990): Familienhelfer im Profilierungsdruck ‑ Familienanwalt, Privattherapeut oder Kontrollinstanz des Jugendamtes ? In: Institut für soziale Arbeit (1990), a.a.O., 18-27

Beier Hans-Hermann, Zimmer Erhard (1993): De Triangel - Ein Beispiel stationärer Familienbehandlung. In: Jugendwohl, Heft 10, 1993,  466-475

Belardi Nando (1994): Supervision als Aus- und Weiterbildungsfunktion in der Sozialpädagogik. Dargestellt anhand von Beispielen aus aus der Jugendhilfe. In: Jugendhilfe, 32. Jahrgang, Heft 1, 1994,  3- 12

Bell Ruth (Hrsg.) (1996): Wie wir werden, was wir fühlen. Ein Handbuch für Jugendliche über Körper, Sexualität, Beziehungen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt (rororo-Sachbuch 8823)

Bender Doris, Lösel Friedrich(1997): Risiko- und Schutzfaktoren in der Genese und Bewältigung von Mißhandlung und Vernachlässigung. In: Egle Ulrich Tiber, Hoffmann Sven Olaf, Joraschky Peter (Hrsg.): Sexueller Mißbrauch, Mißhandlung, Vernachlässigung. Stuttgart: Schattauer

Bentrup Martin (1990): Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit aus systemischer Sicht. Faniliendynamik, Heft 4,  346-362

Berg Insoo Kim (1992): Familien-Zusammenhalt(en). Dortmund: Verlag Modernes Leben

Berg Insoo Kim, Shazer Steve De (1993): Wie man Zahlen zum Sprechen bringt. Familiendynamik, 18. Jahrgang, Heft 2, 146-162

Berg Insoo Kim (1995): Kurzzeittherapie bei Alkoholproblemen. Zweite Auflage. Heidelberg: Carl Auer Verlag

Bergold Jan B., Flick Uwe (Hrsg.) (1987): Ein-Sichten. Zugänge zur Sicht des Subjekts mittels qualitativer Forschung. Tübingen: DGVT (Forum für Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis; 14).

Berlin Scharon B., Marsh Jeanne C. (1996): Informationen für interaktionsbezogene Praxisentscheidungen. In: Heiner, Maja (Hrsg.) (1996): Qualitätsentwicklung durch Evaluation. a.a.O.,  136-161

Berliner Gesellschaft für Sozialarbeit e.V. (1980): Das Projekt Familienhilfe. Versuch einer offenen Sozialarbeit in Westberlin. In: Arbeitsgruppe Elternarbeit (Hrsg.) Familienarbeit im Jugendhilfebereich. München: DJI Materialien

Berne Eric (1995): Spiele der Erwachsenen. Hamburg: Reinbeck, rororo-Sachbuch 6735

Bernstein Saul, Lowy Louis (Hrsg.) (1982, 7. Auflage) Untersuchungen zur Sozialen Gruppenarbeit.  Freiburg: Lambertus

Berse Elisabeth (1992): Zielgruppen der sozialpädagogischen Familienhilfe - Erfahrungen in einer Großstadt. In: Jugendwohl 1992 (Jg. 73) Nr. 6, 291-295

Bertram Hans (1988): Immer weniger Kinder, immer mehr Erziehung? In: DJI (Hrsg.): Wie geht's den Familien? a.a.O.,  67-75

Bertram Hans (1994): Wertwandel und Werttradierung. In: Bien Walter (Hrsg.): Eigeninteresse oder Solidarität. Opladen: Leske + Budrich

Beywl Wolfgang, Kammerichs Bettina (1996): Potentiale praxisorientierter Evaluation in der Sozialen Arbeit. Werkstattbericht einer Untersuchung zur Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Forum Erziehungshilfen, 2. Jg. 1996, H.3,  107-112

Bieback-Diel Lieselotte (1990): Die Familie Schmidt - Ein Beispiel für Probleme und Chancen Sozialpädagogischer Familienhilfe im ländlichen Raum. In: Institut für soziale Arbeit (1990), a.a.O., 82-91

Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut. Frankfurt/New York: Campus Verlag,

Bieback-Diel Lieselotte, Oberle Helmut (1989): Begleituntersuchung: Sozialpädagogische Familienhilfe in Hessen. Bestandsaufnahme, Probleme und Weiterentwicklung. Frankfurt: Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik

Bienemann Georg, Hasebrink Marianne, Nikles Bruno (Hrsg.) (1995): Handbuch des Kinder- und Jugendschutzes. Grundlagen, Kontexte, Arbeitsfelder. Münster: Votum-Verlag

Bilden Helga (1989): Geschlechterverhältnis und Individualität im gesellschaftlichen Umbruch. In: Keupp Heiner, Bilden Helga (Hrsg.): Verunsicherungen. Das Subjekt im gesellschaftlichen Wandel. a.a.O.,  19-46

Bilden Helga (1991): Geschlechtsspezifische Sozialisation. In: Hurrelmann Klaus, Ulich Dieter: Neues Handbuch der Sozialforschung. Weinheim/Basel: Beltz Verlag

Biondi Franco (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe im Dialog mit Familientherapie. In: Bayerisches Landesjugendamt, Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 6. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1992. München,  14-18

Bischof Norbert (1985): Das Rätsel Ödipus. Die biologischen Wurzeln des Urkonfliktes von Intimität und Autonomie. München: Piper

Bischof Norbert (1996): Das Kraftfeld der Mythen. München: Piper

Blandow Jürgen, Faltermeier Josef / Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.) (1989): Erziehungshilfen in der Bundesrepublik Deutschland - Stand und Entwicklung. Frankfurt 1989

Bletzner Cornelia (1995): Der Aufwand lohnt. Psychologie Heute, März 1995,  59

Blüml Herbert, Gudat Ulrich (1992): Erhebung fremdplazierter Kinder - Familiensituation und Geschichte aktuell fremdplazierter Kinder in drei ausgewählten Gebietskörperschaften. München: DJI Arbeitspapier Nr. 5-073

Blüml Herbert, Gudat Ulrich, Schattner Heinz (1993): Ergebnisse des Projektes "Erweiterte Familiensysteme und Soziale Arbeit". In: DJI (Hrsg.) (1993): Beratung von Stieffamilien. Von der Selbsthilfe bis zur sozialen Arbeit. a.a.O., 3-46

Blüml Herbert, Helming Elisabeth, Schattner Heinz (1994): Sozialpädagogische Familienhilfe in Bayern. Abschlußbericht. München: DJI

Blüml Herbert (1993): Das "Nürnberger Modell" der Bereitschaftspflege, DJI Abschlußbericht, München

Blüml Herbert, Gudat Ulrich (1992): Erhebung Fremdplazierter Kinder - Familiensituation und Geschichte aktuell fremdplazierter Kinder in drei ausgewählten Gebietskörperschaften, DJI Arbeitspapier Nr. 5-073, München

Blüml Herbert, Gudat Ulrich, Schattner Heinz, Permien Hanna, Schumann Marianne (1987): Handbuch Beratung im Pflegekinderbereich. Weinheim und München: Juventa

Bobzien Monika, Stark Wolfgang. (1991): Empowerment als Konzept psychosozialer Arbeit und als Förderung von Selbstorganisation. In: Balde K., Tiehl W. (Hrsg.) (1991): Jenseits des Helfens. Freiburg: Lambertus

Bobzien Monika (1993): Kontrolle über das eigene Leben gewinnen. Empowerment als professionelles Konzept in der Selbsthilfeunterstützung - Aspekte aktivierender Beratung. In:  Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 2/93, 46-49

Bobzien Monika, Stark Wolfgang, Straus Florian (1996): Qualitätsmanagement. Sandmann Verlag

Böhnisch Lothar (1992): Sozialpädagogik des Kindes- und Jugendalters. Weinheim/München: Juventa Verlag

Böhnisch Lothar, Winter Reinhard (1993): Männliche Sozialisation. Weinheim/München: Juventa Verlag

Böllert Karin (1992): Prävention statt Intervention. Eine andere Funktionsbestimmung sozialer Arbeit  In: Otto Hans-Uwe, Hirschauer Paul, Thiersch Hans (Hrsg.) (1992): Zeit-Zeichen sozialer Arbeit, a.a.O., 155ff

Böllert Karin (1996): Sexuelle Gewalt und sozialpädagogische Interventionen. In: Karsten Maria-Eleonora, Otto Hans-Uwe (Hrsg.): Die sozialpädagogische Ordnung der Familie. a.a.O., 165-173

Bosch Maria (1991): Familie als System - Familie im System. In: Symposiumsbericht Symposiumsbericht, Bludenz 1991, a.a.O., , 65-71

Boscolo Luigi, Bertrando Paolo (1994): Die Zeiten der Zeit. Eine neue Perspektive in systemischer Therapie und Konsultation. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag

Boscolo L., Bertrando P., Fiocco P.M.,Palvarini R.M., Pereira J. (1993): Sprache und Veränderung. In:  Familiendynamik, Heft 2, 18. Jg. 1993,  107-124

Boszormenyi-Nagy Ivan, Spark Geraldine M. (1993): Unsichtbare Bindungen. Stuttgart: Klett-Cotta

Bourgeon Michael, Döring Ellen (1989): Beratung bei der Familie zu Hause. Psychosozial, 12, Heft 38, 53-63

Brandau Hannes (Hrsg.) (1991): Supervision aus systemischer Sicht. Salzburg-Wien: Otto Müller Verlag

Breckner Ingrid (1995): Wohnungsarmut als Aspekt der Lebenslage. Empirischen Befunden und Schlußfolgerungen für die Konzeptualisierung von Armut als Lebenslage. In: Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut, a.a.O.,  260 ff

Brinkmann Wilhelm (1995): Junge Menschen unter den Bedingungen von Armut. ln: Bienemann Georg, Hasebrink Marianne, Nikles Bruno (Hrsg.) (1995): Handbuch des Kinder- und Jugendschutzes.a.a.O., 36 ff

Bronfenbrenner Urie (1981): Die Ökologie der menschlichen Entwicklung. Stuttgart: Klett-Cotta

Bruder Klaus-Jürgen (1995): Sexueller Mißbrauch: Die Psyche der Täter. Psychologie Heute, Aprilheft,  42-48

Brumlik Micha (1992): Advokatorische Ethik. Zur Legitimation pädagogischer Eingriffe. Bielefeld: Böllert, KT-Verlag

Buber Martin (1991): Einsichten. Aus den Schriften gesammelt. Frankfurt/Main: Insel

Buchholz Wolfgang (1987): Zur Entwicklung der sozialpädagogischen Familienhilfe - Versuch einer kleinen Bilanz. Bayerischer Wohlfahrtsdienst, 39, 1, 11-14

Buchholz Wolfgang, Höfer Renate (1987): Zum Alltagsnutzen von Beratung - Erste Ergebnisse einer empirischen Untersuchung der Klientenperspektive. In: Bergold/Flick (Hrsg.) (1987) a.a.O.,  207ff

Bünder Peter (1998): Video-Training. Eine neue Methode innerhalb der Sozialen Arbeit. dargestellt am Beispiel der Marte Meo-Methode. In: Mrochen u.a. (1998), a.a.O., 83-103

Buford Bill (1992): Geil auf Gewalt. München/Wien: Hanser Verlag

Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit (Hrsg.) (1979): Kindesmißhandlung - Erkennen und Helfen. Eine praktische Anleitung. Bonn

Bundesministerium für Familie und Senioren (Hrsg.) (1993): Familie und Beratung. Familienorientierte Beratung zwischen Vielfalt und Integration. Gutachten des wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen. Schriftenreihe Band 16, Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.) (1995): Familie und Erziehung in Deutschland. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Band 46. Stuttgart Berlin Köln: Kohlhammer

Bundesrepublik Deutschland/Deutscher Bundestag; Bundesrepublik Deutschland/Bundesregierung (Hrsg.) (1986): Jugendhilfe und Familie - die Entwicklung familienunterstützender Leistungen der Jugendhilfe und ihre Perspektiven. Siebter Jugendbericht; Stellungnahme der Bundesregierung zum Siebten Jugendbericht. Bonn 1986

Bundesrepublik Deutschland/Deutscher Bundestag; Bundesrepublik Deutschland/Bundesregierung (Hrsg.) (1994): Stellungnahme der Bundesregierung zum Neunten Jugendbericht. BT-Drucksache 13/70, Neunter Jugendbericht, Bonn 1994

Busch Klaus, Heck Michael, Leidinger Kordula (1988): Sozialpädagogische Familienhilfe im Landkreis Saarlouis. Modell eines Trägerverbundes in der Jugendhilfe. Zentralblatt für Jugendrecht, 75, 9, 195-196

Busch, M. (1995): Rechtsverwirklichung in der Jugendhilfe (Teil 2). In:  Zentralblatt für Jugendrecht 4-5-6/1995,  205 ff.

Burgard P., Cheyne W.M., Jahoda G. (1989): Children's representation of economic inequality: A replication. British Journal of Developmental Psychology, 275-287

Caritas Jugendhilfeeinrichtung Margarethenstift (1995): Konzeption Integrative Familienhilfe. In: Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) (Hrsg.) (1995): Neue Wege im Bereich erzieherischer Familienhilfe. Reader zum IGfH-ExpertInnengespräch am 22. Juni 1995 in Frankfurt/Main;  21-48

Carlson Jon (1994): Familie und Familientherapie in den USA. In: Diskurs, Heft 2, 1994,  44- 51

Chance Paul, Fischmann Joshua (1987): Die Stufen der Kindheit. Psychologie Heute. Heft 9,  32-39

Cecchin Gianfranco (1988): Zum gegenwärtigen Stand von Hypothetisieren, Zirkularität und Neutralität: Eine Einladung zur Neugier. Familiendynamik. Jahrgang 8,  190-203

Cecchin Gianfranco, Lane Gerry, Ray Wendel A. (1993): Respektlosigkeit - eine Überlebensstrategie für Therapeuten. Heidelberg: Carl Auer-Verlag

Christmann Christiane, Elger Wolfgang (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe im Überblick. Bestandsaufnahme für die Bundesrepublik und Berlin-West. Neue Praxis, 16, 2, 113-121

Christmann Christine, Müller Wolfgang, Elger Wolfgang (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe. Berlin West: Sozialpädagogisches Institut

Cirillo Stefano, di Blasio Paola (1992): Familiengewalt. Ein systemischer Ansatz. Stuttgart: Klett-Cotta

Clemenz Manfred, Combe Arno, Beier Christel, Lutzi Jutta, Spangenberg Norbert (1990): Soziale Krise, Institution und Familiendynamik. Konfliktstrukturen und Chancen therapeutischer Arbeit bei Multiproblem-Familien. Opladen: Westdeutscher Verlag

Cole Elizabeth S., Duva Joy (1990): Family Preservation. Washington DC: Child Welfare League of America

Cole Elizabeth S. (1991): Familienerhaltungsdienste in den USA. In: Symposiumsbericht Bludenz (1991), a.a.O., 38-49

Collins A.H., Pancost D.L. (1981): Das soziale Netz der Nachbarschaft als Partner professioneller Hilfe. Freiburg: Lambertus

Conen Marie-Luise (1985): Professionalisierung zur Sozialhilfeempfängerin. In: Zeitschrift für Pädagogik, 19. Beiheft, 1985,  399-403

Conen Marie-Luise (1986): SozialhilfeempfängerInnen - und die psychische Bewältigung der Ausgrenzung. In: Heck Rita, Kleinhorst Annette (Hrsg.) (1986): Frauen - Alltag - Politik. München: Minerva Verlag, 72-84

Conen Marie-Luise (1987): Fortbildungskonzept: Sexueller Mißbrauch aus familiendynamischer Sicht, unveröffentlichtes Manuskript

Conen Marie-Luise (1988): Ablösung und Beendigung in der sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Soziale Welt, Heft 8,  280-289

Conen Marie-Luise (1990a): Sozialpädagogische Familienhilfe zwischen helfen und helfen zu verändern. In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 1990 (Jg. 41) Nr. 7,  259-265

Conen Marie-Luise (1990b): Systemische Aspekte der Kooperation in  der Sozialpädagogischen  Familienhilfe. In. Kontext - Zeitschrift für Familientherapie, Heft 19, 1990,  47-53

Conen Marie-Luise (1992a): Supervision in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In. Supervision, Heft 21, Mai 1992,  51-63

Conen Marie-Luise (1992b): Beweissuche oder Unterstützung von Grenzziehungen bei sexuellem Mißbrauch. In: Kontext - Zeitschrift der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Familientherapie, Heft 22,1992

Conen Marie-Luise (1993a): Sozialpädagogische Familienhilfe am Wendepunkt. Soziale Arbeit 9 - 10. 1993,  291-298

Conen Marie-Luise (1993b): Die zweite Traumatisierung durch Helfersysteme - Beweissuche oder Unterstützung von Grenzziehung. In: KONTEXT - Zeitschrift für Familientherapie, 1993b, 23, (1),  20-25

Conen Marie-Luise (1993c): Orientierung geben und Grenzen setzen - ein Problem in Familien, vor allem bei sexuellen Mißbrauch. Unveröffentlichter Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Familientherapie in Göttingen

Conen, Marie-Luise (1994a): Qualifiziertes Umgehen mit dem Verdacht auf sexuellen Mißbrauch ist notwendig. In: Unsere Jugend, 1994a, 4,  241-243

Conen Marie-Luise (1994b): Ressourcenorientierte Schuldnerberatung. In: Soziale Arbeit, Heft 9-10, 1994, 321-329

Conen Marie-Luise (1995): Sexueller Mißbrauch durch Mitarbeiter in stationären Einrichtungen für Kinder und Jugendliche.  In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 1995,  4,  134-140

Conen Marie-Luise (1996a): "Wie können wir Ihnen helfen, uns wieder loszuwerden?" - Aufsuchende Familientherapie mit Multiproblemfamilien. In: Zeitschrift für systemische Therapie, Jg. 14(3), Juli 1996,  178-185

Conen Marie-Luise (1996b): Aufsuchende Familientherapie mit Multiproblemfamilien. In: Kontext - Zeitschrift für Familientherapie, Heft 27/2, 1996,  150-165

Conen Marie-Luise (1996c): Wenn Heimerzieher zu nett sind ... Heimkinder im Loyalitätskonflikt zwischen Eltern und Erziehern. In: Evangelische Jugendhilfe, 1996, 4,  206-216

Conen Marie-Luise (1996d): "Unfreiwilligkeit" - eine Lösungsstrategie. De-Triangulationsprozesse in systemischer Therapie. Manuskript.

