Inhalt

Fr 22.01.2016

Elke Ferner eröffnet Kongress "Pflege 2016"

Für mehr Anerkennung und Wertschätzung der Pflegekräfte hat sich Elke Ferner, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesfamilienministerin, am 22. Januar beim Kongress Pflege 2016 stark gemacht.

"Die Pflege ist eine der großen Herausforderungen für unsere Gesellschaft", sagte Elke Ferner bei ihrer Eröffnungsrede. "Wir brauchen mehr Pflegekräfte und vor allem mehr Pflegefachkräfte. Die Anforderungen an die Kranken- und Altenpflege haben sich verändert und die Pflegekräfte haben für ihre Arbeit mehr Anerkennung und Wertschätzung verdient.  Daher hat das Bundesfamilienministerium gemeinsam mit dem Bundesgesundheitsministerium den Entwurf eines Pflegeberufsgesetzes vorgelegt, mit dem die Ausbildungen in der Altenpflege, der Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen einheitlichen Pflegeausbildung mit Vertiefungsansatz zusammengeführt werden sollen. Dieser Entwurf wurde am 13. Januar 2016  im Bundeskabinett beschlossen."

Zudem wurde bereits 2015 mit dem Rechtsanspruch auf Familienpflegezeit sowie dem Pflegeunterstützungsgeld die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf für pflegende Angehörige und mit den beiden Pflegestärkungsgesetzen die Leistungen für die Pflegebedürftigen verbessert.

Pflegeberufsgesetz

Das neue Pflegeberufsgesetz macht den Pflegeberuf attraktiver. Mit dem Gesetz wird die notwendige Grundlage für eine moderne und durchlässige Pflegeausbildung, eine weitere Verbesserung der Qualität in der Pflege und die Steigerung der Attraktivität des Pflegeberufs geschaffen. Die neue generalistische  Pflegeausbildung mit einem einheitlichen Berufsabschluss wird  Schulgeldfreiheit und einen Anspruch auf angemessene Ausbildungsvergütung regeln. Darüber hinaus wird erstmalig ein Pflegestudium in Ergänzung zur beruflichen Pflegeausbildung als weiterer Qualifizierungsweg ermöglicht.

Kongress Pflege

Der Kongress Pflege findet seit mehr als zwei Jahrzehnten statt und ist für rund 1500 Pflegefachkräfte und Pflegemanager sowie Lehrende der Pflegeberufe ein wichtiger Treffpunkt. Unter dem Titel "Neues Pflegeberufsgesetz konkret" wurden in diesem Jahr auch wichtige Fragen rund um das neue Gesetz besprochen.