Inhalt

Do 25.02.2016

Dr. Ralf Kleindiek spricht auf dem Berliner Demografie-Forum

Über die langfristigen Schwerpunkte der deutschen Demografiestrategie hat Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, am 25. Februar beim Berliner Demografie Forum vor einem internationalen Publikum gesprochen.

"Der langfristige Schwerpunkt der deutschen Demografiepolitik ist es, unsere Gesellschaft zukunftssicher zu machen. Für die Älteren, die so lange wie möglich teilhaben und bei Pflegebedürftigkeit gut versorgt sein wollen. Für die Familien, die gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf brauchen und für die Kinder – denn gerade wenn es weniger Kinder gibt, müssen wir allen eine gute Perspektive bieten", sagte Dr. Ralf Kleindiek. Er betonte auch, dass es gerade in Zeiten hoher Zuwanderung wichtig sei, eine langfristige Demografiepolitik zu verfolgen.

Das fünfte Berliner Demografie-Forum stand in diesem Jahr unter der Überschrift "Arbeit - Lebenschancen - Wohlstand". In den Panels wurden aktuelle Themen diskutiert wie beispielsweise die Integration von Flüchtlingen, die Zukunft von Arbeit und Ruhestand in den verschiedenen Ländern und ob Demografiepolitik regional, national, international oder global angelegt werden sollte. Dr. Ralf Kleindiek betonte die Rolle aller vier Perspektiven, entscheidend sei jedoch, den demografischen Wandel in den Kommunen zu gestalten. Denn der demografische Wandel mache sich insbesondere vor Ort in den Städten und Gemeinden bemerkbar.

Demografiewerkstatt Kommunen

Der Staatssekretär stellte in diesem Zusammenhang die Demografiewerkstatt Kommunen vor, mit der das Bundesfamilienministerium in den nächsten fünf Jahren sieben Kommunen bei der Gestaltung des demografischen Wandels unterstützen wird: "Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden sehr unterschiedliche Gemeinden, Städte und Landkreise in diesem Projekt ausgewählt haben. Das ermöglicht differenzierte Lösungsansätze, zum Beispiel bei der Entwicklung einer altersfreundlichen Kommune. Genauso wichtig sind aber neue Konzepte zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Denn damit kann verhindert werden, dass Menschen aus ihren Städten und Gemeinden abwandern. Sicher ist: Jede Lösung wird anders aussehen – dafür werden wir die kreativen Ideen lokaler Mitstreiter aus allen gesellschaftlichen Gruppen nutzen."

Berliner Demografie-Forum

Das Berliner Demografie-Forum ist eine parteiübergreifende, internationale Dialogplattform, bei der Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft über wechselnde Fragestellungen diskutieren. Initiatoren der Konferenzreihe sind das Bundesfamilienministerium und die Allianz SE, weitere Partner sind im Jahr 2016 unter anderem das Bundesinnenministerium, das Bundesgesundheitsministerium, das Bundesarbeitsministerium, die European School of Management and Technology, die Vodafone Stiftung, Population Europe und die Deutsche Gesellschaft für Demografie.