Conen Marie-Luise (1997): Ambulante Hilfen - ohne Nachfrage? In: AFET Migliederrundbrief, Nr. 1, März 1997,  7-17

Deissler Klaus G. (1986): Rekursive Informationsschöpfung. Zirkuläres Fragen als Erzeugung von Information. Anregungen zur Entwicklung lösungsorientierter Fragen im kokreativen Prozeß systemischer Therapie. InFaM: Marburg

de Shazer Steve (1989): Der Dreh. Überraschende Wendungen und Lösungen in der Kurzzeittherapie. Heidelberg: Carl Auer Systeme

Der Bundesminister für Frauen und Gesundheit (1991): Das neue Kinder- und Jugendhilfegesetz. Bonn

Der Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (1990): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Achter Jugendbericht. Bonn: BMJFFG,  139-140

Der Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (Hrsg.) (1990): Achter Jugendbericht. Bericht über die Bestrebungen und Leistungen der Jugendhilfe. Bonn.

Der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (Hrsg.) (1985): Sozialpädagogische Familienhilfe in Nordrhein-Westfalen. Bestandsaufnahme fachlicher Entwicklungen durch das Institut für soziale Arbeit e.V. Münster

Derendinger Marianne (1989): Tagesbetreuung und Elternarbeit in der Jugendhilfe. Jugendhilfe-Verbund am Beispiel des Mädchenheimes mit heilpädagogischer Tagesstätte Schnaittach (Einrichtung des Caritasverbandes Nürnberg). In: Bayerischer Wohlfahrtsdienst 1989 (Jg. 41) Nr. 5

Detering Detlev (1980): Familientherapeutisch orientierte Familienhilfe für Unterschichtsfamilien. Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, 31, 6, 208-214

Deutscher Caritasverband (Hrsg.) (1987): Empfehlungen zur Gestaltung und Durchführung der Sozialpädagogischen Familienhilfe im Deutschen Caritasverband. Verabschiedet vom Zentralrat des Deutschen Caritasverbandes am 8. Mai 1987. Caritas Korrespondenz, 55, 9, 5-10

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband München (1994): Jahresbericht 1993

Deutscher Verein (1994): Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Hilfeplanung nach § 36 KJHG, NDV Heft  9/1994

Diakonisches Werk (1985): Neue Formen der Jugendhilfe. Sozialberufe, 16, 8-9,  6-7

Diakonisches Werk d. Ev. Kirche in Deutschland (Hrsg.) (1995): Sozialpädagogische Familienhilfe - Ein Diskussionspapier. In : "Diakonie-Korrespondenz", (9/1995) Stuttgart

Dickhaut Hans H. (1995): Selbstmord bei Kindern und Jugendlichen. Ein Handbuch für helfende Berufe und Eltern. Weinheim: Beltz Verlag

Diekstra René, McErny Gary (1995): Der letzte Ausweg? Denkanstöße für Selbstmordgefährdete. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe

Diez Hannelore, Krabbe Heiner (1996): Mediation - Ein Fallbeispiel zur neuen Form der Konfliktlösung. In: Familie, Partnerschaft, Recht, 2. Jg.01,  5-8

Dill Christel (1995): Gemeidepolitische Praxis - Netzwerke und Gemeinwesenarbeit. In: Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1995): Bericht über die 9. Arbeitstagung für Fachkräfte in der SPFH vom 17.7. - 19.7. 1995, 49-57

DJI (Hrsg.) (1988): Wie geht's der Familie? Ein Handbuch zur Situation der Familien heute. München: Kösel

DJI (Hrsg.) (1989): Familienalltag. Frauensichten - Männersichten. Ein Report des Deutschen Jugendinstituts. Reinbek: Rowohlt, rororo aktuell 12517

DJI (Hrsg.) (1990): Entwicklungsbedingungen und -perspektiven der Jugendhilfe in der früheren DDR. München: DJI

DJI (Hrsg.) (1993): Was für Kinder. Aufwachsen in Deutschland. Ein Handbuch. Redaktion: Donata Elschenbroich und Lising Pagenstecher. München: Kösel

DJI (Hrsg.) (1993): Beratung von Stieffamilien. Von der Selbsthilfe bis zur Sozialen Arbeit. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut

Döring Diether, Hanesch Walter, Huster Ernst U. (1990) (Hrsg): Armut im Wohlstand. Frankfurt/Main: Suhrkamp

Donabedian A. (1982): An Exploration for Structure, Process and Outcome as Approaches to Quality Assessment. In: Selbmann H.-Kl, Überla K.K. (Hrsg.): Quality Assessment of Medical Care. Gerlingen,  69 -92

Dreher E., Dreher M. (1985): Entwicklungsaufgaben im Jugendalter: Bedeutsamkeit und Bewältigungskonzepte. In: Liepmann D., Stiksrud A. (Hrsg.): Entwicklungsaufgaben und Bewältigungsprobleme in der Adoleszenz. Göttingen: Hogrefe 

Dubermann Lucille (1975): Step-Kin Relationships. Journal of Marriage and the Family, 35, 283-292

Duisberg Meinhard (1990): Auffällig gewordene Kinder und Jugendliche aus Stieffamilien. Eine Untersuchung aus dem Psychiatrie- und Heimbereich. Dissertation: Universität Dortmund

Dürr Hans-Peter (1991): Wissenschaft und Wirklichkeit. Über die Beziehung zwischen dem Weltbild der Physik und der eigentlichen Wirklichkeit. In: Dürr Hans-Peter, Zimmerli Walther (1991): Geist und Natur. a.a.O.,  28ff;

Dürr Hans-Peter/Zimmerli Walther (Hrsg.) (1991): Geist und Natur. Über den Widerspruch zwischen naturwissenschaftlicher Erkenntnis und philosophischer Welterfahrung. Bern/München/Wien: Scherz

Eberhart Herbert (1983): Systemtheorie und Arbeit mit Einzelnen. In: Staub-Bernasconi Sylvia, Passavant Christina von, Wagner Antonin (Hrsg.) (1983): Theorie und Praxis der sozialen Arbeit.  a.a.O.

Eberle-Grass Silvia, Hess Thomas (1993): Systemische Ko-Therapie. Versuche einer Rehabilitierung. In: Nachrichtendienst der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialpädagogische Familienhilfe, 1/1993,  62-69

Eckert Roland (1997): Gewalt unter Jugendlichen: Probleme und Interventionschancen. DVJJ-Jounal, 8. Jahrg., Heft 2,  111-114

Egle Ulrich Tiber, Hoffmann Sven Olaf, Joraschky Peter (Hrsg.) (1997): Sexueller Mißbrauch, Mißhandlung, Vernachlässigung. Erkennung und Behandlung psychischer und psychosomatischer Folgen früher Traumatisierungen. Stuttgart/New York: Schattauer Verlag

Elger Wolfgang (1986): Die Klientel sozialpädagogischer Familienhilfe. Mitteilungen des Landesjugendamtes, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, 86, 15-24

Elger Wolfgang (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe - Bestandsaufnahme fachlicher Entwicklungen am Beispiel Nordrhein-Westfalen. In: Institut für soziale Arbeit e.V.(Hrsg.) (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe - Ein neues Praxisfeld der Jugendhilfe. Soziale Praxis, Heft 1 Münster: Institut für soziale Arbeit e.V.

Elger Wolfgang (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Münder Johannes, Trauernicht Gitta, Bittscheidt-Peters Dorothee (Hrsg.): Praxismaterialien für die Jugendhilfe und Sozialarbeit. Neuwied: Luchterhand

Elger Wolfgang (1990): Sozialpädagogische Familienhilfe. Neuwied: Luchterhand.

Elger Wolfgang, Christmann Christine (1989): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Blandow Jürgen, Faltermeier Josef (Hrsg.), Erziehungshilfen in der Bundesrepublik Deutschland. a.a.O. 

Elger Wolfgang, Neutzling Rainer (1987): Mit SoFa auf dem Teppich bleiben. Sozialmagazin, 12, 3, 22-31

Enders Ursula (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe: Fortschritt oder Rückschritt der Jugendhilfe? In: Karsten/Otto (Hrsg.) (1987): Die sozialpädagogische Ordnung der Familie, a.a.O.

Engfer Anette (1991a): Entwicklung von Gewalt in sogenannten Normalfamilien. In: System Familie, Band 4, Heft 2, April 1991,  107-116

Engfer Anette (1993): Kindesmißhandlung und sexueller Mißbrauch. In: Markefka Manfred, Nauck Bernhard (Hrsg.): Handbuch der Kindheitsforschung. Neuwied: Luchterhand

Engfer Anette (1991b): Temperament und Kindesmißhandlung. In: Psychosozial, Heft 14, 1991,  106-116

Engfer Anette (1995): Sexueller Mißbrauch. In Oerter Rolf, Montada Leo (1995): Entwicklungspsychologie, a.a.O. 1006-1015

Engfer Anette (1995): Kindesmißhandlung und Vernachlässigung. In: Oerter Rolf, Montada Leo: Entwicklungspsychologie, a.a.O., 960-966

Engfer Anette (1997): Gewalt gegen Kinder in der Familie. In: Egle/Hoffmann/Joraschky (Hrsg.) (1997), a.a.O., 21-34

Ernst Cécile (1993): Sind Säuglinge psychisch besonders Verletzlich? In: Petzold Hiarion G. (Hrsg.): Frühe Schädigungen - späte Folgen? Paderborn: Junfermann

Evangelische Jugendhilfe (Innere Mission) (1997): Familienaktivierungsmanagement. Konzeption. Ev. Jugendhilfe, Blutenburgstr. 71, 80636 München, 1997

Everstine Diana Sullivan, Everstine Louis (1985/1988 2. Aufl.): Krisentherapie. Stuttgart, Klett-Cotta,

Eyferth Hanns, Otto Hans-Uwe, Thiersch Hans (Hrsg.) (1984): Handbuch Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Neuwied und Darmstadt: Luchterhand

Falk-Lutz-Bachmann Gudrun (1985): Sozialpädagogische Familienhilfe. Caritas Korrespondenz 53, 10, 3-8

Faltermeier Josef, Kaufmann Günther (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe als Gemeinwesenarbeit. Blätter der Wohlfahrtspflege 1, 13-17

Faltermeier Josef (1992): Gewalt gegen Kinder. Anmerkungen zur Sozialgeschichte der Kindheit und zum Stand der Theorie- und Praxisdiskussion in der Bundesrepublik Deutschland. Blätter der Wohlfahrtspflege, 139. Jahrg., Juniheft, 159-164

Feddeler Torsten, Würffel Michael (1997): Familienaktivierung: Stärken stärken - Schwächen schwächen. In: Unsere Jugend, Jg. 49, Heft 9, 382-385

Felber Holm (Hrsg.) (1987): Berufliche Chancen für benachteiligte Jugendliche. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut, Juventa

Felder Anne, Löffler Hubert (1992): Gute Zusammenarbeit, klare Grenzen - Regelungen zwischen Amt und SF-Dienst. In: Systemische Arbeit in der Familie (1992) Symposiumbericht. Bregenz: Institut für Sozialdienste, 75-83

Ferri Elsa (1984): Stepchildren. Oxford: NFER-Nelson

Fietzek Elke (1996): Sexualität als Entwicklungschance. Regensburg: Roederer Verlag

Finkelhor David (1984): Child Sexual Abuse. London/New York: Collier & Macmillan Publishers

Flick Uwe (1995): Stationen des qualitativen Forschungsprozesses. In: Flick Uwe u.a. (1995), a.a.O., 147-173

Flick Uwe, Kardorff Ernst von, Keupp Heiner, Rosenstiel Lutz, Wolff Stephan (1995) (Hrsg.): Handbuch Qualitative Sozialforschung, Weinheim: Beltz, Psychologie-Verl.-Union

Fliegel Steffen, Stark Wolfgang (1985): Zum Schwerpunktthema: "Prävention". In: Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 2/1985,  225 ff

Frankl Viktor E. (1995, 7.Auflage): ... trotzdem Ja zum Leben sagen. Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager. München: Kösel  

Fraser Nancy (1993): Clintons Umbau des Sozialsystems. Über die Herausbildung neoliberaler politischer Vorstellungen. In: Das Argument 202, 35.Jg. Heft 6, Nov./Dez. 1993,  875ff

Fremmer-Bombik Elisabeth, Klaus E. Grossmann (1993): Über die lebenslange Bedeutung früher Bindungserfahrungen. In: Petzold Hilarion G.: Frühe Störungen - späte Folgen? Paderborn: Junfermann

Freud Sigmund (1970): Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie. Frankfurt a. Main Hamburg: Fischer

Frey Louise A., Meyer M. (1982): Exploration und Arbeitsabsprache in zwei Methoden der Sozialarbeit In: Bernstein Saul, Lowy Louis (Hrsg.) (1982): Untersuchungen zur Sozialen Gruppenarbeit.  Freiburg: Lambertus

Friedl Ingrid (1988): Stieffamilien. Ein Literaturbericht zu Eigenart, Problemen und Beratungsansätzen. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut

Friedl Ingrid, Maier-Aichen Regine (1991): Leben in Stieffamilien. Familiendynamik und Alltagsbewältigung in neuen Familienkonstellationen. Weinheim und München: Juventa

Frings Peter (1993): Rechtsgrundlagen der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Frings Peter, Ludemann Georg, Papenheim Heinz-Gert: Sozialpädagogische Familienhilfe in freier Trägerschaft. a.a.O.

Frings Peter, Ludemann Georg, Papenheim Heinz-Gert (1993): Sozialpädagogische Familienhilfe in freier Trägerschaft. Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen. Freiburg: Lambertus

Friske Hans-Wilhelm (1992): Gewalt in Familien. Jugendwohl, 73. Jahrg., 277-283

Fthenakis Wassilios E. (1985): Väter. Band 2. Urban & Schwarzenberg: München, Wien

Furniss, Tilman (1991): The Multiprofessional Handbook of Child Sexual Abuse. Integrated Management, Therapy & Legal Intervention. London & New York: Routledge

Furstenberg Frank F./Cherlin Andrew J. (1993): Geteilte Familien, Stuttgart: Klett-Cotta

Gabriel Karl /Katholische Fachhochschule Norddeutschland (Osnabrück, Vechta) (Hrsg.) (1988): Soziale Arbeit - wohin? Neue Felder der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Hildesheim: Bernward Verlag.

Gehrmann Gerd, Müller Klaus D. (1994): Sozialarbeit, nicht Therapie! Krisenintervention zur Vermeidung der Fremdplazierung "gefährdeter Kinder". In: Sozialmagazin, 19.Jg. 1994, Heft 5,  38-45

Gehrmann Gerd, Müller Klaus D. (1996a): Effektiver Schutz für Kinder und Familien. Das "Familien-Aktivierungs-Programm" geht neue Wege zur Professionalisierung sozialer Arbeit. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 3,1996,  73-78

Gehrmann Gerd, Müller Klaus D (1996b): Familie im Mittelpunkt. Aktivieren statt kompensieren - zur Philosophie und Praxis familienorientierter Angebote. In : Forum Erziehungshilfen, 5/1996,  217 ff

Gehrmann Gerd, Müller Klaus D. (1997): Familie im Mittelpunkt. Regensburg/Berlin 1997

Gehrmann Gerd, Müller, Klaus D. (1998): Familie im Mittelpunkt - Auswirkungen auf Praxis und Lehre der Sozialarbeit. In: Mrochen, S./Berchthold, E./Hesse, A. (Hrsg.): Standortbestimmung sozialpädagogischer und sozialarbeiterischer Methoden. Referate einer Arbeitstagung in Siegen, 17.-20.4.1996. Weinheim: Beltz/Deutscher Studienverlag, 75-82

Geißler K., Hege M. (1988): Konzepte sozialpädagogischen Handelns. Weinheim: Juventa

Gerlicher Karl (1987): Beratungsarbeit mit sogenannter Unterschichtklientel. In: Zeitschrift für personenzentrierte Psychologie und Psychotherapie, 6.Jg.1987, Heft 4

Gernet Wolfgang (Hrsg.) (1990): Freie und öffentliche Jugendhilfe. Einführung in das KJHG. Stuttgart/München/Hannover: Richard-Boorberg-Verlag.

