http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=168494.html

Mo 28.03.2011

Fachtagung "Männer in Kitas" unterstützt männliche Erzieher

Unter dem Motto "Männer in Kitas - hereinholen, stärken, halten! Zum Wohl der Kinder und für den Geschlechterdialog" fand am 25. und 26. März die 3. Fachtagung des bundesweiten Netzwerkes "Männer in Kitas" statt. "Die Eltern wollen mehr männliche Erzieher, die Kitas wollen mehr männliche Erzieher - und auch der Mangel an Fachkräften sorgt für eine große Nachfrage. Das Berufsbild des Erziehers bietet geeigneten Jungen und Männern damit auch längerfristige berufliche Perspektiven", sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder.

Mehrere hundert männliche Erzieher sowie einige Erzieherinnen tauschten sich auf der Fachtagung in Workshops sowohl über Erwartungen als auch Grenzen ihres Berufes aus. Die vom Netzwerk "Männer in Kitas" ausgerichtete Fachtagung wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und findet alle zwei Jahre statt. Sie ergänzt das vom Bundesfamilienministerium und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Modellprogramm "MEHR Männer in Kitas".

Modellprogramm "MEHR Männer in Kitas"

Das Programm "MEHR Männer in Kitas" soll die Erhöhung des Anteils männlicher Fachkräfte in Kindertagesstätten voran bringen. Erklärtes Ziel ist es, das Interesse von Jungen und Männern am Beruf des Erziehers zu wecken. Durch die Erprobung innovativer Modellprojekte soll das Programm mittel- und langfristig dazu beitragen, den Anteil männlicher Erzieher in Kitas um 20 Prozent zu erhöhen.


© Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend