Inhalt

Mi 13.08.2014

Jugendwettbewerb "361 Grad Respekt": Jetzt mitmachen!

Unter der Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig ist am 10. Juli der Video-Wettbewerb "361 Grad Respekt" auf YouTube gestartet. Unter dem Motto "Mach dich stark und andere auch" kann jede und jeder mit einer eigenen Videobotschaft mitmachen und gewinnen.

Interessierte können entweder eigene Videos produzieren und auf der 361-Grad-Plattform veröffentlichen oder sich für die Teilnahme am Videocamp bewerben. Jugendliche zwischen 13 und 25 Jahren können dort unter professioneller Anleitung Videos drehen, die sich mit den verschiedenen Facetten von Ausgrenzung und Diskriminierung beschäftigen.

"Mach dich stark und andere auch"

"Die Idee des Netzes ist es, Menschen miteinander zu verbinden. Aber es kommt noch immer zu häufig vor, dass Menschen im Netz ausgegrenzt werden", sagte Schirmherrin Manuela Schwesig zum Start des Wettbewerbs. "Ich wünsche mir eine Netzkultur, in der Mobbing und Ausgrenzung keinen Platz haben. Mobbing passt nicht zur Grundidee vom Netz und auch nicht zu den Grundwerten in unserer Gesellschaft. Deshalb unterstütze ich den Wettbewerb 361 Grad Respekt."

Breite Unterstützung für den Wettbewerb

Viele Stars und Institutionen unterstützen die Initiative. Neben dem Mitbegründer "Laut gegen Nazis" engagieren sich die Amadeu Antonio Stiftung, die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. (DUK), Jugendpresse Deutschland e.V., jugendschutz.net, die EU-Initiative "klicksafe", die Aktion "MUT gegen rechte Gewalt" die bundesweite Aktion "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", das Jugendmagazin Spiesser und der Schulverteiler Schulkurier.

Über 361 Grad Respekt

"361 Grad Respekt ‒ Der Jugendwettbewerb auf YouTube gegen Ausgrenzung" geht in diesem Jahr in die vierte Runde. Der Initiator der diesjährigen Kampagne ist die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e.V.).Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Teilnahmebedingungen sind auf dem YouTube-Kanal von 361Grad Respekt zu finden