Geske Brigitte, Herwig-Lempp Johannes, Hülle Uwe, Kühling Ludger, Münch Cornelia, Müller Iska, Rudnik Norbert, Salzer Anneliese, Schneider Annette, Stock Heike: Professionelle Sozialpädagogische Familienhilfe im Landkreis Böblingen. Kontext 27, 2,  123-140

Giese Alfred (1990): Sozialpädagogische Familienhilfe und ihr Verhältnis zur Fremdunterbringung. In: Institut für soziale Arbeit (1990), a.a.O., 76-81

Gildemeister,Regine (1992): Heilen - Helfen - Kotrollieren. Über die Veränderung ihrer Relationen im Zuge von Modernisierungsprozessen. In: Otto/Hirschauer/Thiersch (Hrsg.) (1992): Zeit-Zeichen sozialer Arbeit. Entwürfe einer neuen Praxis, a.a.O. ;  127 ff

Giovanelli-Blocher Judith (1985): Die ethischen Ansprüche in der Sozialarbeit und die gesellschaftliche Wirklichkeit - "Soll ich meines Bruders Hüter sein?" . In: Sozialarbeit, Heft 8, 1985,  366-374

Gladwell Macolm (1998): Wie wichtig sind Eltern? In: Magazin der Süddeutschen Zeitung, No. 41, S.12-21

Glomb Ingrid (1996): Der IQ und seine Veränderbarkeit. Psychologie Heute, Septemberheft,  10-11

Glazl Susanne, Klingan Susanne, Dolzer Evelyn, Sandner Christa, Edlinger Birgit, Winge Meinrad (1997): Einladung ins Schloß. In: Hargens Jürgen (Hrsg.) (1997): Klar helfen wir Ihnen! Wann sollen wir kommen? Systemische Ansätze in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Dortmund: borgmann publishing

Goddar Jeanette (1997): Krank und einsam und fern der Heimat. In: die tageszeitung, 3./4.Mai 1997,  5

Goldbrunner Hans (1989): Arbeit mit Problemfamilien. Systemische Perspektiven für Familientherapie und Sozialarbeit. Mainz: Mathias-Grünewald-Verlag

Goldbrunner Hans (1992): Nähe und Distanz - Die Helferin/der Helfer im System der Familie. In: Systemische Arbeit in der Familie (1992): Symposiumsbericht. Bludenz, a.a.O. 71-74

Goldner Virginia (1993): Sowohl als auch. Systemische und feministische Aspekte in der Familientherapie. In: Familiendynamik 18.Jg., Heft 3, 1993,  207-222

Goldrick Patrick (1973): Friend of the family. The work of Family Service Units. Newton Abbot Devon: David and Charles (Holdings) Limited

Gordon  Thomas (1993): Familienkonferenz. München: Heyne Verlag

Gouldner Alvin W. (1984): Reziprozität und Autonomie. Frankfurt: Suhrkamp

Graham John (1997): Prävention von Jugendgewalt. DVJJ-Journal, 8. Jahrg., Heft 2, 162-169

Greenspan Stanley (1996): The Growth of the Mind. New York, Bonn: Addison-Wesley Publishing Company

Greve Werner, Roos Jeanette (1996): Bye-bye Ödipus! Psychologie Heute, Heft 7,  66-71

Groner Frank (1993): Die Sozialpädagogische Familienhilfe als Hilfe zur Erziehung in der Systematik des Kinder- und Jugendhilfegesetzes - unter besonderer Berücksichtigung des Datenschutzes. In: Bayerisches Landesjugendamt (1993): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 7. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern München, a.a.O., 29-33

Gropper Lies (1996): Wie entsteht ein regionales Jugendhilfezentrum in einer großen traditionsreichen Jugendhilfeeinrichtung? Auflösungen und neue Verbindungen im Diasporahaus Bietenhausen. In: Forum Erziehungshilfen, 2.Jg. Heft 1, 1996,  4-8

Grossmann Karin (1997): Kontinuität und Konsequenzen der frühen Bindungsqualität während des Vorschulalters. In: Spangler Gottfried, Zimmermann Peter (Hrsg.): Die Bindungstheorie. Stuttgart: Klett-Cotta

Grossmann Klaus E. et al. (1989): Die Bindungstheorie: Modell und entwicklungspsychologische Forschung. In: Keller, Heidi (Hrsg.): Handbuch der Kleinkindforschung. Berlin Heidelberg etc.: Springer -Verlag

Grossmann Klaus E., Grossmann Karin (1995): Frühkindliche Bindung und Entwicklung individueller Psychodynamik über den Lebenslauf. Familiendynamik, Heft 2

Großmann-Tippelt Silvia, Blumenstock Renate (1992): "Tabbouhleh im Schwobaländle" - Sozialpädagogische Familienhilfe am Beispiel der ausländischen Familie Aman. In: Sozialmagazin 1992 (Jg. 17) Nr. 3, 14-23

Grote Herwig (1998): Familienunterstützende Erziehungshilfen im Berliner Honorarmodell. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung, Graue Reihe - Neue Folge 137

Gruen Arno (1994): Der Wahnsinn der Normalität. München: Deutscher Taschenbuchverlag

Gruppe SPFH der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V. - Chemnitz (1995): Sozialpädagogische Familienhilfe in freier Trägerschaft. In: Jugendhilfe, Jg.33, Heft 4 1995,  218ff

Gürtler Helga (1997): Eltern sind echt ätzend. So helfen Sie ihren Kindern in der Pubertät. Augsburg: Weltbildverlag

Güthoff F. (1994): Subjektive Verfahrensgerechtigkeit im Hilfeplanungsprozeß. In: Institut für soziale Arbeit (1994) (Hrsg.) Hilfeplanung und Betroffenenbeteiligung, a.a.O., 95-101

Guski, Elin (1990): Zur Beziehungsdynamik in Familien mit behindertem Kind. Unveröffentlichtes Manuskript, Münster 1990

Hahn Kurt (1993): Lösungsorientierte Kurzpsychotherapie nach de Shazer. In: Hahn Kurt, Müller Franz-Werner (Hrsg.) (1993): Systemische Erziehungs- und Familienberatung. a.a.O., 216-235

Hahn Kurt, Müller Franz-Werner (1993): Systemische Erziehungs- und Familienberatung. Wege zur Förderung autonomer Lebensgestaltung. Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag

Haley Jay (1977): Direktive Familientherapie. Strategien für die Lösung von Problemen. München: Pfeiffer

Haller Reinhold (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Unsere Jugend 38, 7, 255-260

Haller Reinhold (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe - zur Inflation eines Begriffs. Unsere Jugend 39, 6, 226-229

Hamar Birgit, Schliebner Martina (1996): Die Jugendhilfestation Greifswald - Theorie und Praxis flexibel orientierter Hilfen zur Erziehung. in : Forum Erziehungshilfen, 2.Jg. Heft 1 1996,  8-10

Hanesch, Walter u.a. (1994): Armut in Deutschland. Der Armutsbericht des DGB und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Hamburg: Rowohlt

Hargens Jürgen (Hrsg.) (1997): Klar helfen wir Ihnen! Wann sollen wir kommen? Systemische Ansätze in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Dortmund: borgmann publishing

Hargens Jürgen (1997): Haus und Wohnung der KundIn. Spielfeld oder Feindesland? Erste Reflexionen über Hausbesuche. In: Hargens Jürgen (Hrsg.): Klar helfen wir Ihnen! Wann sollen wir kommen? Systemische Ansätze in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Dortmund: borgmann publishing

Harnach-Beck Viola (1995): Psychosoziale Diagnostik bei Hilfe zur Erziehung. ZfJ, 82. Jahrgang, Nr. 11,  484-491

Harnach-Beck Viola (1995): Psychosoziale Diagnostik in der Jugendhilfe. Weinheim und München: Juventa

Harris Judit Rich (1998): The nurture assumption. Wy children turn out the way they do. Boston: Free Press

Harrison W.D. (1991): Seeking common ground: A theory of social work in social care. Aldershot.

Hartung Johanna (1997): Kindeswohlgefährdung - Suche nach Orientierung. Forum Erziehungshilfen, 3. Jahrg., 19-22

Hauser Richard, Hübinger Werner (1993): Arme unter uns, Teil 1: Ergebnisse und Konsequenzen der Caritas-Armuntsuntersuchung, hrsg. vom Deutschen Caritasverband e.V. Freiburg: Lambertus

Hebel Brigitte (1987): Ein Eldorado für Helfer - präventive Sozialarbeit in New York. In: Sozialmagazin 1987 (Jg. 12) Nr. 4

Hecker Margarete (1986a) Sozialpädagogische Familienhilfe - ein neuer Zweig sozialer Arbeit. In: Jungmann Joachim, Gerlicher Karl,  Schweitzer Jochen (Hrsg.): Dissozialität und Familie, a.a.O.

Hecker Margarete (1986b): Sozialpädagogische Familienhilfe aus familientherapeutischer Sicht. In: Bayer. Wohlfahrtsdienst 1986/1, 5-8

Heekerens Hans-Peter (1988): Die zweite Ehe. Wiederheirat nach Scheidung und Verwitwung. Weinheim: Deutscher Studien Verlag

Sozialpädagogische Familienhilfe. Schwerpunktthema der Tagungen der Bayerischen Jugendamtsleiter 1985. Bayer. Wohlfahrtsdienst 38, 1, 1-10.

Heiliger, Anita (1991): Alleinerziehen als Befreiung. Pfaffenweiler: Zentaurus.

Heiliger Anita, Engelfried Constance (1995): Sexuelle Gewalt. Frankfurt a. Main: Campus

Heilmann-Geideck Uwe, Schmidt Hans (1993): Der Herr im Haus - unter Ausschluß der Eigenverantwortlichkeit. Familiendynamik, Heft 2,  141-162

Hein-Ammann Hannelore (1992): Sucht-Familien im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Nachrichtendienst der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialpädagogische Familienhilfe in Bayern e.V., 1/1992,  22f

Heindl Hans (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe im Dialog mit anderen Hilfen zur Erziehung. In: Bayerisches Landesjugendamt (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 6. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1992, München,  19-30

Heiner Maja (1988): Von der forschungsorientierten zur praxisorientierten Selbstevaluation. Entwurf eines Konzeptes. In: Heiner Maja (Hrsg.) (1988): Selbstevaluation in der sozialen Arbeit. Freiburg: Lambertus,  7-40

Heiner Maja (Hrsg.) (1988): Selbstevaluation in der sozialen Arbeit. Fallbeispiele zur Dokumentation und  Reflexion beruflichen Handelns.  Freiburg: Lambertus

Heiner Maja (1995): Nutzen und Grenzen systemtheoretischer Modelle für eine Theorie professionellen Handelns. Ansätze zu einer handlungstheoretischen Fundierung der Sozialen Arbeit. In: Neue Praxis, Heft 6/1995,  525-546

Heiner, Maja (Hrsg.) (1996): Qualitätsentwicklung durch Evaluation. Freiburg: Lambertus

Heiner, Maja (1996): Evaluation zwischen Qualifizierung, Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung. In: Heiner, Maja (Hrsg.) (1996): Qualitätsentwicklung durch Evaluation. a.a.O.,  20-47

Heiner Maja, Meinhold Marianne, von Spiegel Hiltrud, Staub-Bernasconi Silvia (1994): Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit. Freiburg im Breisgau: Lambertus

Helming Elisabeth (1988): Chronik der ersten 1 1/2 Jahre eines Hauspflegeprojektes mit 17 Müttern und 28 Kindern. Alleinerziehend und Berufstätig. Abschlußbericht der wissenschaftlichen Begleitforschung. München: Soziales Netz rund um die Geburt e.V.

Helming Elisabeth (1995): Sozialpädagogische Familienhilfe - Prävention durch intensive Arbeit mit Familien. Diskurs Heft 1. DJI: München, 23-32

Helming Elisabeth (1994): SPFH-Familien in Bayern im gesellschaftlichen Wandel. In: Bericht über die 8. Arbeitstagung für Fachkräfte der Sozialpädagogischen Familienhilfe vom 28.6. bis 1.7.1994. Bayerisches Landesjugendamt. DJI-Arbeitspapier Nr. 5-102

Helming Elisabeth (1996): Ambulante Hilfen zur Erziehung: historische Wurzeln - fachliche Standards - zukünftige Entwicklungen. In: Landesjugendamt Brandenburg (1996): Ambulante Hilfen zur Erziehung. Fachtagung 20.-21.Mai 1996, Materialien, a.a.O.

Helming Elisabeth (1998a): Sozialpädagogische Familienhilfe - Hilfe zur Selbsthilfe für arme Familien. In: Hurrelmann Klaus, Klocke Andreas (Hrsg.) (1998): Kinder und Jugendliche in Armut, a.a.O., 288-308

Helming Elisabeth (1998b): Methodenintegration und Flexibilität der Methoden in bezug auf Anforderungen in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Mrochen u.a. (Hrsg.) (1998), a.a.O., 65-74

Helming Elisabeth (1998c): "Wir können nicht im voraus wissen, ob eine Situation hoffnungslos ist" - Hilfen für Familien in Krisensituationen: Vom "Homebuilders Model" über das "Families First Program" zu Familienaktivierungs-Konzepten in der Bundesrepublik Deutschland. In: Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft "Sozialpädagogik", 1998, im Druck

Hemminger Hansjörg (1982): Kindheit als Schicksal ? Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag

Hentig Hartmut von (1993): Die Schule neu denken. München/Wien: Carl Hanser Verlag

Henze Bettina, Beywl Wolfgang: Evaluation der Familienhilfe Frechen. Kurzbericht für den Jugendhilfeausschuß. Manuskript, Köln 1996

Herlth Alois, Böcker Susanne, Ossyssek Friedolf (1995): Ehebeziehungen und Kompetenzentwicklung von Kindern. In: Nauck Bernhard, Onnen-Isemann Corinna (Hrsg.): Familie im Brennpunkt von Wissenschaft und Forschung. Neuwied/Kriftel/Berlin: Luchterhand Verlag

Hermanns Jo (1994): Risk accumulation in child rearing and the concept of family support. International conference "Youth at risk". 20.-22.9.96, Nordwijkerhout, Holland: Tagungsreader (Working Group I), 3-27

Herriger Norbert (1991): Empowerment - Annäherungen an ein neues Fortschrittsprogramm der sozialen Arbeit. In:Neue Praxis, 4/1991,  221 ff

Herriger Norbert (1995): Empowerment und das Modell der Menschenstärken. Bausteine für ein verändertes Menschenbild der Sozialen Arbeit. In:Soziale Arbeit, 5/1995,  155ff

Herwig-Lempp Johannes (1994): Von der Sucht zur Selbstbestimmung. Drogenkonsumenten als Subjekte. Dortmund: Borgmann

Hetherington Mavis E. (1989): Coping with Family Transitions: Winners, Loosers and Survivors. Child Development, 60, 1-14

Hildeschmidt Anne (1987): Schulversagen als Entwicklungsproblem. In: Oerter Rolf, Montada Leo (Hrsg.): Entwicklungspsychologie, a.a.O., 990-1005

Hilgers Micha (1996): Scham. Gesichter eines Affekts. Göttingen/Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht

Hillmeier Hans (1993): Der Hilfeplan - Instrument der Zusammenarbeit in der Erziehungshilfe. In: Bayerisches Landesjugendamt (1993) Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 7. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1993. München,  13-28

Hillmeier Hans (1996): Rechtliche Aspekte der Beziehung ..... , Kommentar zur Expertise von Merchel (1995), a.a.O.;  Schreiben vom 02.04.96, München: DJI

Hinte Wolfgang (1995): Und alle arbeiten weiter wie bisher. Neue Steuerung: Wortgeklingel ohne Folgen? In : Jugendpolitik, Heft 3- 4, 1995,  14-19

Hinte Wolfgang, Springer Werner (1992): Supervision - Spurensuche nach Subjektivität im professionellen Alltag. In: Supervision, Heft 21, Mai 1992,  74-85

Hirsch Mathias (1987, 1990 2. Überarb. Aufl.): Realer Inzest. Psychodynamik des sexuellen Mißbrauchs in der Familie. Berlin/ Heidelberg: Springer Verlag

Hoff Ernst-H. (Hrsg) (1990): Die doppelte Sozialisation Erwachsener. Zum Verhältnis von beruflichem und privatem Lebensstrang. DJI-Materialien. München: DJI, Juventa

Hoffman Lynn (1991): Das Konstruieren von Realitäten: eine Kunst der Optik. Familiendynamik, Heft 3

Hohmeier Jürgen, Mair Helmut (Hrsg.) (1989): Eltern- und Familienarbeit. Familien zwischen Selbsthilfe und professioneller Hilfe. Freiburg: Lambertus

Hollenstein E. (1993): Wirkungsanalysen in der ambulanten Erziehungshilfe. Eine Evaluationsstudie in der Erziehungsbeistandschaft. In: Neue Praxis, Heft 4/1993, 346-360

Hollstein-Brinkmann Heino (1993): Soziale Arbeit und Systemtheorien. Freiburg: Lambertus

Holste Sigrid (1988): Zwiegespräch mit dem Diktiergerät. Lautes Denken und Inhaltsanalyse eine Gedankenprotokolls. Evaluation in der Erziehungshilfe eines Jugendamtes. In: Heiner Maja (Hrsg.) (1988): Selbstevaluation in der sozialen Arbeit. a.a.O.  260-277

Honegger Claudia, Heintz Bettina (Hrsg.) (1981): Listen der Ohnmacht. Zur Sozialgeschichte weiblicher Widerstandsformen. Frankfurt: Europäische Verlagsanstalt

Honig Michael Sebastian, Wolff Reinhart (1983): Neue Kinderschutz-Arbeit in der Bundesrepublik - eine Zwischenbilanz. Soziale Arbeit, 12,  614-622

Honig Michael-Sebastian (1990): Gewalt in der Familie. In: Schwind H.-D., Baumann J., u.a. (Hrsg.): Ursachen, Prävention und Kontrolle von Gewalt. Analysen und Vorschläge der Unabhängigen Regierungskommission zur Verhinderung und Bekämpfung von Gewalt (Gewaltkommission), Band 3,  343-361

Honig Michael-Sebastian (1992): Verhäuslichte Gewalt. Frankfurt: Suhrkamp

Honig Michael-Sebastian (1996): Parteilichkeit als Dilemma. Warum sich die Sozialarbeit mit familialer Gewalt so schwer tut. In: Karsten Maria-Eleonora, Otto Hans-Uwe (Hrsg.): Die sozialpädagogische Ordnung der Familie. a.a.O., 145-164

Honig Michael-Sebastian, Leu Hans Rudolf, Nissen Ursula (1995): Kindheit als Sozialisationsphase und als kulturelles Muster. In: Honig Michael-Sebastian, Leu Hans Rudolf, Nissen Ursula (Hrsg.): Kinder und Kindheit.a.a.O.

