Ministerin

Inhalt

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Willy Brandt soll einmal gesagt haben: "Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten." Dieser Gedanke ist für mich Ansporn und Leitmotiv für meine Tätigkeit als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ich will die Gestaltungsmöglichkeiten, die mir durch das Amt gegeben wurden, nutzen, um den Rahmen für eine moderne Gesellschaftspolitik für die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Eine moderne Gesellschaftspolitik, die die Vielfalt der Lebensentwürfe in unserem Land, die Vielfalt der Herkunft und der Kulturen als Chance für die Zukunft Deutschlands versteht. Mein Ziel ist es, dabei aktiv mitzuhelfen, dass die Generationen zusammenhalten, Jung und Alt, Groß und Klein. Ich freue mich sehr, wenn Sie mich bei diesem Weg unterstützen und aktiv begleiten.
Ihre Manuela Schwesig

Zur Person

Seit Dezember 2013 ist Manuela Schwesig Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zuvor war sie fünf Jahre Ministerin in Mecklenburg-Vorpommern: Von 2008 bis 2011 für Soziales und Gesundheit und von 2011 bis 2013 für Arbeit, Gleichstellung und Soziales.

Die studierte Finanzwirtin arbeitete zwischen 2002 und 2008 im Finanzministerium von Mecklenburg-Vorpommern. In der dortigen Landeshauptstadt Schwerin, wo Manuela Schwesig mit ihrer Familie lebt, begann auch ihre politische Karriere auf kommunaler Ebene in der Stadtvertretung. 2005 wurde sie Mitglied des SPD-Landesvorstands Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2009 ist Manuela Schwesig stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD.

Manuela Schwesig wurde am 23. Mai 1974 in Frankfurt (Oder) geboren. Sie ist verheiratet, hat einen Sohn und eine Tochter.

Politikbereiche

Video

Manuela Schwesig sitzt auf einem Sessel in ihrem Büro

Manuela Schwesig: Ihr politischer Alltag im Video

In einem Film gibt Manuela Schwesig Einblicke in ihren politischen Alltag und zeigt, worauf es ihr bei ihrer Arbeit als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ankommt. Und verrät, was sie mit ihrer Politik erreichen will: "Mehr Gerechtigkeit".

weiter
Manuela Schwesig begrüßt Bundesfreiwillige in der Leo-Lionni-Schule

Manuela Schwesig begrüßt die ersten "Bufdis" in der Flüchtlingshilfe

Mehrere Bundesfreiwillige für Flüchtlinge hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig am 7. Januar in der Leo-Lionni-Schule im Berliner Wedding besucht. Dort unterstützt der Kinderring Berlin e.V. mit Bundesfreiwilligen unter anderem Willkommensklassen.

weiter
Manuela Schwesig mit Kindern und Jugendlichen vor einem Weihnachtsbaum

Weihnachtsgrüße von Manuela Schwesig

Auch in diesem Jahr hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig das Friedenslicht im Bundesfamilienministerium empfangen und mit Schulkindern den Weihnachtsbaum geschmückt. Ein schöner Anlass, um Weihnachtsgrüße an alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu senden.

weiter
Manuela Schwesig spricht im Bundestag zu E-Zigaretten

Manuela Schwesig zu den Gefahren von E-Zigaretten für Kinder und Jugendliche

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hat am 4. Dezember in 1. Lesung im Deutschen Bundestag über den Gesetzentwurf zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und Shishas gesprochen.

weiter
Manuela Schwesig spricht im Bundestag zum Haushalt 2016

Zweite Lesung im Bundestag: Manuela Schwesig zum Haushalt 2016

Der Bundestag hat am 26. November den Haushalt des Bundesfamilienministeriums für 2016 angenommen. "Mit dem Haushalt 2016 haben wir gute Möglichkeiten, eine moderne Familienpolitik fortzusetzen - für alle Familien im Land und insbesondere für die, die Kinder haben", sagte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in ihrer Bundestagsrede. 

weiter
Manuela Schwesig mit Gästen der Abendveranstaltung zur Aktion 'Wir brechen das Schweigen!'

