Inhalt

Do 16.04.2015

Förderprogramm "Betriebliche Kinderbetreuung"

Mit dem Förderprogramm "Betriebliche Kinderbetreuung" unterstützt das Bundesfamilienministerium die Einrichtung betrieblicher Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um Männern und Frauen eine partnerschaftliche Aufgabenverteilung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Arbeitgeber aller Größen können sich am Programm beteiligen und erhalten finanzielle Anreize, neue betriebliche Kinderbetreuungsplätze zu schaffen.

Die Förderung erfolgt als pauschaler Zuschuss zu den laufenden Betriebskosten in Höhe von 400 Euro pro neu geschaffenem Ganztagsbetreuungsplatz und Monat. Sie wird als Anschubfinanzierung für bis zu zwei Jahre gewährt, um die Startphase zu erleichtern. Unternehmen müssen sich von Beginn an mit einem substantiellen Beitrag an der Finanzierung der Betriebskosten der neuen Betreuungsplätze beteiligen.

Gefördert werden auch Verbundlösungen von kleinen und mittleren Unternehmen, die sich für eine gemeinsame Kinderbetreuung zusammenschließen. Die Zusammenarbeit mit öffentlichen, gemeinnützigen und privat-gewerblichen Trägern von Kinderbetreuungsangeboten ist möglich und entlastet Unternehmen bei der Organisation ihrer Kinderbetreuungsplätze.

Servicestelle Betriebliche Kinderbetreuung

Über die kostenlose Hotline der Servicestelle Betriebliche Kinderbetreuung können sich Unternehmen, Träger von Betreuungseinrichtungen und andere Interessierte unter der Telefonnummer 0 800 / 0 00 09 45 über unterschiedliche Möglichkeiten betrieblicher Kinderbetreuung und das Förderprogramm "Betriebliche Kinderbetreuung" informieren.