Hurrelmann Klaus (1994): Alkohol: Risikoverhalten im Jugendalter. Drogen Report, Heft 2,

Honig Michael-Sebastian, Leu Hans Rudolf, Nissen Ursula (Hrsg.) (1996): Kinder und Kindheit. Weinheim/München: Juventa Verlag

Hoyer Hans-Dieter (1993): SPFH - nun auch in den ostdeutschen Bundesländern - einige Erkenntnisse, Erfahrungen und Problemstellungen. In:Jugendhilfe 31 (1993), Heft 1,  26 ff

Imber-Black Evan (1990): Familien und größere Systeme. Im Gestrüpp der Institutionen. Heidelberg: Auer-Verlag

Ihnger-Tallman Marilyn (1987): Sibling and Stepsibling Bonding in Stepfamilies. In: Paysley Kay, Ihnger-Tallman Marilyn (Ed.): Remarriage and Stepparenting. New York, London: Guilford Press

Institut für Psychosoziale Praxisforschung (1987): Informationen zur berufsbegleitenden Fortbildung für Familienhelfer. München: IPP

Institut für soziale Arbeit e.V. (1983): Sozialpädagogische Familienhilfe. Münster: ISA‑Schriftenreihe, Heft 8

Institut für soziale Arbeit e.V.(Hrsg.) (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe - Ein neues Praxisfeld der Jugendhilfe. Redaktion: Jordan Erwin, Böwer Thomas. Soziale Praxis, Heft 1 Münster: Institut für soziale Arbeit e.V.

Institut für soziale Arbeit e.V. (1987): Referate auf der Tagung "Sozialpädagogische Familienhilfe ‑ Konzeptionelle Antworten auf Probleme der Praxis. Münster

Institut für soziale Arbeit e.V. (1990): Sozialpädagogische Familienhilfe. Konzeptionelle Fragen ‑ Praktische Entwicklungen. Münster: ISA, Materialien und Berichte

Institut für soziale Arbeit e.V. (Hrsg.) (1994): Hilfeplanung und Betroffenenbeteiligung. Münster

Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) (Hrsg.) (1995): Neue Wege im Bereich erzieherischer Familienhilfe. Reader zum IGfH-ExpertInnengespräch am 22. Juni 1995 in Frankfurt/Main

Irskens Beate (1984): Konzeptionelle Überlegungen zur Arbeit des Fortbildungswerkes für sozialpädagogische Fachkräfte. Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, 64, 11, 419‑426

Jacobs Herbert, Ringbeck Anna (1992): Abschlußbericht zum Projekt "Hilfen zur Überwindung von Sozialhilfebedürftigkeit". Eine Untersuchung zur Hilfe zum Lebensunterhalt in den alten Bundesländern im Auftrag des Bundesministeriums für Familie und Senioren.

Jacobs Herbert (1993): Armut als Unterversorgung? Zum Verständnis von Armut in der deutschen Armutsforschung. In: Nachrichtendienst des deutschen Vereins, Heft 11/1993

Jaeger Gerhard Samuel (1992): Universalrezept Sozialpädagogische Familienhilfe? Anmerkungen zu Profil und Position einer Hilfe zur Erziehung. In: Jugendhilfe 1992 (Jg. 30) Nr. 8

Jonas Monika (1990): Trauer und Autonomie bei Müttern schwerstbehinderter Kinder. Mainz: Mathias-Grünewald-Verlag

Jordan Erwin, Sengling Dieter (1988): Jugendhilfe. Einführung in die Geschichte und Handlungsfelder, Organisationsformen und gesellschaftliche Problemlagen. Weinheim: Juventa (Grundlagentexte Pädagogik)

Jordan Erwin, Trauernicht Gitta (1988): Jugendliche AusreisserInnen und sozialpädagogische Krisenintervention. Zentralblatt für Jugendrecht 75/11, 487‑493

Jugendamt der Stadt Kassel (1984): Familienhilfe als eine Form offensiver Jugendhilfe. Arbeitsbericht über die Familienhilfe in Kassel. Nachrichtendienst des deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (NDV), Erster Teil 64/10, 379-388, zweiter Teil 64/12, 461-469

Jugendwohl Heft 6, Juni 1992, 73. Jg. Schwerpunktthema: Sozialpädagogische Familienhilfe

Jugendwerk der Deutschen Shell (Hrsg.) (1997): Jugend 97: Zukunftsperspektiven, Gesellschaftliches Engagement, Politische Orientierungen. Opladen: Leske und Budrich

Jungmann Joachim, Gerlicher Karl, Schweitzer Jochen, Eischer W. (1986): Dissozialität und Familie. Zur Kooperation von Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie unter familientherapeutischer Sichtweise. Dortmund: Verlag Modernes lernen.

Kächele-Waller Irene (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe - Praxisbeispiel. Unsere Jugend 39/6, 222‑229

Kagan Jerome (1987): Die Natur des Kindes. München Zürich: Piper

Kagitcibasi C. (1981): Cocugun deger (Der Wert des Kindes). Istanbul (Bgazici universitesi Idari Bilimler Fakultesi yayinlari)

Kagitcibasi C. (1988): Diversity of socialisation and social change. In.: Dasen P.R., Berry J.W., Sartorius N. (Hrsg.): Health and cross-cultural psychology. New Delhi (Sage).

Kagitcibasi C. (1990): Insan-Aile-Kültür (Mensch - Familie - Kultur). Istanbul (Remzi Kitabevi).

Kalcher Jürgen (1989): Ökologisches Denken als Basis sozialpädagogischen Handelns. Ein Beitrag zum Thema "Beziehungsnetz - Erziehungsräume". In: Materialien zur Heimerziehung 1989 Nr. 1

Kalscheur Marianne, Pankoke-Schenk Monika (1988): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Jugendwohl 1988 (Jg. 69) Nr. 3

Kanfer Frederick H., Goldstein Arnold P. (Hrsg.) (1977): Möglichkeiten der Verhaltensänderung. München/Wien/Baltimore: Urban und Schwarzenberg

Kanfer Frederick H., Reinecker Hans, Schmelzer Dieter (1996): Selbstmanagment-Therapie. Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag

Kammerichs Bettina (1996): Fallstudie einer Wirkungsanalyse Sozialpädagogischer Familienhilfe (Evaluation der Familienhilfe Frechen). Diplomarbeit. Köln 1996.

Kanfer Frederick H., Reinecker Hans, Schmelzer Dieter (1996): Selbstmanagment-Therapie. Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag

Kappeler Manfred (1995): Verstrickung und Komplizenschaft - die Beteiligung von Jugendbehörden an der nationalsozialistischen Bevölkerungspolitik 1933 - 1945, Manuskript eines Vortrags; Brandenburg: Landesjugendamt

Karolus Stefan (1995): Entwicklung organisatorischer Ansätze und methodischer Arbeit. In: Nachrichtendienst des deutschen Vereins, Heft 6, 1995,  226-228

Karolus Stefan (1996): Qualitätssicherung auf kommunaler Ebene am Beispiel des Ortenaukreises. Referat auf einer Tagung des DRK in Nürnberg. Unveröffentlichtes Manuskript.

Karsten Maria-Eleonora (1996): Die "arme" Krisenfamilie ist die Familie der Sozialarbeit. In: Karsten Maria-Eleonora, Otto Hans‑Uwe (Hrsg.) (1996): Die sozialpädagogische Ordnung der Familie. a.a.O., 202-222

Karsten Maria-Eleonora, Otto Hans-Uwe (Hrsg.) (1987, 1996 2. überarbeitete Auflage): Die sozialpädagogische Ordnung der Familie. Beiträge zum Wandel familialer Lebensweisen und sozialpädagogischer Interventionen. Weinheim und München: Juventa

Kaufman J., Zigler E. (1993): The intergenerational transmission of child abuse is overstated. In: Gelles RJ., Loseke Dr. (eds.): Current controversies on family violence. London: Sage; 209 - 221

Knappe Anne, Selg Herbert (1993). Prävention von sexuellem Mißbrauch an Mädchen und Jungen. Forschungsbericht. Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Erhältlich beim Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit.

Kegan Robert (1986): Die Entwicklungsstufen des Selbst. München: Kindt Verlag

Keller Heidi (Hrsg.) (1989: Handbuch der Kleinkindforschung. Berlin/Heidelberg/New York/London/Paris/ Tokyo/Hong Kong: Springer Verlag

Keupp Heiner, Röhrle Bernd (1987) (Hrsg.): Soziale Netzwerke. Frankfurt/New York: Campus Verlag

Keupp Heiner (1989): Auf der Suche nach der verlorenen Identität. In: Keupp Heiner, Bilden Helga (Hrsg.)(1989): Verunsicherungen. a.a.O.,  47-69

Keupp Heiner, Bilden Helga (1989): Verunsicherungen. Das Subjekt im gesellschaftlichen Wandel. Göttingen/Toronto/Zürich: Verlag für Psychologie Dr. C.J. Hogrefe

Keupp Heiner (1992): Das Subjekt und das Soziale sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren! Aber ... In: Otto Hans Uwe, Hirschauer Paul, Thiersch Hans: Zeit-Zeichen sozialer Arbeit, a.a.O., S.1-6

Keupp Heiner (1993): Aufrecht gehen lernen. In einer Welt riskanter werdender Chancen: eine Empowermentperspektive für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 2/93,  52-54

Keupp Heiner (1995a): Gemeindepsychologie als nichtintendierte Nebenfolge lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. In: Neue Praxis, 3/95,  269 ff

Keupp Heiner (1995b): Gemeindeorientierte Grundlagen familienorientierter Jugendhilfeleistungen. In: Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1995): Bericht über die 9. Arbeitstagung für Fachkräfte in der SPFH vom 17.7. - 19.7. 1995,  28-49

Kieselbach Thomas, Wacker Ali (Hrsg.) (1985): Individuelle und gesellschaftliche Kosten der Massenarbeitslosigkeit. Weinheim: Deutscher Studienverlag

 Kieselbach Thomas, Wacker Ali (Hrsg.) (1995, 2. Auflage): Bewältigung von Arbeitslosigkeit im sozialen Kontext. Weinheim: Deutscher Studienverlag

Kinderschutz und Mutterschutz e.V., Außenstelle Heidemannstraße (1993): Tätigkeitsbericht, Stand 31.12.1993, München

Kinderschutz und Mutterschutz e.V. (Hrsg.) (1997): Konzept. 80538 München, Liebherrstr. 5

Kinderschutzzentrum Berlin e.V. (1995): Risiken und Ressourcen. Vernachlässigungsfamilien, kindliche Entwicklung und präventive Hilfen. Dokumentation der Fachtagung des Modellprojektes "Präventiver Kinderschutz während der ersten Jahre". Broschüre. Berlin: Kinderschutzzentrum

Kinney Jill, Haapala David, Booth Charlotte (1991): Keeping Families Together. The Homebuilders Model. New York: Aldine de Gruyter

Kircher Veronika (1992): Nähe und Distanz im helfenden Prozeß. In: Jugendwohl 6/92,  263-270

Klatetzki Thomas (Hrsg.) (1995): Flexible Erziehungshilfen. Ein Organisationskonzept in der Diskussion. Münster: Votum-Verlag

Klein Erich, Römisch Klaus (1997): Familienaktivierungsmanagement FAM. Erste praktische Erfahrungen der Umsetzung in Deutschland durch die Stiftung Hospital St. Wendel. In: Unsere Jugend, Heft 4/1997,  148-155

Klocke Andreas, Hurrelmann Klaus (1998): Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen, Konsequenzen. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag

Klocke Andreas (1998): Kinderarmut in Europa. In: Klocke Andreas, Hurrelmann Klaus (1998): Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen, Konsequenzen. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag

Kluge Christiane (1996): Beratung, Hilfe zur Erziehung und Unterstützung für Familien in Schwierigkeiten im Kinder- und Familienzentrum. In: Forum Erziehungshilfen, 2. Jg. 1996, Heft 5,  222 ff

Kluge Norbert (1994): Ist die familiale Sexualerziehung besser als ihr Ruf? Erste Ergebnisse einer Repräsentativbefragung in den alten und neuen Bundesländern. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hsrg.): Learn to love ‑ Dokumentation der 1. Fachtagung "Sexualaufklärung für Jugendliche" der BZgA Köln

Knijff Jan (1996): "Families First" - Hilfen für Familien in Krisen. Ein Bericht aus Holland. In: Forum Erziehungshilfen, 2. Jg. 1996, Heft 5,  212 ff

Knippenkötter Anneliese (1976): Arbeit mit Gruppen, Düsseldorf: Klensverlag

Knitzer Jane, Cole Elisabeth  (1989): Family Preservation Services: The Programm Callenge for Child Welfare and Child Mental Health Agencies. New York: Bank Street College of Education

Knöpfel G. (1983): Faktische Elternschaft -Bedeutung und Grenzen. Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 4, 1983,  317-331

Krähenbühl Verena, Jellouscheck Hans, Kohaus-Jellouscheck Margret, Weber Roland (1986): Stieffamilien. Struktur - Entwicklung - Therapie. Freiburg: Lambertus

Kramer Paul, Wohlgemuth Johannes (1990): Therapeutische Dimensionen im Alltagshandeln von Familienhelfern und Familienhelferinnen. In: Institut für soziale Arbeit e.V. (1990), a.a.O.,56-68

Krappmann Lothar (1991): Sozialisation in der Gruppe der Gleichaltrigen. In: Hurrelmann Klaus, Ulich Dieter (Hrsg.): Neues Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim Basel: Beltz Verlag

Krappmann Lothar (1996): Streit, Aushandlungen und Freundschaften unter Kindern. In: Honig Michael-Sebastian, Leu Hans Rudolf, Nissen Ursula (Hrsg.): Kinder und Kindheit. Weinheim München: Juventa Verlag

Krause Bernd-Uwe (1995): Chaos, Rigidität und Flexibilität - Zum Verhältnis der Strukturen von Familie und Hilfsangebot. In: Kinderschutzzentrum Berlin e.V. (1995): Risiken und Ressourcen. a.a.O. 73-80

Kreft Dieter, Lukas Helmut, Institut für soziale und kulturelle Arbeit Nürnberg, Sozialpädagogisches Institut Berlin (Hrsg.) (1990): Perspektivenwandel der Jugendhilfe. Band II - Expertisentexte "Neue Handlungsfelder in der Jugendhilfe". Nürnberg 1990

Kreft Dieter, Müller Wolfgang (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe. Ein neues Jugendhilfeangebot zwischen Einführung und Bewährung. Neue Praxis 16/2, 107‑113

Kreft Dieter, Nielsen Heidi, Nielsen Karl (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe - Entwicklung, Bestandsaufnahme, Perspektiven, Modelle, Standards. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (1986), Oktober, Nr. 10, Jg.66 389-397

Kreft Dieter, Proksch Roland (Hrsg.) (1990): Das neue KJHG. Einführung und Materialien. Nürnberg: Institut für soziale Arbeit.

Kreft Dieter (1994): Von der Subsidiarität zur Partnerschaft. In: Kreft Dieter, Mörsberger Heribert, u.a.: Perspektiven der Zusammenarbeit freier und öffentlicher Jugendhilfe. Schriftenreihe des Diözesan-Caritasverbandes, Heft 18

Kron-Klees Friedhelm (1988): Gedanken zur System-Theorie sowie ihre Anwendung auf Therapie, Beratung und Sozialarbeit. Arbeitspapier

Krug Heinz, Grüner Hans, Dalichau Gerhard (1991): Kinder- und Jugendhilfe - Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kommentar, Starnberg-Percha: Verlag R. Schulz

Krüger Helga, Born Claudia (1990): Probleme der Integration von beruflicher und familialer Sozialisation in der Biographie von Frauen. In: Hoff Ernst-H. (Hrsg) (1990): Die doppelte Sozialisation Erwachsener. a.a.O., S. 53-73

Krüll Marianne (1987): Die epistemologische Herausforderung des feministischen und systemischen Denkens. In: Familiendynamik, 12. Jg. 1987, Heft 3,  224-239

Kühl Wolfgang (1997): Kompetenzentwicklung der Sozialpädagogischen Familienhilfe in den neuen Bundesländern. In: Neue Praxis , Heft 2, 1997,  154-168

Kühling Ludger, Schweyer Elisabeth, Herwig-Lempp Johannes (1997): Warum kurz, wenn's auch lang geht? In: Hargens Jürgen (Hrsg.): Klar helfen wir Ihnen! Wann sollen wir kommen? Systemische Ansätze in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Dortmund: borgmann publishing

Kühling Ludger, Leonhardt Jochen (1995): Untersuchung zur Sozialpädagogischen Familienhilfe im Landkreis Böblingen. Broschüre; hrsg. vom Kreisjugendamt Böblingen im Eigendruck, Frühjahr 1995

Kühling Ludger (1997): Wir waren gern bei Ihnen. Waren wir Ihnen hilfreich? Zufriedenheitsuntersuchung zur Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Hargens Jürgen (Hrsg.) (1997): Klar helfen wir Ihnen! Systemische Ansätze in der Sozialpädagogischen Familienhilfe, a.a.O. 43-56

Kurz-Adam, Maria (unter Mitarbeit von Ulrich Frick und Karin Sommer) (1993a): Erziehungsberatung im familialen Wandel. Tabellarische Darstellung ausgewählter Themenbereiche. München: DJI

Kurz-Adam, Maria (1993b): Stadt-Land-Unterschiede in der Erziehungsberatung? Ungleiche Lebensbedingungen, gleiche Probleme? In: Diskurs Heft 1/1993

Kurz-Adam, Maria (1994): Zwischen Dogmatik, Normalität und Vielfalt. Zur Geschichte der Konzeptdiskussion in der Beratungsarbeit. In: Barthe, Susan (unter Mitarbeit von Karin Sommer) (1994) a.a.O., 49-66

Kurz-Adam Maria (1995): Geistergespräch: Kooperation + Vernetzung in der Erziehungsberatung;  In: Neue Praxis, 4/95, 407-413

Kurz-Adam Maria (1996): Modernisierung von innen? Vom Umgang mit der Vielfalt in der Beratungsarbeit. Referat zur Wissenschaftlichen Jahrestagung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung vom 28. September 1996 in Potsdam, Manuskript

Lachnit Günther, Kampe Helmut (1996): Konsumorientierung und Suchtgefährdung. Sucht, 42, 1,  6-19

Landesjugendamt Brandenburg: Ambulante Hilfen zur Erziehung. Fachtagung 20.-21.Mai 1996 Materialien. Brandenburg: Landesjugendamt

Landessozialbericht Nordrhein-Westfalen (1993): Alleinerziehende - Lebenslagen und Lebensformen. Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Untersuchung zur Situation Alleinerziehender in NRW durch die Prognos AG, Köln. Bearbeitet von Heidrun Czock und Petra-Ida Thünte. Juni 1993

Landgrebe Gitte (1994): Kombination von Verfahren der Fremd- und Selbstevaluation in der Familienberatung und der Gruppenarbeit mit Frauen. In: Maja Heiner (1994) (Hrsg.): Selbstevaluation als Qualifizierung in der sozialen Arbeit. a.a.O., 78-112

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (1992): Materialien zur Situation der Erziehungshilfen. Münster: Landschaftsverband

Langlo Renate (1991): Erfahrungen einer Familienhelferin. In: Standpunkt - sozial - 1991

Laplanche J., Pontalis J.-B. (1975): Das Vokabular der Psychoanalyse. Erster und zweiter Band. Frankfurt am Main: Suhrkamp

Leach Penelope (1992): Was ist falsch daran, Kinder zu schlagen? In: Deutscher Kinderschutzbund (Hrsg.): Kinder sind gewaltfrei zu erziehen. Hannover: Eigenverlag des Deutschen Kinderschutzbundes

Lebenshilfe Münster (1996): Heilpädagogische Familienhilfe. Konzeption. Lebenshilfe Münster, Schorlemerstr. 4, 48143 Münster

Lechmann Klaus (1994): Guck mal, was ich kann! Psychologie Heute, Heft 2,  52-59 

Leggewie Heiner, Ehlers Wolfram (1992): Knaurs moderne Psychologie. München: Knaur

Leibfried Stefan, Leisering Lutz (1995): Die vielen Gesichter der Armut. In: Neue Praxis 25.Jg., 3/1995,  302 ff

Leidinger Kordula, Busch Klaus, Heck Michael (1988): Modell eines Trägerverbundes in der Jugendhilfe - Sozialpädagogische Familienhilfe im Landkreis Saarlouis. In: Forum Jugendhilfe 1988 Nr. 3/4

Leisering Lutz (1994): Dynamische Armutsforschung. Vom Wandel der Armut und des Umgangs mit ihr. In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, Nr. 8, 1994,  282-290

Leisering Lutz (1995): Zweidrittelgesellschaft oder Risikogesellschaft? Zur gesellschaftlichen Verortung der " neuen Armut" in der BRD. In: Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut, a.a.O.,  58 ff

Leube Konrad (1981): Professionalisierung und Ausbildung in der amerikanischen Sozialarbeit. München: DJI Forschungsbericht

Leube Konrad (1990a): System‑ und wachstumsorientierte sozialpädagogische Familienarbeit. Sozialmagazin 15 (September), 26‑29

Leube Konrad (1990b): Unterstützerin, Freundin, Therapeutin ‑ Was tut eine Familienhelferin eigentlich? In: Institut für soziale Arbeit e.V. (1990), a.a.0., 5-17

Leube Konrad (1991): Abschlußbericht Projekt Sozialpädagogische Familienarbeit Bezirk Bludenz/Vorarlberg/Österreich. Bregenz: Institut für Sozialdienste

Leube Konrad (1991): Vom Mythos der Freiwilligkeit. Beziehungen in der Triade HelferIn - Familie - Amt, Symposiumsbericht, Bludenz 1991, 65-71

Leube Konrad (1993): Kooperation in der SPFH. Expertise. DJI-Arbeitspapier Nr. 5-099

Levold Tom (1990): Entwicklung und heutiger Stand der Kinderschutzzentren in der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West). In: Kreft Dieter, Lukas Helmut, u.a. (Hrsg.): Perspektivenwandel der Jugendhilfe. Band II, a.a.O.

Levold Tom, Wedekind Erhard, Georgi Hans (1993): Gewalt in Familien. Familiendynamik, Heft 3,  287-311

Lex Tilly (1997): Berufswege Jugendlicher zwischen Integration und Ausgrenzung. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut, Juventa

Lindemann Karl-Heinz, Funk Günter (1997): "Families First" (FF) als neue Methode der Sozialarbeit - eine kritische Replik. In: Unsere Jugend, Jg. 49, Heft 10, 413-425

Linke Jürgen (1987): Der Familienhelfer - ein Alltagstherapeut. In: Sozialpädagogik 1987/4, 156-164

Ludemann Georg (1993): Finanzierung und Kostenerstattungsvereinbarungen nach Paragr. 77 KJHG in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Jugendwohl 1993 (Jg. 74) Nr. 4

Ludemann Peter (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe im System der Erziehungshilfen. In: Jugendwohl 1992 (Jg. 73) Nr. 6, 256-262

Ludemann Georg (1993): Finanzierung der Sozialpädagogischen Familienhilfe und Kostenerstattungsvereinbarungen nach § 77 KJHG. In: Frings Peter, Ludemann Georg, Papenheim Heinz-Gert: Sozialpädagogische Familienhilfe in freier Trägerschaft. Freiburg im Breisgau: Lambertus

Ludewig Kurt (1991): Grundarten des Helfens. Ein Schema zur Orientierung der Helfer und der Helfer der Helfer. In: Brandau Hannes (Hrsg.) (1991): Supervision aus systemischer Sicht. Salzburg-Wien: Otto Müller Verlag,  54 ff

Lüscher Kurt, Schultheis Franz, Wehrspann Michael (1990) (Hrsg.): Die "postmoderne" Familie. Konstanzer Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung, Band 3, Konstanz

Lüssi, Peter (1992): Systemische Sozialarbeit. Praktisches Lehrbuch der Sozialberatung. Bern/Stuttgart/ Wien: Verlag Paul Haupt

Luhmann Niklas (1971): Politische Planung. Köln/ Opladen: Westdeutscher Verlag

Maas Udo (1986): Zur Geheimhaltungspflicht der Familienhelfer. Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 66/9, 359‑361

Maas Udo (1992): Soziale Arbeit als Verwaltungshandeln, Weinheim/ München

Maas Udo (1994): Probleme der Konkretisierung der Hilfe zur Erziehung als jugendhilferechtlicher Individualleistung. In: Beiträge zum Recht der sozialen Dienste und Einrichtungen (RsDE), Heft 25, 1994,  1-22

Maas Udo (1997): Das mißverstandene KJHG. Privatisierung der öffentlichen Jugendhilfe als "Neue Fachlichkeit": Kein Auftrag, keine Verantwortung - keine Kompetenz? In: Zentralblatt für Jugendrecht, 3/1997, 70-76

Machann Günter (1995): FiF - Flexible intenisve Familienarbeit. Erste Erfahrungen. Konzeption und aktueller Stand des Projekts. In: Kinderschutzzentrum Berlin e.V. (1995): Risiken und Ressourcen. a.a.O.,  34-49

Madelung Eva (1996): Kurztherapien. München: Kösel

Mälicke Bernd (1988): Familienhilfe zwischen gesellschaftlicher Ausgrenzung und sozialer Integration. Informationen zur Bildung und Fortbildung für Erzieher und Sozialarbeiter, 1/1988, 1‑26

Marbach Jan et al. (1987): Familien in den 80er Jahren. Erste Ergebnisse einer Repräsentativbefragung. In: DJI-Bulletin, Heft 3 1987,  8-12

Marbach Jan (1989): Soziale Netzwerke von Familien - Wer hat, dem wird gegeben.  In: DJI (Hrsg.) (1989): Familienalltag, a.a.O.,  82-12

Marlatt Alan G., Perry Martha A. (1977): Methoden des Modellernens. In: Kanfer Frederick H., Goldstein Arnold P. (Hrsg.): Möglichkeiten der Verhaltensänderung. a.a.O.

Maslow Abraham H. (1981, 5. Auflage 1994): Psychologie des Seins. München: Fischer Taschenbuch, (Geist u.Psyche, Nr. 42195 )

Maslow Abraham H. (1984): Motivation und Persönlichkeit. Reinbek: Rowohlt

Massing Almuth, Schöll-Schwinghammer Ilona (1987): Plädoyer für eine frauenfreundliche Familientherapie zwischen Utopie und Realität. In: Familiendynamik, 12. Jg. 1987, Heft 3,  240-260

Massing Almuth, Reich Günter, Sperling Eckhard (1982, 3. Aufl. 1994): Die Mehrgenerationen-Familientherapie. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.

Maßmann Astrid (1994): Erfahrungen einer sozialpädagogischen Familienberaterin. In: Jugendhilfe 32 (1994), Heft 2,  112 ff

Masten A.S., Neemann J., Andenas  (1994): Life events and adjustment in adolescents: The significance of event independence, desirability, and chronicitiy. Journal of Research on Adolescence, 4, 71-97

Matthey Helmut (1992): Auswirkungen systemischer Problemdefinition auf die Arbeit im Jugendamt. In: Symposiumsbericht, Bludenz a.a.O., 58-64

May Gerd-Rüdiger (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe und Gemeinwesenarbeit: "Initiative Schule und Jugendhilfe". In: Nachrichtendienst der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialpädagogische Familienhilfe in Bayern e.V., 1/1992,  24-31

May Gerd-Rüdiger (1993): Der Ansatz der Gemeinwesenarbeit in der SPFH. Expertise. DJI-Arbeitspapier Nr. 5-100.

May Gerd-Rüdiger (1994): Arbeitsgemeinschaft Dachauer Familienhilfe - Projektbericht. In: Ries Heinz A., Hünersdorf Bettina (1995) a.a.O., 120 ff

May Gerd-Rüdiger (1996): Sozialpädagogische Familienhilfe: Aus der praktischen Arbeit - Kommunikation und Sprache, Lösung und Kontext. Überlegungen, Erfahrungen und Beispiele. Expertise. DJI-Arbeitspapier Nr. 5-123

McCarthy Imelda (1995): Der Mißbrauch von Normen - Sozialhilfe empfangende Familien und professionelle Intervention. In: Zeitschrift für systemische Therapie 2, 84-89

McGoldrick Monica, Anderson Carol M., Walsh Froma (Hrsg.) (1991): Femistische Familientherapie in Theorie und Praxis.  Freiburg: Lambertus

Meier Uta (1994): Die neue Beliebigkeit? Familie der 90er Jahre. In: Diskurs, 27, 4,  6-13

Meinhold Marianne, Radatz Ilka (1988): Selbstbefragungen, Belastungsanalysen und Verlaufsübersichten als Mittel der Dokumentation und (Selbst-) Evaluation in einem Familiendienste Projekt. In: Heiner Maja (Hrsg.) (1988) : Selbstevaluation in der sozialen Arbeit a.a.O.,  194 ff

Merchel, Joachim (1995): Rechtliche Aspekte der Beziehung zwischen MitarbeiterInnen der Jugendhilfe und den HIlfe-Empfängern beim Entscheidungsprozeß und während der Gewährung einer Hilfe zur Erziehung nach § 31 KJHG (Sozialpädagogische Familienhilfe). Expertise zum Projekt: "SPFH in der Bundesrepublik Deutschland", München, DJI-Arbeitspapier Nr. 5-113

Merchel Joachim (1996a): Befristete Hilfe oder Hilfe auf Dauer: Sozialarbeiter als Architekten von Lebensläufen? - Anforderungen an die Gestaltung von Entscheidungsfindung und Hilfeplanung. In: Zentralblatt für Jugendrecht, 83.Jg., Nr. 6/96,  218-223

Merchel Joachim (1996b): Qualitätssicherung bei den Erziehungshilfen: Ein neues Thema mit neuen Perspektiven? In: Forum Erziehungshilfen, 2. Jg. 1996, Heft 3,  100-106

Merchel Joachim (1996c): Neue Steuerung im Spannungsfeld zwischen Organisationsentwicklung des Jugendamtes und pluralen Trägerstrukturen in der Jugendhilfe. Gutachten im Auftrag des Landesjugendamtes Westfalen-Lippe

Merchel Joachim (1997): Der mißverstandene Charakter von Hilfeplanung. In: Zentralblatt für Jugendrecht, 84.Jg., Nr. 10, 1997, 168 - 372

Metschkoll Gerburga (1996): Arbeitsprinzipien als Brücken zwischen Theorie und Praxis. Diplomarbeit an der Eberhards-Karls-Universität Tübingen, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Minuchin S., Montalvo B., Guerney B., Rosman B., Schumer F. (1967): Families of the Slums. New York: Basic Books

Minuchin Salvador (1977): Familien und Familientherapie. Theorie und Praxis struktureller Familientherapie. Freiburg

Minuchin Salvador, Fishman H.Charles (1983): Praxis der strukturellen Familientherapie,  Freiburg: Lambertus

Minuchin Salvador, Nichols Michael (1993): Familie - Die Kraft der positiven Bindung. Hilfe und Heilung durch Familientherapie. München: Kindler Verlag

Moebius  Monica (1987): Streiten- nach allen Regeln der Kunst. Psychologie Heute, Januar,  20-29

Möller-Streitbörger Wolfgang (1995): Nur wer viel hat, ist ein wertvoller Mensch. Psychologie Heute, Heft 9,  8-9

Molter Haja (o.J.): Zirkuläres Fragen. Arbeitspapier. Köln

Mörsberger Heribert (1987): Jugend und Familie - die Entwicklung familienunterstützender Leistungen in der Jugendhilfe und ihre Perspektiven. Siebter Jugendbericht. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 1987 (Jg. 61) Nr. 6

Mrochen Siegfried, Berchthold Elisabeth, Hesse Alexander (Hrsg.) (1998): Standortbestimmung sozialpädgogischer und sozialarbeiterischer Methoden. Dokumentation einer Arbeitstagung in Siegen. 17.-20. April 1996. Weinheim: Beltz/Deutscher Studienverlag

Mrozynski Peter (1991): Das neue Kinder- und Jugendhilfegesetz. München: Verlag C. H. Beck

Müller C. Wolfgang (1982): Wie helfen zum Beruf wurde. Weinheim und Basel: Beltz

Müller C. Wolfgang, Marzahn Christian, Leube Konrad, Hummel Konrad, Grossmann Wilma (1985): Einführung in die soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz

Müller C.Wolfgang (1988): Achtbare Versuche. Zur Geschichte der Praxisforschung in der Sozialen Arbeit. In:  Maja Heiner (Hrsg.) (1988): Praxisforschung in der sozialen Arbeit. a.a.O., 17ff

Müller C. Wolfgang (1996): Methodenlehre als Beitrag zur Professionalisierung in der Sozialen Arbeit. In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, 10/96,  13-22

Müller C. Wolfgang (1998): Methodenlehre als Beitrag zur Professionalisierung in der Sozialen Arbeit. In: Mrochen u.a. (Hrsg.) (1998), a.a.O., 16-27

Müller Gerd F. (1990): Anregungen zur systemorientierten Arbeit mit sozial schwachen Familien. In: Textor Martin (Hrsg.) Hilfen für Familien a.a.O., 523-548

Müller Hans (1986): Finanzierung von Familienhilfe. Blätter der Wohlfahrtspflege 1, 20‑21

Müller Klaus, Gehrmann Gerd (1990): Zur Problematik gegenwärtiger Methodendiskussion in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik. In: Sozialmagazin 7-8/90,  48-63

Müller, Rolf Fritz (1992): Supervision in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Jugendwohl, 73. Jahrgang, Heft 6, 1992,  296-303

Müller-Hahl, Marita (1989): Die SPFH in Bayern seit 1982. In:  Bayerisches Landesjugendamt (1992a) Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 5. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1991. München

Münder Johannes (1995): Die maßgeblichen gesetzlichen Stellwerke für Jugendhilfe als Dienstleistung. In: Jugendhilfe 33 (1995) 4

Münder Johannes (1995): Neues Jugendhilferecht oder Dienstleistungsorientierung - Das Ende der Pädagogik? In: Neue Praxis, 3/95, 25.Jg.,  301- 302

Münder Johannes u.a. (1993): Frankfurter Lehr- und Praxiskommentar zum KJHG. Münster: Votum-Verlag

Münder Johannes (1994): Die Übernahme sozialstaatlicher Aufgaben durch freie Träger ‑ eine Falle für die freien Träger? BBJ Consult Info, Ausgabe III/IV

Münder Johannes, Schone Reinhold (1997): Jugendhilfe und Vormundschaftsgerichte - Ende der Sozialpädagogik oder neuer Rahmen für neue Chancen? Forum Erziehungshilfen, Heft 1,  9-13

Napp-Peters, Anneke (1985): Ein-Elternteilfamilien. Soziale Randgruppe oder neues familiales Selbstverständnis? Weinheim und München: Juventa.

Napp-Peters Anneke (1995): Armut von Alleinerziehenden. In: Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut a.a.O., 107 ff

Nave-Herz E. (o.J.): Familiäre Veränderungen seit 1950 - eine empirische Studie.

Netzler, Andreas (1995): Familiale Risiken, Risikobiographien und Familienrisikoausgleich. Projektinformation. Universität Bamberg

Neutzling Rainer (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe - mit "SoFa" auf dem Teppich bleiben. In: Sozialmagazin 1987 (Jg. 12) Nr. 3, 22-26

Nicolas Annette (1986): Familienhilfe aus der Sicht eines Trägers. Blätter der Wohlfahrtspflege 1, 17‑19

Nicolay Joachim (1992): Das Konzept der Nachsozialisierung in der sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Jugendwohl 1992 (Jg. 73) Nr. 6, 283-290

Nielsen Heidi, Nielsen Karl (1986): Langzeitwirkungen in der sozialpädagogischen Familienhilfe. Neue Praxis 16/2, 121‑128

Nielsen Heidi, Nielsen Karl (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe ‑ Balanceakt im sozialen Milieu benachteiligter Familien. Entwicklung, Modellformen, Forschung zur Langzeitwirkung von Sozialpädagogischer Familienhilfe. Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 37/1, 23‑28

Nielsen Heidi, Nielsen Karl (1990) Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Textor Martin (Hrsg.) Hilfen für Familien, a.a.O., 438-Band II. Berlin: Sozialpädagogisches Institut. Nürnberg: Institut für soziale und kulturelle Arbeit, 233-246

Nielsen Heidi, Nielsen Karl, Müller C. Wolfgang (1986): Sozialpädagogische Familienhilfe. Probleme, Prozesse und Langzeitwirkungen. Weinheim und Basel: Beltz

Nijkerk  K.J, /Praag van Ph.H. (Hrsg.) (1977): Die Arbeit mit Gruppen. Ein Handbuch. Freiburg: Lambertus

Ninck Dorothee (1981): Diese fremde Familie, mein guter Wille und meine schwierige Parteilichkeit. In: Sozialmagazin, Februar 1981,  40 ff

Northen Helen (1973): Soziale Arbeit mit Gruppen, Freiburg: Lambertus

Nuber Ursula (1995): Der Mythos vom frühen Trauma. Über Macht und Einfluß der frühen Kindheit. Frankfurt a.M.: Fischer

Nuber Ursula (1998): Wir werden zu Eltern unserer Eltern. Psychologie Heute, Heft 12

Nunner-Winkler Gertrud (1996): Moralisches Wissen - moralische Motivation - moralisches Handeln. In: Honig Michael-Sebastian, Leu Hans-Rudolf, Nissen Ursula (Hrsg.): Kinder und Kindheit. a.a.O.

