Inhalt

Mi 02.09.2015

Familienurlaub in Familienferienstätten

Ein gelungener Familienurlaub mit schönen gemeinsamen Erlebnissen hält Familien zusammen. Mit etwas Abstand zu der Routine und den Pflichten des Alltags haben Eltern und Kinder die Chance, etwas Neues über die Welt und sich selbst zu erfahren.

Damit Familien ihren Wunsch nach einem gemeinsamen Urlaub verwirklichen können, müssen sie unter den vielfältigen Familienreiseangeboten die herausfinden, die ihren Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entsprechen. Hier bieten bundesweit 99 Familienferienstätten gute und vielfältige Angebote, die unterschiedliche Interessen von Familien berücksichtigen. Die Quartiere reichen vom Campingplatz am See, dem Ferienhaus in den Bergen oder am Meer, komfortablen Hotelzimmern in mittelalterlichen Burgen, Schlössern bis hin zu Klöstern. Kinderbetreuung und zahlreiche Freizeitaktivitäten unter Anleitung qualifizierter Fachkräfte gehören ebenso wie Bildungsangebote zum Standardprogramm.

Zu den besonders gern gesehenen Gästen zählen kinderreiche Familien, Familien mit behinderten oder pflegebedürftigen Angehörigen, Alleinerziehende oder Familien in sonstigen belastenden Lebenssituationen. Wo Familienurlaub aufgrund des zu niedrigen Familieneinkommens zu scheitern droht, bemühen sich die Hausleitungen der Familienferienstätten um die Vermittlung von Zuschüssen, die in einigen Bundesländern zur Verfügung stehen.

Angebote der Familienferienstätten sind unter anderem: Gesundheitswochen für Eltern und Kinder, Kurse zur Stärkung der Erziehungskompetenz, Erlebniswochenenden für Großeltern und Enkelkinder oder getrennt lebende Mütter oder Väter und ihre Kinder.

Aufgrund ihrer besonders familienfreundlichen Ausrichtung hat die Förderung von Familienferienstätten einen festen Platz in der Familienpolitik des Bundesfamilienministeriums.