Abendveranstaltung zur Aktion "Wir brechen das Schweigen!" zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Am 23. November hat Bundesfrauenministerium Manuela Schwesig zu einer Abendveranstaltung nach Berlin geladen, um auf die Aktion "Wir brechen das Schweigen!" und das Hilfetelefon gegen Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen. Gäste aus verschiedenen Organisationen berichten, warum sie die Aktion unterstützen.

weiter
Mitri Sirin und Dunja Hayali vom ZDF-Morgenmagazin unterstützen das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Aktion "Wir brechen das Schweigen!" zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Das Bundesfrauenministerium setzt sich gezielt gegen Gewalt an Frauen ein, zum Beispiel mit dem deutschlandweiten Hilfetelefon. Die Aktion "Wir brechen das Schweigen!" will das Hilfetelefon noch bekannter machen und wird dabei von Prominenten unterstützt.

weiter
Manuela Schwesig macht sich stark für Kinderrechte

Manuela Schwesig und Prominente machen sich stark für Kinderrechte

Gemeinsam mit prominenter Unterstützung und Kindern zweier Berliner Kinderrechteschulen hat Bundesjugendministerin Manuela Schwesig am 18. November die Kampagne "Starkmachen für Kinderrechte" in Berlin vorgestellt. Mit der Kampagne informiert das Bundesfamilienministerium über Kinderrechte in Deutschland.

weiter
Manuela Schwesig spricht im Bundestag zur Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Manuela Schwesig spricht vor dem Bundestag anlässlich des Gesetzes zum besseren Schutz von Flüchtlingskindern

Der Bundestag hat am 15. Oktober den Gesetzentwurf zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher abschließend beraten und beschlossen. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig sprach vor dem Bundestag zur Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

weiter
Szene aus dem Bürgerdialog

Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit

Zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit hat die Bundesregierung zum Bürgerfest in Frankfurt am Main eingeladen. Auch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend präsentierte sich mit einem eigenen Stand. Bereits am 1. Oktober sprach Manuela Schwesig anlässlich des Bürgerdialogs "Gut leben" mit Teilnehmenden über Männer und Frauen in Ost und West.

weiter
Manuela Schwesig spricht im Bundestag zur Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Manuela Schwesig spricht im Bundestag

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 25. September im Bundestag zu der Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gesprochen. In einer Parallelbefassung wurde in Bundestag und Bundesrat über den Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher beraten.

weiter
Kurt Beck als #HeForShe

Netzwerkveranstaltung "Wandel durch Diversity"

Am 24. September hat das Bundesfrauenministerium zur Netzwerkveranstaltung "Wandel durch Diversity" eingeladen. Dabei wurde auch die Kampagne #HeForShe vorgestellt.

weiter
Manuela Schwesig bei der Unterzeichnung des Memorandums für 'NEUE Vereinbarkeit' von Familie und Beruf

Manuela Schwesig unterzeichnet Leitsätze für "NEUE Vereinbarkeit" von Familie und Beruf

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 21. September zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft das Memorandum "Familie und Arbeitswelt - Die NEUE Vereinbarkeit" unterzeichnet. Das Memorandum betont die Gleichwertigkeit von beruflichen und familiären Aufgaben.

weiter
Dr. Ralf Kleindienst und Jugendliche präsentieren ihre Forderungen

Jugend an die Macht: Jugendlichen eine Stimme geben

23 Schülerinnen und Schüler aus Kleinsteinbach in Baden-Württemberg haben am 17. September einen Tag lang die Hausleitung im Bundesjugendministerium übernommen. Mit Bundesjugendministerin Manuela Schwesig und Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek sprachen sie über ihre Wünsche und Forderungen an die Politik.

weiter