Oerter Rolf, Montada Leo (Hrsg.) (1987, 2. Auflage) Entwicklungspsychologie. Weinheim: Psychologie Verlags Union

Oerter Rolf, Montada Leo (Hrsg.) (1995, 3. vollständig überarbeitete Auflage): Entwicklungspsychologie. Weinheim: Psychologie Verlags Union

Ollmann R. (1995): Fachkompetenz und Beurteilungsspielraum. In: Zentralblatt für Jugendrecht 2/1995,  49.

Olk Thomas, Merten Roland (1992): Modernisierung der Sozialpädagogik. Sind die utopischen Energien erschöpft? In: Otto Hans-Uwe, Hirschauer Paul, Thiersch, Hans (Hrsg.) (1992): Zeit-Zeichen sozialer Arbeit, a.a.O., 135 ff

Orlinsky D.E., Howard K.I. (1975): Varieties of psychotherapeutic experience. New York

Ortmann, Friedrich (1994): Öffentliche Verwaltung und Sozialarbeit. Weinheim/ München: Juventa

Oswald Gerhard (1988): Systemansatz und soziale Familienarbeit. Freiburg im Breisgau: Lambertus

Oswald Gerhard, Müllensiefen Dietmar (1986): Psychosoziale Familienberatung. Freiburg: Lambertus

Otto Hans‑Uwe, Karsten Maria‑Eleonora (1987): Jugendhilfe auf dem Irrweg. Neue Praxis 17/5, 475‑476

Otto Hans-Uwe (1991): Sozialarbeit zwischen Routine und Innovation. Berlin/ New York: de Gruyter

Otto Hans-Uwe, Hirschauer Paul, Thiersch, Hans (Hrsg.) (1992): Zeit-Zeichen sozialer Arbeit. Entwürfe einer neuen Praxis. Neuwied/Berlin/Kriftel: Luchterhand

Papenheim Gerd (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe. Konsequenzen für die Praxis aus dem Kinder- und Jugendhilfegesetz unter besonderer Berücksichtigung freier Träger. Manuskript, Frechen 1992

Papernow Patricia L. (1984): The Stepfamily Cycle: An Experimental Model of Stepfamily Development. Family Relations, 33, 355-363

Papousek Mechthild, Papousek Hanus (1989): Stimmliche Kommunikation im frühen Säugligsalter als Wegbereiter der Sprachentwicklung. In: Keller Heidi (Hrsg.) (1989): Handbuch der Kleinkindforschung, a.a.O., 465-490

Papp Peggy (1989): Die Veränderung des Familiensystems. Stuttgart: Klett-Cotta

Paulus Peter (1985): Sozialpädagogische Familienhilfe ‑ ein alternativer Ansatz ambulanter Jugendhilfe. Bericht von einem Modellversuch in Braunschweig. Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 65/11, 348‑353

Permien Hanna (1988): Zwischen Existenznöten und Emanzipation - Alleinerziehende Eltern. In: DJI (Hrsg.): Wie geht's der Familie?, a.a. O.,   89-98

Petzold Hilarion G. (1993): Goffin Joy J. M., Oudhof Jolanda (1993): Protektive Faktoren und Prozesse - die "positive" Perspektive in der longitudionalen, "klinischen Entwicklungspsychologie" und ihre Umsetzung in der Praxis der Integrativen Therapie. In: Petzold Hilarion G.: Frühe Störungen - späte Folgen? Paderborn: Junfermann

Peters Friedhelm (1990): Zur Kritik der sozialpädagogischen Familienhilfe oder: Erleben wir derzeit die zweite Geburt der modernen Sozialarbeit? In: Widersprüche 34, 29-50

Pettinger Rudolf, Süssmuth Rita (1983): Programme zur frühkindlichen Förderung in den USA. Zeitschrift für Pädagogik, Jahrgang 29, Heft 3,  391-405

Peukert Detlev J., Münchmeier Richard (1990): Historische Entwicklungsstrukturen und Grundprobleme der deutschen Jugendhilfe. In: Sachverständigenkommission 8. Jugendbericht (Hrsg.) (1990): Jugendhilfe - Historischer Rückblick und neuere Entwicklungen. München: DJI-Verlag

Pfeifer-Schaupp Hans-Ulrich (1993): Zirkuläre Selbstevaluation. Der Mythos von Sisyphos und die Sozialarbeit. In: Sozialmagazin 3/93, 47-49

Pfeifer-Schaupp Hans-Ulrich (1995): Jenseits der Familientherapie. Systemische Konzepte in der Sozialen Arbeit. Freiburg: Lambertus

Piaget Jean (1975): Das Erwachen der Intelligenz beim Kinde. Stuttgart: Klett

Pines Ayala M., Aronson Elliot, Kafry Ditsa (1993): Ausgebrannt. Vom Überdruß zur Selbstentfaltung. Stuttgart: Klett-Cotta

Polit Denise (1984): The Only-Child in Single-Parent-Families. In: Falbo Toni (Hrsg.): The Single Child Family. New York: Guilford Press

Popper Karl R. (1996): Wissenschaftslehre in entwicklungstheoretischer Sicht. In: Popper Karl R.: Alles Leben ist Problemlösen. München: Piper

Pressel Ingeborg (1981): Modellprojekt Familienhilfe in Kassel. Frankfurt a.M.: Deutscher Verein

Preußer Norbert (1993): ObDach. Eine Einführung in die Politik und Praxis sozialer Aussonderung. Weinheim und Basel: Beltz-Verlag

Proksch Roland (1988): Gerichtsbezogene Trennungs- und Scheidungsberatung - ein neues Instrument offensiver Familiengerichtshilfe. In: Nachrichtendienst Deutscher Verein, Frankfurt a.M., Nr. 9 Jg.,  265-268

Proksch Roland (1995): Prävention als Leitlinie des neuen Kinder- und Jugendhilferechts - Konsequenzen für die sozialpädagogische Praxis. In: Zentralblatt für Jugendrecht 3/1995,  93ff

Proksch Roland (1996): Praxiseinführung eines Modellkonzeptes kooperativer Vermittlung: Mediation. In: Familie, Partnerschaft, Recht, Heft 01,  8-13

Psychologie Heute (1996): "Ich bin der Größte - oder etwa nicht ?". Heft 8,  9-10

Pühl H.(Hrsg.) (1994): Handbuch der Supervision 2, Berlin: Spiess-Verlag

Puschmann, Hellmut (1993): Armut in Deutschland - kein Randphänomen! Ausgewählte Ergebnisse der Caritas-Armutsuntersuchung. In: Diakonie, Nov/Dez. 1993,  371 ff

Quitman Joachim, Rauch Petra (1987): Familiale Lebenswelten als Interventionsort sozialpädagogischer Familienhilfe. In: Karsten Maria‑Eleonora, Otto Hans‑Uwe (Hrsg.) (1987): Die sozialpädagogische Ordnung der Familie. a.a.O.

Raab Erich, Rademacker Hermann (1996): Schulsozialarbeit - Die Entwicklung eines Forschungsfeldes mit Impulsen für Schule und Jugendhilfe. In: Diskurs 1/96

Ranft Sieglinde (1992): Sozialpädagogische Familienhilfe in Kassel. In: Systemische Arbeit in der Familie, Symposiumsbericht Bludenz 1991, a.a.O., 50-57

Rappaport Julian (1985): Ein Plädoyer für die Widersprüchlichkeit: Ein sozialpolitisches Konzept des "empowerment" anstelle präventiver Ansätze. In. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 2/1985,  257 ff

Rappe-Giesecke Kornelia (1990): Theorie und Praxis der Gruppen- und Teamsupervision. Berlin Heidelberg.

Rappe-Giesecke Kornelia (1994): Vom Beratungsanliegen zur Beratungsvereinbarung - Diagnose und Setting. In: Pühl H.(Hrsg.) (1994):  Handbuch der Supervision 2, Berlin: Spiess-Verlag

Rappe-Giesecke Kornelia (1995): Supervision. Ein Leitfaden für Trägervertreter, leitende Mitarbeiter und Mitarbeiter. Schriftenreihe des Diözesan-Caritasverbandes. Köln: Diözesan-Caritasverband.

Rauh Hellgard (1995): Frühe Kindheit. In: Oerter Rolf, Montanada Leo (Hrsg.): Entwicklungspsychologie. Weinheim: Psychologie Verlags Union, 167-248

Rauh Hellgard (1987): Frühe Kindheit. In: Oerter Rolf, Montanada Leo (Hrsg): Entwicklungspsychologie. Weinheim: Psychologie Verlags Union, 131-203

Rauschenbach Thomas (1993): Soziale Berufe im Umbruch. In: Sozialmagazin 18, Heft 4, 18-29

Rauschenbach Thomas, Schilling Matthias (1997 a): Die Kinder- und Jugendhilfe und ihre Statistik. Band I: Einführung und Grundlagen. Neuwied: Luchterhand

Rauschenbach Thomas, Schilling Matthias (1997 b): Die Kinder- und Jugendhilfe und ihre Statistik. Band II: Analysen, Befunde und Perspektiven. Neuwied: Luchterhand

Rehling Brigitte (1992): Zur Meta-Theorie von Supervision. In: Sozialmagazin, Heft 9, 1992,  16-19

Reich Günther (1986): Warum ist die Schulfrage aus Scheidungskonflikten so schwer herauszuhalten? Fragmente, 22, Dezember. Wissenschaftliches Zentrum II der Gesamthochschule Kassel

Reifarth Wilfried (1995): Zur Bedeutung von Supervision in der sozialen Arbeit. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins, Heft 3, 1995,  107-110

Reisel Barbara (1991): Darstellung der Ergebnisse der Fragebogenerhebung. In: Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie (Hrsg.): Gewalt in der Familie. Teil 2: Gewalt gegen Kinder. Wien: Broschüre des Ministeriums; 288-380

Reisel Barbara (1993): Erziehung und Gewalt. Psychologie Heute, Märzheft,  9-10

Reiter Ludwig, Brunner Ewald J., Reiter-Theil Stella (Hrsg.) (1988): Von der Familientherapie zur systemischen Perspektive. Berlin/Heidelberg/New York/London/ Paris/Tokyo: Springer Verlag

Retzer Arnold (1994): Compliance, Krankheitstheorien und familiäre Interaktion. In: Familiendynamik, 19.Jg. Heft 2, April 1994,  101 ff

Richter Ingo: Oliver und Pharoah. Staatsaufgaben in der Kinder- und Jugendhilfe nach der Verabschiedung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. In: Diskurs 3. Jg, Heft 2/93,  7-14

Richter Horst-Eberhard (1976): Die Rolle des Familienlebens in der kindlichen Entwicklung. Familiendynamik, Heft 1,  5-24

Rieforth Josef (1992): Systemische Fortbildung in der Sozialpädagogischen Familienhilfe - Warum?  In: Symposiumsbericht Bludenz a.a.O., 84-87

Ries Heinz A. (1993) (Hrsg.): Evaluation des Modellprojektes "Hilfe zur Selbsthilfe für alleinerziehende junge Frauen in schwierigen psychosozialen Problemlagen im Stadtteil Trier Nord". Abschlußbericht, Büro für Sozialplanung Jensen und Kappenstein, Trier. Unveröffentlichtes Manuskript: Universität Trier, Abt. Sozialpädagogik

Ries Heinz A., Hünersdorf Bettina (1995): Sozialpädagogische Familienhilfe: Modelle - Perspektiven. Fachtagung am 7. -10. Oktober 1992 in Saarbrücken. DJI-Arbeitspapier  Nr. 5-103

Ries Heinz A. (1995): Sozialpädagogische Familienhilfe als stadtteilbezogene Beratungs-Einrichtung auf ganzheitlicher Grundlage. Expertise zum Projekt: "SPFH in der Bundesrepublik Deutschland". München: DJI-Arbeitspapier Nr. 5-111

Ries Heinz A., Ohlmeier Hilde, Gupta Mona, Billigen Brigitte (1996): Integrierte Körperarbeit in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: PÄD Forum, 24./9.Jg., Oktober 1996, Heft 5, S. 454-458

Rogge Jan-Uwe (1996): Eltern setzen Grenzen. Reinbek bei Hamburg: Rowoh lt (rororo Sachbuch 9756)

Röhrle Bernd, Stark Wolfgang (Hrsg.) (1985): Soziale Netzwerke und Stützsysteme. Perspektiven für die klinisch-psychologische und gemeindepsychologische Praxis. Tübinger Reihe 6, Tübingen: Dt. Ges. für Verhaltenstherapie

Rogers Carl A. (1972): Die nicht-direktive Beratung. München: Kindler

Rogers Carl A. (1973): Entwicklung und Persönlichkeit. München: Klett

Römisch Klaus (1997): FAM - Familienaktivierungsmanagement. Referat beim Kongreß "Sozialpädagogische Familienhilfe in der Bundesrepublik Deutschland - Bestand und Perspektiven", 20./21.10.1997, Berlin. München, DJI-Arbeitspapier Nr. 5-134, 1997

Rothe Marga (1988): Verstehen und Beziehung in der ambulanten Familien‑ und Erziehungshilfe. Zentralblatt für Jugendrecht 75/11, 473-478

Rothe Marga (1989): Kooperation zwischen Theorie und Praxis. Ein Beitrag zur Lösung von Zukunftsfragen. In: Zentralblatt für Jugendrecht 1989 (Jg. 76) Nr. 9, 409-411

Rothe Marga (1990a; 1994 3. überarbeitete Auflage): Sozialpädagogische Familien‑ und Erziehungshilfe. Eine Handlungsanleitung. Stuttgart: Kohlhammer

Rothe Marga (1990b): Familienorientierte Schülerhilfe. Möglichkeiten sozialer Arbeit, auf sich abzeichnende Zukunftsprobleme zu antworten. In: Zentralblatt für Jugendrecht, 77. Jg., Heft 3/1990,  269-273

Rothe Marga (1993) Grundsätze systemischer Familienarbeit und ihre Bedeutung für die Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Zentralblatt für Jugendrecht, 80.Jg. Heft 2/1993, 62-65

Rothe Marga (1994): Integration nach dem umfeldorientierten Modell im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Zentralblatt für Jugendrecht, 9/1994, 365-400

Rothe Marga (1995a): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Zentralblatt für Jugendrecht 3/1995, 110-111

Rothe Marga (1995b): Familienorientierte Schülerhilfe der AGFJ Heidelberg. Informationsblatt und Konzeption. Heidelberg: 13.9.1995, AGFJ

Rothe Marga (1996a): Das Neue an den "Families First" Ansätzen. Kritisches und Selbstkritisches aus dem Blickwinkel der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Forum Erziehungshilfen, 5/1996,  225 ff

Rothe Marga (1996 b): Integrative sozialpädagogische Familienhilfe. Effizienzsteigerung durch Regionalisierung. Informationsblatt. 7.3.1996, Heidelberg: AGFJ

Rothe Marga (o.J.a): Integrative Sozialpädagogische Familienhilfe nach dem Heidelberger Modell. - von der Alltagsbewältigung zur Integration. Informationsblatt, Heidelberg,: AGFJ

Rothe Marga (o.J.b): Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und Jugendlichen e.V.: Worum geht es bei der Arbeit der AGFJ? Informationsblatt. Heidelberg: AGFJ

Rothe Sabine (1994): Gewalt in Familien. In: Büchner u.a. (Hrsg.): Kindliche Lebenswelten, Bildung und innerfamiliale Beziehungen. Materialien zum 5. Familienbericht, Band 4. München: Deutsches Jugendinstitut

Rothman B., Papell C.P. (1980): Modelle der Sozialen Gruppenarbeit In: Specht  H., Vickery (Hrsg.) (1980): Methodenintegration in der Sozialarbeit. Freiburg: Lambertus

Rowe David C. (1997): Genetik und Sozialisation. Die Grenzen der Erziehung. Weinheim: Beltz

Ruesch Jürgen, Bateson Gregory (1995): Kommunikation. Die soziale Matrix der Psychiatrie. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag

Rummel Carsten (1992): Entmündigung oder Förderung von elterlicher Autonomie. Zum Widerspruch zwischen dem Jugendhilferecht und dem Recht der elterlichen Sorge. DJI-Arbeitspapier Nr. 5-048, München

Russel Roberta (1994): Das therapeutische Bündnis. In: Psychologie Heute, 21.Jg. Heft 2, Februar 1994, 60-65

Rutter Michael (1993): Wege von der Kindheit zum Erwachsenenalter. In: Petzold Hilarion G. (Hrsg.): Frühe Störungen - späte Folgen? Paderborn: Junfermann

Rutter Michael (1978): Bindung und Trennung in der frühen Kindheit. München: Juventa

Rutter M., Garmezy N. (1983): Developmental psychopathology. In: E.M. Hetherington (Hrsg.): Socialization, personality, and social development. Handbook of child psychology (ed. by P.H. Mussen), Bd. 4, New York, 775-912

Rutter Michael (1984): Wenn Kinder wie vernünftige Menschen behandelt werden, verhalten sie sich auch so. Interview in Psychologie Heute, Nr. 9,  32 -38

Sachverständigenkommission 8. Jugendbericht (Hrsg.) (1990): Jugendhilfe - Historischer Rückblick und neuere Entwicklungen. München: DJI-Verlag

Sachße Christoph (1994): Mütterlichkeit als Beruf. Sozialarbeit, Sozialreform und Frauenbewegung 1871 -1929. Opladen: Westdeutscher Verlag

Sahle Rita (1987): Gabe, Almosen, Hilfe. Fallstudien zur Struktur und Deutung der Sozialarbeiter-Klient-Beziehung. Opladen: Westdeutscher Verlag

Sander Elisabeth (1993): Die Situation des Alleinerziehens aus der Sicht der betroffenen Mütter. Vergleich einer Fragebogen- und einer Interviewstudie. In: Psychologie in Erziehung und Unterricht, 40.Jg. 93, Heft 4,  241-248

Sass Jürgen, Jaeckel Monika (Hrsg.) (1996): Leben mit Kindern in einer veränderten Welt. Einstellungen und Lebensplanung von Eltern im Ost-West-Vergleich. Internationale Texte, Band. 5. München: DJI, Juventa

Satir, Virginia (1990): Kommunikation, Selbstwert, Kongruenz. Konzepte und Perspektiven familientherapeutischer Praxis. Paderborn: Junfermann

Satir Virginia, Banmen John, Gerber Jane, Gomori Maria (1995): Das Satir-Modell. Familientherapie und ihre Erweiterung. Paderborn: Junfermann

Satir Virginia (1996, 12. Auflage): Selbstwert und Kommunikation. Familientherapie für Berater und zur Selbsthilfe. München: Pfeiffer

Satir Virginia (1997, 10. Auflage): Familienbehandlung. Kommunikation und Beziehung in Theorie, Erleben und Therapie. Freiburg: Lambertus

Saum-Aldehoff Thomas (1993): Wie das Gehirn die Welt konstruiert. In: Psychologie Heute, Januar 1993,  58-63

Saum-Adelhoff (1998): Der Mythos von der Macht der Eltern. Psychologie Heute, Heft 8

Schachtner Christel (1994): Funktionen der Sozialpädagogik und gesellschaftliche Veränderungen. In: Neue Praxis, 4/1994,  299 ff

Schäfer Heiner (1997): Abgedrängt - Der Einfluß des Übergangssystems auf die Marginalisierungsprozesse junger Männer am Arbeitsmarkt. In: Felber Holm (Hrsg.): Berufliche Chancen für benachteiligte Jugendliche. a.a.O.

