Inhalt

Di 24.02.2015

Direkte Beratung und Informationen für Familien

Alle Kinder verfügen über besondere Stärken, Talente und Neigungen. Diese Stärken zu erkennen und zu fördern ist den allermeisten Müttern und Vätern äußerst wichtig. Die direkte Unterstützung, die das Bundesfamilienministerium Eltern bietet, hat daher zum Ziel:

  • den Stellenwert einer fördernden, an den Möglichkeiten des Kindes ansetzenden Erziehung zu verdeutlichen,
  • über die Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen zu informieren,
  • über die Relevanz einer guten Eltern-Kind-Beziehung aufzuklären,
  • Wissen über Problemphasen in der Beziehung zwischen Eltern und Kindern zu vermitteln.

"Kompass Erziehung" im Serviceportal "Familien-Wegweiser"

Das Serviceportal "Familien-Wegweiser" des Bundesfamilienministeriums informiert über finanzielle Leistungen, Regelungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinderbetreuung, Hilfs- und Beratungsangebote, Recht und Gesundheit. Neben staatlichen Leistungen können sich Interessierte im "Kompass Erziehung" über das Thema Erziehung informieren. Von der Erstausstattung für das Baby und die ersten Schritte über die Schulzeit und die Pubertät bis zum Auszug der Kinder wird ein Überblick über zentrale Erziehungsthemen gegeben und auf weitere Informationsquellen verwiesen.

Elternbriefe

Die "Elternbriefe" des Arbeitskreises Neue Erziehung begleiten Eltern von der Geburt eines Kindes bis zu seinem achten Lebensjahr. Eltern können sie sich in regelmäßigen Abständen zuschicken lassen, in vielen Bundesländern sogar kostenfrei.

Die vom Bundesfamilienministerium geförderten Elternbriefe bieten praktisch und anschaulich Beratung und Begleitung. Der Schwerpunkt liegt auf den ersten Jahren der Erziehung. Extra- und Sonderelternbriefe, die in weiten Teilen mit der Unterstützung des Bundesfamilienministeriums entwickelt wurden, gibt es unter anderem zu den Themen "Sprachentwicklung/Sprachförderung" (in mehreren Sprachen), "Familie in der Pubertät" und "Gewaltfreie Erziehung".

Elterntelefon

"Nummer gegen Kummer" bietet Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern. Das Elterntelefon ist ein Angebot für Mütter und Väter, die sich unkompliziert und anonym konkrete Ratschläge holen möchten. In ganz Deutschland sind Beraterinnen und Berater unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1110550 montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und dienstags und donnerstags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr erreichbar. Das Elterntelefon wird vom Bundesfamilienministerium gefördert.

Elternkurse und Online-Beratung für Eltern

Die vom Bundesfamilienministerium unterstützten Elternkurse des Deutschen Kinderschutzbundes "Starke Eltern – starke Kinder" helfen Müttern und Vätern, Lösungsstrategien für Konflikte und Problemzeiten in der Familie zu entwickeln.

Bei der bundesweiten Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung können sich Eltern im Forum oder im Chat untereinander und mit Fachkräften austauschen oder in einem ganz persönlichen Gespräch mit einer Beratungsfachkraft Hilfe holen. Das Angebot ist gebührenfrei, anonym und 24 Stunden an sieben Tagen der Woche erreichbar. Die Online-Beratung wird vom Bundesfamilienministerium unterstützt.

Der Online-Beratungsführer der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. hilft bei der Suche nach einer geeigneten Beratungsstelle nach Postleitzahl oder Wohnort. Das Verzeichnis sämtlicher ambulanter psychosozialer Versorgungseinrichtungen umfasst derzeit über 12.000 Einträge und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.