Schaffer  R. (1978): Mütterliche Fürsorge in den ersten Lebensjahren. Stuttgart: Klett-Cotta

Schattner Heinz, Schumann Marianne (1988): Meine Kinder, deine Kinder, unsere Kinder - Stieffamilien. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Wie geht`s der Familie? München: Kösel

Schattner Heinz (1997): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Rauschenbach Thomas, Schilling Matthias (Hrsg.): Die amtliche Jugendhilfestatistik. Band II: Analysen, Befunde und Perspektiven. Neuwied: Luchterhand Verlag

Schefold, Werner (1993): Ansätze zu einer Theorie der Jugendhilfe. In:  Diskurs 2/93,  20 ff

Schellhorn, Walter/Wienand Manfred (1994): Kommentar zum Kinder- und Jugendhilfegesetz. Neuwied: Luchterhand

Scheurer-Englisch Hermann (1993): Die Bindungstheorie. Kontext, Jahrgang 4, Heft 2, 71-89

Schiepek Günter (1986): Systemische Diagnose in der Klinischen Psychologie. Weinheim und München: Psychologie Verlags Union

Schiepek Günter (1988): Psychosoziale Praxis und Forschung: ein methodologischer Entwurf aus systemischer Sicht. In: Reiter/Brunner/Reiter-Theil (Hrsg.) (1988): Von der Familientherapie zur systemischen Perspektive; a.a.O., 51-76

Schiltknecht Hanni (1989): Sozialpädagogische Familienhilfe als Projekt des Zentrums Rötelstraße in Zürich. In: Sozialarbeit 1989 (Jg. 21) Nr. 11

Schimke, H.-J. (1994): Der Hilfeplan als Teil eines rechtsstaatlichen Entscheidungsprozesses. In: Institut für soziale Arbeit (Hrsg.) (1994): Hilfeplanaung und Betroffenenbeteiligung, Münster,  31 f.

Schindler Hans, Wetzels Peter (1985): Subjektive Bedeutung familiärer Arbeitslosigkeit bei Schülern in einem Bremer Arbeiterstadtteil. In: Kieselbach Thomas, Wacker Ali (Hrsg.): Individuelle und gesellschaftliche Kosten der Massenarbeitslosigkeit, a.a.O.,  120-138

Schindler Hans, Wacker Ali, Wetzels Peter (Hrsg.) (1990): Familienleben in der Arbeitslosigkeit. Heidelberg: Asanger,R./HVS

Schlemmer Elisabeth (1997): Risikolagen von Familien und ihre Auswirkungen auf Schulkinder. Manuskript (wird veröffentlicht im Tagungsreader der Fachtagung "Soziale Ungleichheit und Armut im Kindes- und Jugendalter, 19.-21.2.1997 in Bielefeld)

Schlippe Arist von, Schweitzer Jochen (1996): Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung. Göttingen/Zürich: Vandenhoeck und Rupprecht

Schmähl, Winfried (Hrsg.) (1992): Sozialpolitik im Prozess der deutschen Vereinigung. Frankfurt/Main, New York: Campus

Schmidt Roland (1993): Aufgaben und Arbeitsformen der Bezirkssozialarbeit. In: Bayerisches Landesjugendamt: Sozialpädagogische Familienhilfe. Bericht über die 7. Arbeitstagung der Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und Familienhelfer in Bayern 1993. München

Schneewind Klaus A. (1995): Familienentwicklung. In:  Oerter Rolf, Montada Leo (Hrsg.) (1995): Entwicklungspsychologie. a.a.O., 128-166

Schnurr Johannes (1996): Was ist dran an "Families First"? Bericht von einem Projektbesuch bei Stichting Jeugdzorg in Nijmwegen/Nl. In: Forum Erziehungshilfen, 2. Jg. 1996, Heft 5,  214 ff

Schober, Brigitte (1993): Erlernte Hilflosigkeit. Die Gefahren traditioneller Sozialprogramme, herkömmlicher Sozialverwaltung und professioneller Sozialarbeit. In:  Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 2/93,  45-46

Schone Reinhold (1990): Das Angebotsprofil der Sozialpädagogischen Familienhilfe im Kontext ambulanter Erziehungshilfen. In: Institut für soziale Arbeit e.V. (1990), a.a.O., 92-115

Schone Reinhold, Gintzel Ulrich, Jordan Erwin, Kalscheuer Mareile, Münder Johannes (1997): Kinder in Not. Vernachlässigung im frühen Kindesalter und Perspektiven sozialer Arbeit. Münster: Votum Verlag

Schott-Winterer A. (1990): Wohlfahrtsdefizite und Unterversorgung. In: Döring Diether, Hanesch Walter, Huster Ernst U. (1990) (Hrsg): Armut im Wohlstand. a.a.O., 56 -78

Schrader Michael (1996): Controlling in sozialen Organisationen. In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit. 10/1996,  2-12

Schrappe Andreas (1989): Leitfaden für die sozialpädagogische Familienhilfe. Manuskript. Würzburg

Schrapper Christian (1993): Grundsätze und Arbeitsformen der Hilfeplanung nach §§ 36/37 KJHG. In: Mitgliederrundbrief der Arbeitsgemeinschaft für Erziehungshilfe (AFET) e.V., Nr.1, März 1993,  4 ff

Schrapper Christian (1995): Gutachten zum Urteil: Amtsgericht Osnabrück, 5 Ls 11 Js 17617/94 (II27/95); Münster: 1995, Manuskript

Schrapper Christian (1997): Elternrecht, Kindeswohl und staatliches Wächteramt. Forum Erziehungshilfen, Heft 1,  4-8

Schreyögg Astrid (1992): Supervision. Ein integratives Modell. Lehrbuch zu Theorie und Praxis. Paderborn: Junfermann.

Schröer, Hubertus (1994): Jugendamt im Wandel. Von der Eingriffsverwaltung zum modernen Dienstleistungsunternehmen. In: Neue Praxis, 3/94, 263 ff

Schulze Gerd (1996): Finanzierung in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Expertise zum Projekt "SPFH in der Bundesrepublik Deutschland". DJI-Arbeitspapier Nr. 5-126

Schuster Eva M. (1992): Die weibliche Front gegen den Vater. Kritische Überlegungen zur Gefahr der Ausgrenzung des Vaters in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In: Sozialmagazin 1992 (Jg. 17) Nr. 11

Schweitzer Jochen, Retzer Arnold, Fischer, H.R. (Hrsg.) (1992): Systemische Praxis und Postmoderne. Frankfurt: Suhrkamp

Schweitzer Jochen (1993): Systemische Ansätze in Beratungsdiensten. In: Hahn Kurt, Müller Franz-Werner (Hrsg.) (1993): Systemische Erziehungs- und Familienberatung. a.a.O., 15-26

Schweitzer Jochen (1995): Kundenorientierung als systemische Dienstleistungsphilosophie. Familiendynamik, 20. Jahrgang, 3,   292-313

Seidenspinner Gerlinde (Hrsg.)(1994): Frau sein in Deutschland. Aktuelle Themen, Perspektiven und Ziele feministischer Sozialforschung. München: DJI-Verlag, Juventa

Seidenspinner Gerlinde, Keddi, Barbara (1994): Partnerschaft - Frauensichten, Männersichten. In: Seidenspinner Gerlinde (Hrsg.)(1994): Frau sein in Deutschland, a.a.O, 63-81

Seidenspinner Gerlinde, Keddi Barbara, Wittmann Svendy, Gross Michaela, Hildebrandt Karin, Strehmel Petra (1996): Junge Frauen heute - Wie sie leben, was sie anders machen. Ergebnisse einer Längsschnittstudie über familiale und berufliche Lebenszusammenhänge junger Frauen in Ost- und Westdeutschland. Opladen: Leske und Budrich

Selvini Palazzoli Mara, Boscolo Luigi, Cecchin Gianfranco, Prata G. (1977): Paradoxon und Gegenparadoxon. Stuttgart: Klett-Verlag

Selvini Palazzoli Mara, Cirillo Stefano, Selvini Matteo, Sorrentino Anna Maria (1996): Die psychotischen Spiele in der Familie. Stuttgart: Klett-Cotta

Sengling, Dieter (1992): Ein Jahr Kinder- und Jugendhilfegesetz: Abschluß oder Beginn einer neuen Reformphase? Nachrichtendienst des Deutschen Vereins, 6/1992,  187ff

Silbereisen Rainer K., Kastner Peter (1987): Jugend und Problemverhalten. In: Oerter Rolf, Montada Leo (Hrsg.) (1987): Entwicklungspsychologie. a.a.O., 882-919

Simon Fritz B. (1997): Ent-Lernen - Einige konstruktivistische Grundlagen der Psychotherapie. Familiendynamik, 22. Jahrgang, Heft 4

Simon Fritz B., Stierlin Helm (1984): Die Sprache der Familientherapie. Ein Vokabular. Stuttgart: Klett-Cotta

Simon Fritz B., Weber Gunthard (1990): Keines von beiden. Über die Nützlichkeit der Neutralität. Familiendynamik, 1990, Heft 3,  257-265

Skynner Robin, Cleese John (1994): ... Familie sein dagegen sehr. München: DTV

Sodenkamp Ulrich (1988): Leserbrief zum Kommentar "Jugendhilfe auf dem Irrweg ‑ Sozialpädagogische Familienhilfe (NP 5/87)" In: Neue Praxis 1/88, 85‑87

Sommerfeld Peter, Koditek Thomas (1994): "Wissenschaftliche Praxisberatung in der Sozialen Arbeit. In: Neue Praxis, Heft 3, 1994,  230-249

Sonntag, Ute (1993): Die Opferrolle überwinden. Frauenspezifische Aspekte der Umsetzung des Empowermentkonzeptes. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 2/93,  50-51

Sozialdienst Katholischer Männer e.V. Köln (1993) Sozialpädagogische Familienhilfe. Konzept. Köln

Sozialmagazin, Heft 9/1992: Schwerpunktthema Supervision

Sozialpädagogisches Institut Berlin (1985): Sozialpädagogische Familienhilfe 1985. Berlin: SPI

Sozialpädagogisches Zentrum Kerpen (1997): Von der SPFH zur Integrierten Ambulanten Erziehungshilfe. Vom Modellernen zur Systemischen Sicht- und Arbeitsweise. Dokumentation. Kerpen: Sozialpädagogisches Zentrum, Adenauer Str. 23a, 50169 Kerpen

Späth Karl (1992): Der Hilfeplan im Spannungsfeld zwischen Bevormundung und Einbeziehung von Kindern, Jugendlichen und Eltern. In: Unsere Jugend, Jahrgang 44, Heft 4,  149-154

Speck Otto (1996): Frühförderung entwicklungsauffälliger Kinder unter ökologisch-integrativem Aspekt. In: Peterander Franz, Speck Otto (Hrsg.): Frühförderung in Europa. München, Basel: Reinhardt-Verlag

Speck Otto, Peterander Franz (1994): Elternbildung, Autonomie und Kooperation in der Frühförderung. Frühförderung interdisziplinär, 13. Jahrgang,  108-120

Sperling Eckhard, Massing Almuth, Reich Günter (1982, 3. Aufl. 1994): Die Mehrgenerationen-Familientherapie. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht

Spiegel Hiltrud von (1994): Selbstevaluation als Mittel beruflicher Qualifizierung. In: Heiner Maja (Hrsg.) (1994): Selbstevaluation als Qualifizierung in der Sozialen Arbeit. a.a.O., 11-55

Spiegel von Hiltrud (1998): Selbstevaluation - Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung "von unten". Erscheint in: Merchel Joachim: Qualität in der Jugendhilfe. Kriterien und Bewertungsmöglichkeiten. Münster: 1998 Votum Verlag (im Druck)

Spock Benjamin (1993): Der gute Vater amerikanischer Familien. Interview. In: DJI (Hrsg.): Was für Kinder. a.a.O., 166-171

Stadt Braunschweig (1987): Sozialpädagogische Familienhilfe in Braunschweig. Braunschweig: Dezernat für Jugend, Soziales und Gesundheit, Heft 1

Stadt Karlsruhe, Sozial- und Jugenddezernat (Hrsg.) (1988): Sozialpädagogische Familienhilfe als Instrument ambulanter Jugendhilfe in Karlsruhe. Karlsruhe

Stadt Karlsruhe, Sozial‑ und Jugenddezernat (1990): Effizienz sozialpädagogischer Familienhilfe in Karlsruhe. Karlsruhe

Stark Wolfgang (1996): Empowerment. Neue Handlungskompetenzen in der psychosozialen Praxis. Freiburg: Lambertus

Stark Wolfgang (Hrsg.) (1989): Lebensweltbezogene Prävention und Gesundheitsförderung. Konzepte und Strategien für die psychosoziale Praxis. Freiburg: Lambertus

Stark, Wolfgang (1993): Die Menschen stärken. Empowerment als neue Sicht auf klassische Themen von Sozialpolitik und sozialer Arbeit. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 2/93,  41-44

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1993-1996): Statistik der Jugendhilfe, Teil I, 3 Sozialpädagogische Familienhilfe 1991, 1992, 1993, 1994

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1992) : Statistik der Jugendhilfe, Teil III Einrichtungen und tätige Personen in der Jugendhilfe am 31.12.1990 - Früheres Bundesgebiet, Wiesbaden, September

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1993):: Statistik der Jugendhilfe, Teil III Einrichtungen und tätige Personen in der Jugendhilfe am 31.12.1991 - Neue Länder und Berlin-Ost, Wiesbaden, März

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1993): Sozialleistungen. Fachserie 13, Reihe 6.1.1 Jugendhilfe - Institionelle Beratung, Einzelbetreuung und SPFH 1991, Wiesbaden

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1994): Sozialleistungen. Fachserie 13, Reihe 6.1.1 Jugendhilfe - Institionelle Beratung, Einzelbetreuung und SPFH 1992, Wiesbaden

Statistisches Bundesamt: (1994): Ambulante erzieherische Hilfen 1992, Wirtschaft und Statistik, 11, Wiesbaden

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1995): Statistik der Jugendhilfe, Teil I, 4 Hilfe zur Erziehung außerhalb des Elternhauses, 4.1 Beginn der Hilfe 1994

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1995): Sozialleistungen. Fachserie 13, Reihe 6.1.1 Jugendhilfe - Institionelle Beratung, Einzelbetreuung und SPFH 1993, Wiesbaden

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1996): Sozialleistungen. Fachserie 13, Reihe 6.1.1 Jugendhilfe - Institionelle Beratung, Einzelbetreuung und SPFH 1994, Wiesbaden

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1996): Statistik der Jugendhilfe, Teil III.3, Einrichtungen und tätige Personen 1994, Arbeitsunterlage, Wiesbaden, September

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1996): Sozialleistungen. Statistik der Jugendhilfe, Teil I. 3 SPFH 1994. Arbeitsunterlage.  Stand März 1996; Stuttgart: Verlag Metzler-Poeschel

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1997): Statistik der Jugendhilfe, Teil I, 3  SPFH 1995, Wiesbaden, Januar

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1997): Statistik der Jugendhilfe, Teil I,4 Hilfe zur Erziehung außerhalb des Elternhauses, 4.1 Beginn der Hilfe 1995, Wiesbaden, März

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1997): Statistik der Jugendhilfe, Teil I,4 Hilfe zur Erziehung außerhalb des Elternhauses, 4.2 Junge Menschen mit beendeter Hilfe 1995; 4.3 Junge Menschen mit Wechsel der Unterbringungsform während der Hilfe 1995, Arbeitsunterlage, Wiesbaden, März

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1998): Jugendhilfe - Institutionelle Beratung, Einzelbetreuung und sozialpädagogische Familienhilfe 1996, Fachserie 13, Reihe 6.1.1. Stuttgart: Verlag Metzler-Poeschel

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (1998): Jugendhilfe - Erzieherische Hilfen außerhalb des Elternhauses 1996, Fachserie 13, Reihe 6.1.2. Stuttgart: Verlag Metzler-Poeschel

Staub-Bernasconi Silvia, von Passavant Christina, Wagner Antonin (Hrsg.) (1983): Theorie und Praxis der sozialen Arbeit. Entwicklung und Zukunftsperspektiven. Bern/Stuttgart: Paul-Haupt-Verlag

Staub-Bernasconi Silvia (1991a): Systemische Sozialarbeit und Familientherapie. Ein Gespräch mit Silvia Staub-Bernasconi. In: Zeitschrift für systemische Therapie, 9.Jg., Heft 4, Oktober 1991,  276-280

Staub-Bernasconi Silvia (1995): Systemtheorie, soziale Probleme und Soziale Arbeit: lokal, national, international oder: vom Ende der Bescheidenheit. Bern/Stuttgart/Wien: Verlag Paul Haupt

Stemmer-Lück Magdalena: Sexueller Mißbrauch - ein Thema in der Supervision. In: Supervision Heft 20, Dezember 1991,  33 ff

Stephan Heinz (1985): Familienhelfer ‑ ein neuer Ansatz in der Sozialarbeit. Zeitschrift für das Fürsorgewesen 3, 49‑53

Stephan Heinz (1995): SPFH in Hannover - katamnestische Untersuchung. Marburg: Tectum Verlag

Stich Jutta (1988): Herd, Acker, Fabrik. Wie sich die Erwerbsstruktur von Frauen und die Lebensformen gewandelt haben. In: DJI: Wie geht's der Familie, a.a.O.,  35ff

Stich Jutta (1991): Familiale Veränderungen: Familien suchen Antworten auf neue Anforderungen. Unveröffentlichtes Manuskript

Stich Jutta (1993): Kinder in Stieffamilien. Beziehungen, die ganz normal anders sind. In: DJI (Hrsg.): Was für Kinder. a.a.O.,149-164

Stierlin Helm (1980): Eltern und Kinder. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, ST 618

Stolk Bram van, Wouters Cas (1987): Frauen im Zwiespalt. Beziehungsprobleme im Wohlfahrtsstaat. Eine Modellstudie. Frankfurt/Main: Suhrkamp

Straus Florian, Höfer Renate, Buchholz Wolfgang, Gmür Wolfgang (1987): Die Bewältigung familiärer Probleme im sozialen Netzwerk - Überlegungen zur Praxisrelevanz der Netzwerkperspektive in der Familienarbeit. In: Keupp Heiner, Röhrle Bernd (1987) (Hrsg.): Soziale Netzwerke, a.a.O., 178 ff

Straus Florian (1990): Netzwerkarbeit. Die Netzwerkperspektive in der Praxis. In: Textor M.R. (Hrsg.) (1990): Hilfen für Familien. a.a.O.,496-522

Straus Florian (1993): Zur Frage der Methodenintegration in der SPFH. Expertise. DJI-Arbeitspapier Nr. 5-101

Straus Florian (1995): Netzwerke in der Sozialpädagogischen Familienhilfe - leistungsinhaltliche und methodische Aspekte. In: Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.) (1995): Bericht über die 9. Arbeitstagung für Fachkräfte in der SPFH vom 17.7. - 19.7. 1995,  6-27

Straus Florian (1997): Qualitätsmanagement in der Erziehungsberatung. In: Hörmann/Körner (Hrsg.): Handbuch der Erziehungsberatung (im Druck)

Symposiumsbericht Bludenz (1991): Systemische Arbeit in der Familie (Lochau 1991). Institut für Sozialdienste, Bezirkshauptmannschaft Bludenz

Szasz Thomas (1997): Grausames Mitleid. Die Aussonderung unerwünschter Menschen. Frankfurt a. Main/Hamburg: Fischer Taschenbuch

Szymanski Edna Mora (1994): Transition: Life-span and Life-space/Considerations for Empowerment. In: Exceptional Children, Vol 60, Nr. 5, 1994, 402-410

Tannen Deborah (1994): Du kannst mich einfach nicht verstehen. Warum Männer und Frauen aneinander vorbeireden. München: Goldmann

Textor Martin (Hrsg.) (1990): Hilfen für Familien - ein Handbuch für psychosoziale Berufe. Frankfurt/Main: Fischer

Textor Martin (1991): Bildungseinrichtungen und Jugendhilfe - Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. In: Pro-Jugend 1991 Nr. 2

Textor Martin (Hrsg.) (1992): Praxis der Kinder- und Jugendhilfe. Handbuch für die sozialpädagogische Anwendung des KJHG. Weinheim: Beltz

Thiersch Hans (1991): Lebensweltorientierte Jugendhilfe. In: Forum Jugendhilfe, 1991

Thiersch Hans (1992): Schon wieder - und noch einmal - alltagsorientierte Sozialpädagogik. In: Otto Hans-Uwe, Hirschauer Paul, Thiersch, Hans (Hrsg.) (1992): Zeit-Zeichen sozialer Arbeit. a.a.O., 33-41

Thiersch Hans (1995): Wohlfahrtsstaat im Umbruch - Perspektiven der Sozialen Arbeit. In: Neue Praxis, 25.Jg. Heft 3, 311 ff

Thiersch Hans (1978): Alltagshandeln und Sozialpädagogik. In:  Neue Praxis, 25.Jg., 3/95, 215 ff

Tomm Karl (1994): Die Fragen des Beobachters. Heidelberg: Carl Auer Verlag

Trauernicht Gitta (1988): Raus aus dem Teufelskreis - neue Ansätze in der Beratungsarbeit mit Alleinerziehenden. In: Sozial extra 1988 (Jg. 12) Nr. 7/8

Trepper Terry S., Barrett Mary Jo (Hrsg.) (1991): Inzest und Therapie. Ein (system) therapeutisches Handbuch. Dortmund: Verlag Modernes Lernen

Tripp Hella/Kopp Sylvia/Sievers Alfons (1996): Ambulant vor stationär!? Eine Bestandsaufnahme ambulanter Hilfen in Brandenburg. Ergebnis einer Umfrage vom Landesjugendamt Brandenburg und Institut für Soziale Arbeit (ISA) Brandenburg. In: Landesjugendamt Brandenburg: Ambulante Hilfen zur Erziehung. Fachtagung 20.-21.Mai 1996, Materialien. Brandenburg: Landesjugendamt

Tudor J.F. (1971: The Development of Class Awareness in Children. Social Forces, 49, 470-476

Uhl Anna-Liisa (1992): Die Arbeit der Sozialpädagogischen Familienhilfe in neu zusammengesetzten Familien. In: DJI (Hrsg.) (1993): Beratung von Stieffamilien. a.a.O., 91-102

Ulich Dieter (1987): Krise und Entwicklung. München/Weinheim: Psychologie Verlags Union

Ulich Michaela (1988): Risiko- und Schutzfaktoren in der Entwicklung  von Kindern und Jugendlichen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie,  Band XX, Heft 2,  146-166

Vester Frederic (1978, Neuauflage 1993): Phänomen Stress. Wo liegt sein Ursprung, warum ist er lebenswichtig, wodurch ist er entartet? München: dtv/KNO (dtv-Sachbuch 30064)

Vinter Robert D. (1971): Beiträge zur Praxis der Sozialen Gruppenarbeit, Freiburg: Lambertus

Visher Emily B., Visher John  (1987): Stiefeltern, Stiefkinder und ihre Familien. München: Psychologie Verlags Union

Visher Emily B., Visher John  (1988): Old Loyalities, New Ties. New York: Bruner/Mazel

Voges Wolfgang (1994): Armut von Familien. Für eine neue Betrachtungsweise familialer Lebenslagen. In: Diskurs, 2/94, Heffthema: Familie und Sozialstaat,  14 ff

Voges Wolfgang, Ostner Ilona (1995): Wie arm sind alleinerziehende Frauen? In: Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut. a.a.O.

Volst Angelika, Wagner Ina (1992): Balanceakt modernes Leben. Berufsbiographien "ungelernter" Frauen. In: Feministische Studien, 1/92, 70ff

Vörgler Barbara (1986): Seelischer Mißbrauch. Psychologie Heute, Juliheft,  12-13

Wahl  Klaus (1988): Geld, Sinn, Streß - Was Erwerbsarbeit für Familien bedeutet. In: DJI (Hrsg.): Wie geht's der Familie?, a.a.O.,  229-238

Wahl Klaus (1989): Die Modernisierungsfalle. Gesellschaft, Selbstbewußtsein und Gewalt. Suhrkamp: Frankfurt

Wahl Klaus (1990): Studien über Gewalt in Familien. Gesellschaftliche Erfahrung, Selbstbewußtsein, Gewalttätigkeit. München: DJI-Verlag, Juventa

Wahl Klaus, Tüllmann Greta, Honig Michael-Sebastian, Gravenhorst Lerke (1980): Familien sind anders. Wie sie sich selbst sehen: Anstöße für eine neue Familienpolitik. Hamburg: Rowohlt

Wallace Doris (1988): Wo wir hingehören. In: DJI (Hrsg.): Wie geht's der Familie, a.a.O.,  237 f

Walper Sabine (1995): Kinder und Jugendlich in Armut. In: Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut. a.a.O., 181 ff

Walters Marianne (1991a): Haushalte alleinerziehender Mütter. In: Walters Marianne, Carter Betty. Papp Peggy, Silverstein Olga (1991): Unsichtbare Schlingen. a.a.O., 423-447

Walters Marianne (1991b): Die ko-abhängige Cinderella, die zuviel liebt ... wehrt sich. Sind wir süchtig nach Ko-Abhängigkeit? In: Zeitschrift für systemischeTherapie, Jg. 9, Heft 1,  53-59

Walters Marianne, Carter Betty. Papp Peggy, Silverstein Olga (1991): Unsichtbare Schlingen. Die Bedeutung der Geschlechterrollen in der Familientherapie. Eine feministische Perspektive. Stuttgart: Klett-Cotta.

Wanke Peter (1995): Über die Arbeit im Zwangskontext bei sexuellen Übergriffen oder die Kunst, wider den Willen zur Mitarbeit zu motivieren. In: Information zur Bildung und Fortbildung für Sozialpädagogen und Sozialarbeiter, 1995, 4,  39-44

Watzlawick Paul, Weakland, John H.,  Fisch Richard (1992, 5. Aufl): Lösungen. Zur Theorie und Praxis menschlichen Wandels. Hans Huber Verlag

Watzlawick Paul, Beavin Janet, Jackson Don D. (1996, 9. Unveränderte Auflage): Menschliche Kommunikation. Hans Huber Verlag

Weber J. (1990): Ursprünge, Begriffe und Ausprägung des Controllings. In: Mayer/Weber (Hrsg.): Handbuch Controlling. a.a.O.,  5 ff. Zitiert nach: Schrader Michael (1996): Controlling in sozialen Organisationen. In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit. 10/1996,  2-12

Weidacher Alois (1993): Was Familien für Kinder ausgeben. In: Informationen für die Frau. 11/12,  16-21

Weidacher Alois (1995): Einkommenslagen in Familien ohne Kinder und mit Kindern. In: Bieback Karl-Jürgen, Milz Helga (Hrsg.) (1995): Neue Armut. a.a.O., 8 ff

Weise Carola (1995): Zur "Organisierung des gesellschaftlichen Einflusses" auf Familien, deren Kinder im Heim sind. Rekonstruktionen von DDR-Jugendhilfepraxis. Diplomarbeit, TU Chemnitz-Zwickau

Weißpfenning Herta (1990): Zusammenarbeit freier Träger mit dem Jugendamt am Beispiel Kassel. In: Institut für soziale Arbeit e.V. (1990), a.a.O., 69-75

Welter-Enderlin Rosemarie (1993): Systemische Paartherapie. In: Hahn Kurt, Müller Franz-Werner (Hrsg.) (1993): Systemische Erziehungs- und Familienberatung. a.a.O., 165-180

Welter-Enderlin Rosemarie (1987): Familismus, Sexismus und Familientherapie. In: Familiendynamik, 12.Jg. 1987, Heft 3,  261-281

Wendt W.R. (Hrsg.) (1991): Unterstützung fallweise. Case Management in der Sozialarbeit. Freiburg i.Br.

Wendt Wolf Rainer (1993): Zielorientiert, aber ergebnisoffen. Professionelle Sozialarbeit muß sich zivilgesellschaftlich orientieren. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 9/1993,  262-266

Wendt Wolf Rainer (1993): Zivil sein und sozial handeln. Das Projekt der Bürgergesellschaft. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 9/1993,  257-261

Wendt Wolf-Rainer (1992): Das Unterstützungsmanagement als Muster in der methodischen Neuorientierung von Sozialarbeit; In: Soziale Arbeit, 2/92,  44 ff

Werner Heinz Hermann (1995): Erziehungshilfe nach dem SGB VIII/KJHG im Spannungsfeld von Recht und Fachlichkeit. In:  NDV 9/1995

Wetzler, Rainer (1996): Internationale Evaluationsansätze zur Qualitätssicherung sozialer (residentieller Dienstleistungen). In: Heiner, Maja (Hrsg.) (1996): Qualitätsentwicklung durch Evaluation. a.a.O., 108-120

White Lynn K., Booth Alan (1985): The Quality and Stability of Remarriages. American Sociological Review, 50, October,  689-698

White Michael (1989): Der Vorgang der Befragung: Eine literarisch wertvolle Therapie? In: Familiendynamik, Heft 2, 1989,  (der Aufsatz wurde nachgdruckt in: Nachrichtendienst der Landesarbeitsgemeinschaft SPFH in Bayern, 1992, Jg.2, Heft 2, 27-36)

White Michael (1992): Therapie als Dekonstruktion. In. Schweitzer Jochen, Retzer Arnold, Fischer, H.R. (Hrsg.) (1992): Systemische Praxis und Postmoderne. Frankfurt: Suhrkamp,  39-63

White Michael, Epston David (1994, 2.Auflage) : Die Zähmung der Monster. Literarische Mittel zu therapeutischen Zwecken. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme

Widemann, P. (1986): Zu Problemen im Pflegekinderverhältnis in der BRD einschließlich Berlin-West. Magisterarbeit, FU Berlin.

Wiedau Raimund (1990): Sozialpädagogische Familienhilfe. In: Gernet Wolfgang (Hrsg.) (1990): Freie und öffentliche Jugendhilfe. Einführung in das KJHG. Stuttgart/München/Hannover: Richard-Boorberg-Verlag.

Wiesner Reinhard, Kaufmann Ferdinand, Mörsberger Thomas, Oberloskamp Helga, Struck, Jutta (1995): SGB VIII - Kinder und Jugendhilfe. München: Beck-Verlag

Wiesner Reinhard, Zarbock Walter (1991): Das neue Kinder- und Jugendhilfegesetz und seine Umsetzung in die Praxis. Köln/Berlin/Bonn/München: Carl Heymanns

Wiesner Reinhard (1996): Zwischen familienorientierter Hilfe und Kinderschutz - Intervention im Rahmen des KJHG: Ein unlösbares Dilemma? In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 45: 266- 289 (1996)

Wilson Kenneth L., Zurcher Lois A., Mc Adams Diana Claire, Russell L. Curtis (1975): Stepfathers and Stepchildren: An Explantory Analysis from two National Surveys. Journal of Marriage and the Family,  526-536

Wnuk-Gette Gisal, Wnuk Werner (1981): "Klötzchen-Skulptur". Persönliche Mitteilung

Wnuk-Gette Gisal, Wnuk Werner (1995): Therapeutische Arbeit in kritischen Wendezeiten. In: Kurz-Adam Maria, Post Ingrid: Erziehungsberatung und Wandel der Familie. Opladen: Leske + Budrich 

Wnuk-Gette Gisal, Wnuk Werner (1995): Familientherapeutische Projektarbeit in den Sozialen Diensten des Ortenaukreises. In: Nachrichtendienst des deutschen Vereins, Heft 6, 1995,  226-228

Wolff Reinhart (1992): Hilfe ohne Kontrolle. Der "neue Kinderschutz" als Pionier für zeitgemäße Konzepte sozialer Arbeit. Blätter der Wohlfahrtspflege, 139. Jahrg., Juniheft, S.165-170

Wolffersdorff von Christian, Sprau-Kuhlen Vera (1990): Geschlossene Unterbringung in Heimen. Kapitulation der Jugendhilfe? München: DJI-Verlag, Juventa

Wolfrum Christine, Süß Peter (1997): So wild nach deinem Erdbeermund. Ein Aufklärungsbuch für Jugendliche. Dtv junior 79520. München: Deutscher Taschenbuch Verlag

Zapf Dieter (1987): Modellversuch Sozialpädagogische Familienhilfe im Landkreis Osnabrück durch den Sozialdienst Katholischer Männer. In: Jugendwohl 1987 (Jg. 68) Nr. 7

Zentner Marcel R. (1993): Die Wiederentdeckung des Temperaments: Die Entwicklung des Kindes im Licht moderner Temperamentsforschung und ihrer Anwendungen. Paderborn: Junfermann

Ziebarth Uwe (1992): Abschied vom Klienten. Ein Organisations- und Handlungsmodell im Amt für Soziale Dienste als Jugendamt vor Ort. In: Widersprüche, Heft 52, 1992, 11-27

Zimmer Erhard, Hahnen Hans, Beier Hans-Hermann (1994): Das IIG - Stationäre Arbeit mit Familien in Rotterdam. In: Jugendwohl, Heft 2, 1994,  68-58

Zimmer Erhard, Hahnen Hans (1993): Stationäre Familientherapie in der Jugendhilfe - eine Alternative? - Erfahrungsbericht einer Hospitation in Schweden. Manuskript

Zimmermann Peter (1997): Bindungsentwicklung von der frühen Kindheit bis zum Jugendalter und ihre Bedeutung für den Umgang mit Freundschaftsbeziehungen. In: Spangler Gottfried,

Zimmermann Peter (Hrsg.): Die Bindungstheorie. Stuttgart: Klett-Cotta





© Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend